25. Oktober 2008 - spontaner Arbeitseinsatz auf dem Bouleplatz

 

Friedel bringt mehr Licht auf die Bahn 6 und 7
Von Ernst-Georg und Brigitte neu gestaltete Rabatte -
bringt mehr Durchsicht zur Schutzhütte und Boulebahn 6 und 7
Die Tischplatte ist Neu
Reparatur erledigt durch Bernd, Frank und Lothar
Die Tische stehen wieder lotrecht
Oh welch ein Wunder - drei neue Apfelbäumchen
Anpflanzgarantie durch Friedel
Neuer Sichtschutz -
auf dem ehemaligen Platz der Pappeln
mühevoll gepflanzt durch Bernd, Frank, Lothar

Neuer Vereinsmeister 2008 im Tête à tête

links: Boule-Vereinsmeister 2008 Rolf Ihsen, mitte: Heidi Bartels 2. Platz, rechts: Dietmar Albrecht 3. Platz

 

Die Boule Sparte des TSV Stelingen hat am Sonntag den 28.09.2008 bei herrlichem spätsommerlichem Wetter ihre Vereinsmeisterschaft 2008 im Tête à tête ausgetragen.

Heidi Bartels und Rolf Ihsen qualifizierten sich für das Finale.

Dietmar Albrecht musste sich mit dem 3. Platz zufrieden geben, für Oliver Birkenfeld reichte es nur zum undankbaren 4. Platz.

Das Finale hat Rolf Ihsen gegen Heidi Bartels mit 13 : 9 gewonnen

und ist somit verdienter Boule-Vereinsmeister 2008

Herzlichen Glückwunsch !

weitere Infos zur Vereinsmeisterschaft...

Impressionen von der Vereinsmeisterschaft 2008

Saisonausklang 2008 - Herbstacker -
Vor dem Spiel, erst die Arbeit
Wer schreibt der bleibt
Unser Geburtstagskind (Harald-74)
Vereinsmeister 2008
links: Rolf, mitte: Heidi, rechts: Dietmar
Der Taktiker
Die Frauenpower schwächelte diesmal !
Mutter und Sohn
- auch gegeneinander, mit Schiedsrichterin Brigitte
- schon wieder Eintracht

Nachruf - Abschied von vier 25 Meter hohen Pappeln am 25. August 2008

TSV - Stelingen, "Boule-Platz prägend" - das sagt sich so leicht. Aber auf die vier gewaltigen Pappeln, die im schönen Vorraum der gepflegten Bouleanlage stehen und die mit ihren gut 25 Metern alles überragen, trifft dieses Urteil wohl zu.

"Die werden doch immer mehr zu einem unkalkulierbaren Risiko", war die Meinung der Baumexperten. "Totholz", haben die Bäume jede Menge im oberen Bereich gezeigt und einen Pilz in der Krone.

"Endlich kommen die Pappeln weg"

Und so nahm das Kettensägen-Massaker am 25.08.2008 seinen Lauf.

Trauriger Abschied von einem alten Freund.

"Napoleon war ein wahrer Pappel-Fan. Er ließ die Bäume an seinen Heerstraßen pflanzen. Einerseits um die Straßen von der Ferne gut sehen zu können (Pappeln sind sehr große Bäume), andererseits weil Pappeln viel Sonnenlicht durch ihre Kronen lassen, so dass die Straßen nach Regenfällen schnell wieder trocknen konnten."

 Heutzutage weiß aber kaum jemand, dass die Pappel schon in der Antike als wichtige Heilpflanze geschätzt wurde.

Eine Salbe aus ihren Knospen gehört zu den ältesten überlieferten Salbenrezepten. Sie wird heute noch zubereitet und für Haut- und Gelenkprobleme hilfreich eingesetzt.

Auch als Tee kann man die Pappelknospen trinken und damit rheumatische Beschwerden und andere Entzündungen lindern.

Gefahrenhinweis

Wie Ihr alle gesehen habt, stehen noch 2 1/2 Pappeln auf dem Gelände am Bouleplatz.

Leider hat die Stadt sie doch nicht entfernt. Am Mittwoch, den 20.08.2008 klärt es sich, ob sie (Stadt) uns dennoch helfen wird.

Sollte dies nicht geschehen, werden wir die Pappeln kurzfristig "entfernen" lassen.

