Turnier um den Harry Deppe Wanderpokal 2009

Jetzt ist er weg!

Hattrick 

Es ist passiert. Der Wanderpokal ist für immer weg. In einem spannenden Finale siegte Titelverteidiger SV Ahlem II gegen SG Letter II mit 2:1.Damit schaffte man den Hattrick und der Pokal wird seinen Platz im Clubhaus von Ahlem haben.

Schon in der Vorrunde gab es enge Spiele. Als einzige Mannschft blieb der Titelverteidiger ohne Niederlage. Dritter wurde AS Ambrosiana, die zum ersten Mal dabei waren, durch einen Sieg gegen den Veranstalter.

Schade nur, das mit OSV Hannover II und VfV Hainholz II trotz Zusage nicht erschienen sind. Keine Probleme hatten die Schiedsrichterin Nicol Sido und Schiedsrichter Osman Vaybil bei den gesamten Spielen.Ob es nächstes Jahr wieder um einen Wanderpokal geht, steht noch nicht fest.Man wird sehen, was so alles passiert. Auch durch das fehlen zweier Mannschaften kam die dritte Herrren mit einem blauen Auge davon. 

Nach der Siegerehrung sagte Michael Peter ( Trainer SV Ahlem II ):

"Es war ein hartes Stück Arbeit. Das Turnier war gut besetzt.Ich freue mich über den Turniersieg, womit ich nicht gerechnet hatte.Ich hoffe, das wir auch im nächsten Jahr eingeladen werden."

Platzierungen:

Platz : 1  SV Ahlem II
Platz : 2  SG Letter II
Platz : 3  AS Ambrosiana I
Platz : 4  TSV Stelingen III
Platz : 5  TSV Luthe II
Platz : 6  SV Frielingen II
Platz : 7  TSV Berenbostel II
Platz : 8  MTV Meyenfeld II
Platz : 9  Wacker Osterwald II
Platz :10  TSV Stelingen IV

Alle Ergebnisse :

A SV Ahlem II             : TSV Stelingen IV       3:0       
B TSV Stelingen III     : SV Wacker Osterwald II  1:1
A TSV Berenbostel II  : SV Frielingen II         1:2
B MTV Meyenfeld II     : SG Letter II            0:4
A OSV Hannover II      : TSV Luthe II             0:3
B AS Ambrosiana I       : VfV Hainholz II         3:0
A TSV Stelingen IV       : TSV Berenbostel II   2:5   
B SV Wacker Osterwald II : MTV Meyenfeld II 0:1
A SV Frielingen II         : OSV Hannover II      3:0
B SG Letter II              : AS Ambrosiana I11   1:2
A SV Ahlem II              : TSV Luthe II            2:2
B TSV Stelingen III      : VfV Hainholz II         3:0
A TSV Stelingen IV      : OSV Hannover II      3:0
B SV Wacker Osterwald II : AS Ambrosiana I  2:3
A TSV Berenbostel II   : TSV Luthe II            1:1
B MTV Meyenfeld II      : VfV Hainholz II       3:0
A SV Frielingen II         : SV Ahlem II            3:4
B SG Letter II              : TSV Stelingen III     4:2
A OSV Hannover II      : TSV Berenbostel II    0:3
B AS Ambrosiana I       : MTV Meyenfeld II    4:0
A TSV Luthe II             : TSV Stelingen IV     2:0
B VfV Hainholz II         : SV Wacker Osterwald II 0:3
A OSV Hannover II      : SV Ahlem II              0:3
B AS Ambrosiana I       : TSV Stelingen III      2:3
A TSV Stelingen IV       : SV Frielingen II       2:4
B SV Wacker Osterwald II : SG Letter II        0:5
A SV Ahlem II               : TSV Berenbostel II 3:1
B TSV Stelingen III      : MTV Meyenfeld II    4:2
A SV Frielingen II         : TSV Luthe II          0:0
B SG Letter II              : VfV Hainholz II       3:0

Quali.
SV Frielingen - TSV Stelingen III  (2:2) n.9M  2:4
AS Ambrosiana - TSV Luthe  1:0

