Saisonabschlußbericht

Leider mussten die Stelinger Mädels in der Rückrunde herbe Rückschläge hinnehmen. Nicht nur das plötzlich zum Rückrundenstart nur noch 9 Mädels zur Stange gehalten haben, kamen dann noch schwerwiegende Verletzungen hinzu. Allen verletzten Spielrinnen wünschen wir auf diesem Weg nochmals gute Besserung.

Somit war der erhoffte Tabellenplatz nicht mehr zu erreichen, da man einige Spiele in Unterzahl antreten musste oder soagr aufgrund mangeldem Personal abbrechen musste (mit nur vier Spielerinnen auf dem Platz nicht anders machbar). Trotzdem muss man der Mannschaft ein großes Lob aussprechen, egal wie schlimm es gelaufen ist haben die Mädels zusammen gehalten und waren immer füreinander da.

Mädels ihr habt das super gemacht und seit ein ganz tolles Team !

Zur neuen Saison sieht es schon besser aus, leider fallen immer noch drei Mädels verletzungsbedingt aus, aber es kommen auch Neuzugänge. Unsere neuen Mädels möchten wir jetzt schon herzlich Willkommen heißen in unserem tollen Team.

Zum Saisonabschluß waren die Mädels bei einem Turnier in Bergen Belsen, Teilnahme von 16 Frauenmannschaften, dort haben unsere Mädels den neunten Platz belegt. Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals beim Eintracht Celle bedanken, ihr wüsst schon warum :-). Man hat dort viel Spaß gehabt mit den befreundeten Verein vom Harburger SC und mit den neuen  Freundschaftsverein vom Eintracht Celle. 

So nun schauen wir nach vorne und hoffen das wir diese neue Saison von Verletzungen soweit wie möglich verschont bleiben. Mädels bleibt so wir ihr seit, ein echt tolles Team !!!!

SG Ihme-Roloven/Gehrden - TSV Stelingen Abbr.

Abbruch in Ihme-Roloven/Gehrden

Am Samstag, den 12. Mai reisten die Damen verletzungsbedingt ohne Auswechselspieler zum Tabellenführer SG Ihme-Roloven/Gehrden. Das Spiel begann und entgegen aller Vermutungen wirbelten Sabrina und Christin die Abwehr von Ihme-Roloven/Gehrden durcheinander. Nach noch nicht einmal fünf Minuten erzielte Christin durch beherztes Nachsetzen das 1:0 für den TSV Stelingen, die Überraschung war perfekt. Durch konsequente Verteidigung und guten Reflexen von Nicol konnte ein Ausgleich verhindert werden und sogar noch Konter gestartet werden, sodass das Tor der SG Ihme-Roloven/Gehrden immer wieder in Bedrängnis kam. Im Laufe des Spiels mußte leider eine der Stelinger Mädels verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen, man merkte jedoch nicht, dass der TSV Stelingen über 20 Minuten mit einer Spielerin weniger auf dem Platz war. Kurz vor Halbzeitpause fiel auch noch der Torwart vom TSV Stelingen aus, sodass mit Einverständnis des Gegners das Spiel abgebrochen wurde.

Vielen Dank noch auf diesem Weg an die Mädels und das Team um die Mannschaft vom SG Ihme-Roloven/Gehrden die so fair gehandelt hat und sich auch einer Neuansetzung des Spiels bereit erklärt hat.

An alle Verletzten gute Besserung und werdet schnell wieder fit.

TSV Stelingen - VfB Wülfel 0:1

Verschenkte Punkte am 14. Spieltag. Die Damen des TSV Stelingen mussten zu Hause gegen den VfB Wülfel antreten. Wülfel stand kompakt in der Verteidigung und die Torschüsse wurden alle von der Torwärterin gehalten. Stelingen hatte sehr gute und viele Torchancen, wie es sich oft bewahrheitet, so war es auch diesmal. Wer keine Torchance nutzt, der fängt sich ein Tor und verliert 1:0. Wir hoffen, dass der Knoten mal platzt und von den vielen Torschüssen auch mal einige ihren Weg in das Tor finden.

 Es spielten:

Nicol S., Anika S., Leonie H., Sabrina H., Sabine S., Nadja H., Xenia M., Monika K., Yvonne St.