Zur Zeit ist nicht absehbar, welches Gefährdungspotenzial von den Pappeln noch ausgeht. Aus diesem Grund muss der Weg zwischen Bouleplatz - B-Platz und die Boulebahnen 1-5 leider abgesperrt bleiben.

Ich bitte Euch diesen Gefahrenhinweis zu akzeptieren.

 

Für den spontanen, aktiven Arbeitseinsatz am 09.08.2008 danken wir herzlich.

Für Euer Verständnis habt Dank.

 

Gruß

Frank Martin, I. Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstandes

Lothar Ruhm, Spartenleiter Boule

Großeinsatz der Feuerwehren Stelingen, Berenbostel und Garbsen, 08.08.2008

Am 08.08.2008 wurde Dank des Einsatzes der Feuerwehren Stelingen, Berenbostel und Garbsen eine weitere der vier Pappeln abgetragen. Sie drohte auf unsere Schutzhütte zu kippen.

Mit Hilfe der Feuerwehrleiter von Berenbostel konnte der ca. 30 m hohe Baum, trotz widriger Umstände, stark eingekürzt werden.

Bereits am vorhergehenden Tag wurde die erste Pappel durch ein Unwetter auf das gesamte Spielfeld gedrückt, wodurch erheblicher Sachschaden entstand. 

Großer Sturmschaden auf dem Bouleplatz

Bis auf unbestimmte Zeit ist der Bouleplatz nicht bespielbar.

 

!!! Es besteht weiter ein großes Risiko !!! 

 

Durch Sturmeinwirkung am Donnerstag, den 07.08.2008 hat uns die Pappel unsere Spielbahnen 1-5 außer Betrieb gesetzt und erheblichen Schaden angerichtet.

Die erforderlichen Sägearbeiten sind bereits veranlasst und werden am Freitag abgeschlossen sein.

 

Für Samstag, den 09.08.2008, 10:00 Uhr bitte ich um einen außerplanmäßigen Arbeitseinsatz (wegräumen der Äste, Blätter ...).

 

 

Nach oben

Ein neuer Klubwirt stellt sich am 02. August 2008 vor

Der neue Klubwirt Martin Friedlein stellt sich am 02. August 2008 ab 16:00 Uhr unserem Verein vor.

Livemusik mit der Gruppe "Straight Ahead" sorgt ab 19:00 Uhr für Stimmung. Mit Musik vom Ende der 50er und Anfang der 60er ist für jeden was dabei. Der Wirt freut sich auf uns und wir zählen auf Euch.

mehr Info´s

Erfolgreiches Pétanque (Boule) -Training am 12. und 13. Juli 2008 absolviert

Um die Wurftechnik und Spielstrategie für das Spiel mit der Eisenkugel zu verbessern, hatten wir uns für das Wochenende, Samstag, den 12.07.2008 von 13.00-18.00 Uhr und Sonntag, den 13.07.2008 von 10.00-18.00 Uhr, den kompetenten Spieler und Trainer Klaus Kirchhof eingeladen.

Bei der Einführung machte uns Klaus deutlich, das Boule spielen mit Freude und Lockerheit erfolgen soll und nicht verkrampft und verbissen. Es folgten detaillierte Erläuterungen von dem Zusammenhang der entsprechenden Muskelpartien, dem Bewegungsablauf und dem mentalen, geistigen Verhalten. Ebenso ist es wichtig, dass man sich vor dem Spielen entsprechend warm macht durch Laufen und Dehnübungen um die Voraussetzungen für ein gutes Spiel zu schaffen und Verletzungen zu vermeiden.

Mit dem richtigen Griff der Kugel, dem festen Stand, der aufrechten Körperhaltung, dem Schwingradius des Armes und das Loslassen der Kugel sind wir praktisch in die Trainingsphase eingestiegen. Ein abwechslungsreicher Parcours mit Höhen- und Weitenhindernissen galt es im Zirkeltraining mehrfach zu bespielen. Unter der Beobachtung des Trainers wurden wir individuell auf unsere Fehler aufmerksam gemacht und zu verbesserten Bewegungsabläufen beraten.

Zum Abschluss kam das gelernte im Dublette-Spiel auch zum Einsatz.

Alle 15 Teilnehmer/Innen waren mit Freude dabei und sind zu der Überzeugung gekommen, dass die Trainingseinheit mit Klaus Kirchhof wichtig, überzeugend und mittelfristig unser Spiel erfolgreicher machen kann.