Halbfinale
SV Ahlem - TSV Stelingen III  5:0
SG Letter- AS Ambrosiana  (3:3) n.9M  6:4

Spiel Platz 5
SV Frielingen - TSV Luthe   (1:1) n.9M  5:3

Spiel Platz 3
TSV Stelingen III- AS Ambrosiana  0:3

Finale
SV Ahlem - SG Letter  2:1 

Turnier um den Harry Deppe Wanderpokal 2008

Am Samstag 09. Februar fand das schon traditionelle Turnier um den

 

Harry Deppe Wanderpokal

 

statt. Die Dritte richtete das Turnier nun zum SIEBTEN Mal aus. Durch das schöne Wetter musste Iwan seinen Turnierplan komplett umschmeissen, da 3 Mannschaften wegen kurzfristig angesetzter Spiele absagen mussten.

Das tat dem Spass aber keinen Abbruch. Es wurde jeder gegen jeden gespielt.

Erfreulich die Entwicklung der A-Jugend, die ein tolles Turnier hingelegt haben und am Ende verdient den dritten Platz eingefahren haben.

Die Dritte zeigte sich auch von Ihrer besten Seite und hielt sehr gut gegen. Sie belegten am Ende den zweiten Platz und mussten (als guter Gastgeber eigentlich selbstverständlich) nur den ungeschlagenen Ahlemern den Vorrang lassen.

Das Ergebnis:

 Platz

 Mannschaft

 Tore

 Punkte

 1

 SV Ahlem II

 34:7

 24

 2

 TSV Stelingen III

 21:11

 16

 3

 TSV A-Jugend / III

 20:16

 15

 4

 HSC Hannover III

 17:13

 15

 5

 TSV Berenbostel II

 23:20

 13

 6

 TSV Kaltenweide IV

 17:23

 10

 7

 TSV Luthe II

 14:21

 7

 8

 SV Frielingen II

 11:23

 6

 9

 Sparta Langenhagen II

 n.A.

 

Alle Spiele, alle Tore !

Spielzeit : 1 x 12 Minuten

1 Berenbostel - Luthe    2:2

2 Stelingen - A-Jgd./ III 3:2

3 Frielingen - KK            0:2

4 Ahlem - Berenbostel    4:0

5 Luthe - Stelingen        1:3

6 A-Jgd./ III - Frielingen 4:1

7 HSC - Berenbostel      3:1

8 Ahlem - Luthe            6:0

9 Stelingen - Frielingen  3:0

10 A-Jgd./III - KK         3:1

11 HSC - Luthe            2:3

12 Stelingen - Ahlem    1:2

13 A-Jgd./III - HSC      5:0

14 KK - Ahlem             3:5

15 Berenbostel - Stelingen 2:5

16 Luthe - Frielingen     2:3

17 KK - HSC                3:5

18 Berenbostel - Frielingen 6:2

19 Ahlem - A-Jgd./III   6:1

20 Luthe - KK             2:3

21 Ahlem - HSC          5:0

22 A-Jgd./III - Berenbostel 0:4

23 Stelingen - KK        2:2

24 HSC - Frielingen      2:0

25 KK - Berenbostel     4:5

26 A-Jgd./III - Luthe   2:1

27 Stelingen - HSC      1:2

28 Ahlem - Frielingen   4:2

Turnier um den Harry Deppe Wanderpokal 2007

Am 10. Februar fand nun schon das sechste Mal das Turnier um den

 

Harry Deppe Wanderpokal

 

statt. Bisher war die Dritte immer ein guter Gastgeber und verabschiedete sich nach der Vorrunde aus dem Turnier.

Diesmal zog die Dritte mit einer lupenreinen Weste als Gruppenerster ins Halbfinale ein.

Dann entsannen Sie sich aber der guten Sitten und verloren gegen die zwar schwach gestarteten aber dann super stark spielende Langenhagener Sparta.

Auch im kleinen Finale zog die Dritte gegen Luthe mit 1:2 den Kürzeren. Luthe spielten wieder einen attraktiven Fußball und waren in Spielwitz und Mannschaftsgeist ein Vorbild für alle Spieler.