TSV Stelingen - SV Esperke 2:1

Das erste Heimspiel der Rückrunde fand letzten Samstag gegen Esperke statt. Bei strahlenden Sonnenschein startete die Mannschaft neu gruppiert, einzig Nicol fand sich noch an ihrer Position im Tor wieder.

In der ersten Halbzeit hatte man die beiden gefährlichsten Gegenspielerinnen gut im Griff und schoß so manchen Ball auf das Esperker Tor, womit die Torhüterin geprüft wurde. Mitte der zweiten Halbzeit genügte Esperke eine Unaufmerksamkeit um mit 1 : 0 in Führung zu gehen. Nun gewann das Spiel an Härte und die letzten Reserven der Stelinger Spielerinnen wurden mobilisiert. So schnappte sich Nadja nach einem Einwurf in der gegnerischen Hälfte den Ball, umspielte 2 Gegenspielerinnen und schoß den Ball flach zum 1 : 1 ein. So war ein Punkt gesichert und die Spielzeit näherte sich dem Ende. 2 Minuten vor Ablauf der Spielzeit schlug Nicol einen weiten Abschlag nach vorn, den Xenia sich erkämpfte, sich einmal vorlegte um ihn dann in die Eckes des Tores schob.

Damit war am Ende doch noch ein erkämpfter, glücklicher Sieg unter Dach und Fach, da bei diesem plötzlichen warmen Wetter bis auf die laufstarke Sabrina jeder sich gefreut hat, kurz eine Verschnaufpause auf der Auswechselbank einlegen zu können.

Super eingefügt in die Mannschaft haben sich die Neuzugänge Sabrina und Sabine.

Es spielten:

Nicol S., Anika S., Leonie H., Sabrina H., Sabine S., Nadja H., Xenia M., Monika K., Yvonne St., Manuela N.

SV Northen/Lenthe-TSV Stelingen 1:1

Mit viel Optimismus und Begleitung durch Familie und Freunde reisten die Damen des TSV Stelingen am vergangenen Samstag in Northen-Lenthe zum Punktspiel an.

Bei teilweisen Graupelschauern und einem Platz mit sehr hohem Rasen startete das Spiel vielversprechend. Nach einer Viertelstunde führten die Damen des TSV Stelingen mit 1:0 nach einer super Kombination zwischen Chrissi und Moni. Der Offensiv-Drang war zu spüren, doch weder mit beherzten Fernschüssen noch mit kurzen Direktschüssen konnte der Ball im Lenther Tor untergebracht werden.

In der zweiten Halbzeit merkte man dann den schweren Boden (sehr hohen Rasen), sodass die Lauffreude und Konzentration nachließ und dem Gegner Konterangriffe ermöglichte, wovon einer zum Ausgleich genutzt wurde.

Es wurde versucht bis zur letzten Sekunde noch den Siegtreffer zu landen mit Lattenknaller, aber der Ball wollte an diesem Tag einfach nicht mehr ins Tor gehen.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Zuschauer, die uns bei kaltem und nassen Wetter lautstark unterstützt haben.

Es spielten:

Nicol S., Anika S., Leonie H., Monika K., Xenia M., Nadja H., Yvonne S., Christin K., Michaela B.

Hannover 96 - TSV Stelingen 2:0

Bei einem spannenden Spiel verloren die Damen vom TSV knapp gegen die Riege von Hannover 96.

Die Stelinger Damen traten Ersatzgeschwächt mit sieben Mädels an. Davon hatte eine Spielerin ihr erstes Spielerdebüt. Bei einem nicht wirklich bespielbaren Platz gaben die Mädels alles was sie konnten. Bis zur Halbzeit konnte man das 0:0 halten. Doch nachdem zwei Spielerinnen nun auch noch verletzt weiter gespielt hatten, musste man sich leider knapp gechlagen geben. Hannover hatte einige Chancen um das Spiel schon frühzeitig für sich zu entscheiden, doch der Team- und Kampfgeist der Mädels verhinderte jegliche Chance. Das Spiel wurde zwar knapp verloren, jedoch kann man die Stelinger Damen nur loben. Sie kämpften gemeinschaftlich und gaben alles was sie konnten.

Das war eine ganz starke Mannschaftleistung ! Auf diesem Weg wünschen die Stelinger Damen den verletzten Speilerinnen von Hannover 96 gute Besserung !

Es spielten:

Nicol S., Anika S., Leonie H., Monika K., Xenia M., Nadja H., Yvonne S.