Wichtig ist das Erlernte im Training eifrig zu üben!

Herzlichen Dank an Klaus Kirchhof.

Joachim Illmann, 19.07.2008

Anmerkung: Klaus Kirchhof erarbeitet z. Zt. eine Trainingsanleitung (Trainingslehre) für Boule als Pétanque.

Das von ihm entwickelte professionelle Training ist orientiert zum einen an der erfolgreichen Spielweise der weltbesten Spieler/Innen und zum anderen an den für Boule verwertbaren Erkenntnissen der Physik und den Sportwissenschaften, insbesondere der Biomechanik und Motorikforschung.

!! Achtung - Gefahr durch Pappelabbruch !!

Hinweis an alle Boule-Mitglieder, Mitglieder des TSV und Gäste.

Am 07.06. 2008, 11:00 Uhr wurde auf unserer schönen Bouleanlage ein mächtiger Pappelabbruch vorgefunden.

Der Pappelabbruch fand am 06.06. statt - es war also kein besonders starker Wind und schon gar kein Sturm - denn hier spielt mit großer Wahrscheinlichkeit auch die Wärme und die Trockenheit eine große Rolle.

Bitte beachtet das derzeitig große Risiko.

 

 

Marius Birkenfeld ? Boule-Sparte TSV Stelingen ?

schon wieder erfolgreich !

 Beim 7. Jugend-Länder-Masters in Ettenheim bei Freiburg

des deutschen Pétanque Verbandes am 26./27. April holte er mit seinen Mitspielern Falco Becker, Roméo Balié vom Kaderteam Niedersachsen die ?Bronze Medaille".

Herzlichen Glückwunsch !

 Die besten Spieler der beiden Altersgruppen Juniors: 15-18 Jahre und Cadets: 12 - 14 Jahre haben 2 Tage lang um Punkte und die Meisterschaften gekämpft.

Jeder Landesfachverband des Deutschen Pétanque Verbandes e.V. hatte ein Team aus 3-4 ausgewählten Kaderspielern ins Rennen geschickt.

Bei den Cadets waren das - dem Erfolg nach geordnet -:

Rang Landesverband

 1. Baden-Württemberg: Annalena Szigeth, Tehina Anania, Michael Mengel,

     Robin Fritzsche

 2. Bayern: Christian Faimann, Sascha Rosentritt, Elena Siebentritt

 3. Niedersachsen: Marius Birkenfeld, Roméo Balié, Falco Becker

     Nordrh.-Westf.: Justus Runo, Jonas Runo, Marie Vormann, Christian Schneider

 5. Rheinland-Pfalz: Jannik Weis, Dennis Hoffmann, Christian Kreischer, Marc Klein

 6. Nord: Lennart Creutzberg, Jasper Jütte, Mirco Nix, Lea Reimann

 7. Hessen: Malte Bonifer, Jasmin Gimbel Marie Baudis, Luis Maecker

2. von links Marius Birkenfeld

Bilder der Boule Saisoneröffnung 13. April 2008

Wir sammeln und begrüßen uns
Helmut, ich schreibe, bald gehts los
Jetzt gehts los!




Oliver, ich mach mal Pause

Janine, Jungligaspielerin - den Altboulern werde ich es zeigen

Hier muss das Maßband her - und nicht der Fuß!

1. Boule-Stadtmeisterschaft Garbsen am 06. Januar 2008

Bei regnerischem, nasskaltem Wetter haben sich vom TSV Stelingen

5 Doublette-Paare der 1. Stadtmeisterschaft am 06.01.2008 in Frielingen gestellt.

Weitere Starter stellten die Vereine TSV Horst, Wacker Osterwald und der Veranstalter SV Frielingen.

Insgesamt waren 21 Doublette-Paare am Start.

In der ersten Runde kam es gleich zu einer Paarung

TSV  Stelingen  -  TSV Stelingen.

!!! Schade !!!

In 5 Spielrunden haben sich alle Stelinger Mannschaften prima geschlagen und mit 3 : 2 Siegen im Mittelfeld platziert.

Besonders gefreut hat uns das gute Abschneiden der Jugendspieler

Janine Eggert und Kristof Grätz.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ergebnisse der 1. Boule Stadtmeisterschaft Garbsen