Die stärkste Nummer Eins (Spritze) hatte Luthe zwischen den Pfosten.

Der stärkste Spieler, war die Nummer 15 (Markus) von Sparta Langenhagen.

(Meinung der Redaktion)

Im Endspiel kam es dann zwischen Berenbostel und Sparta Langenhagen zum einzigen 8 Meter Schiessen, was die Berenbosteler mit 5:4 gewannen.

 

Herzlichen Glückwunsch an den Turniersieger TSV Berenbostel !

 

Großen Dank vor allem auch an die Organisatoren, die trotz Doppelbelegung der Halle und notwendiger Terminverschiebungen immer die Ruhe bewahrt haben und ein tolles Turnier durchgeführt haben.

 Platz

 Verein

 1.

 TSV Berenbostel II

 2.

 Sparta Langenhagen II

 3.

 TSV Luthe III

 4.

 TSV Stelingen III

 5.

 TSV Otternhagen II

 6,

 SV Frielingen II

 7.

 SG Kirchwehren/Lathw

 8.

 SC Langenhagen III

 9.

 Wacker Osterwald II

 10.

 MTV Meyenfeld II

 

Alle Spiele, Alle Tore zum Download . . .

Der Turniersieger
TSV Berenbostel

Berichte Hallenturniere

Der Neue! Dennis Malessa mit Trainer
Foul!
Besorgter Manager

20.01.07 MTV Lemmie

 

Gleich im ersten Spiel gab es gegen den Gastgeber MTV Lemmie I einen 4:1 Sieg durch Tore von Kai Trützschler (3x) und Michael Pommeranz.

Auch Benthe I wurde geschlagen. Die Tore zum 2:0 Sieg schossen Dennis Malessa und Michael Pommeranz.

Schwer wurde es gegen Goltern II. Am Ende sprang  trotzdem ein 4:3 Sieg heraus. Dabei trafen Kai Trützschler, Ilja Kutsenko, Michael Pommeranz und Florian Lanz.

Im letzten Vorrundenspiel traf man auf den TSV Schulenburg I. Auch das Spiel wurde mit 4:3 gewonnen durch Tore von Michael Pommeranz (2x), Ilja Kutsenko und Kai Trützschler.

Als Gruppen-Erster gewann man im Halbfinale gegen TV Leveste II durch zwei Tore von Kai Trützschler mit 2:1.

Im Finale traf man auf Kickers Vahrenheide. Man verlor unglücklich mit 1:0. Der zweite Platz ist ein toller Erfolg.

 

Kai Trützschler wurde mit 9 Toren Torschützenkönig.

 

14.01.07 Sparta Langenhagen II

 

Hier ging es gleich los mit einem Paukenschlag. Der TSV Höver II wurde mit 7:0 aus der Halle gefegt. Dabei traf Dennis Malessa und Sebastian Pohl (2x). Den Rest besorgten Matthias Partsch, Mirko Lemme und Marco Becker.

Auch Ambrosiana wurde mit 4:0 durch Tore von Matthias Partsch (2x), Dennis Malessa und Sebastian Pohl klar besiegt.

Im Spiel gegen Godshorn II sollte es eigentlich so weiter gehen, aber es kam anders. Godshorn brachte von Anfang an Härte ins Spiel. Besonders Dennis Malessa und Marco Becker bekamen das zu spüren. Marco Becker wurde per Bodyscheck über die Bande befördert und die Schiedsrichter sahen hilflos zu. Am Ende wurde das Spiel mit 4:1 verloren. Den einzigen Treffer erzielte Marco Becker. Gegen Sparta II war die Lust weg und man verlor mit 7:0. Im Spiel um Platz 5 wurde denn BG Elze II durch Tore von Sebastian Pohl und Marco Becker mit 2:1 bezwungen.

 

17.12.06 TSV Havelse II

 

Bei diesem Turnier hatte die Dritte normalerweise nichts zu suchen, aber sie gab Ihr Bestes. Im ersten Spiel gegen TuS Marathon I gab es eine knappe 3:2 Niederlage. Die Tore schossen Kai Trützschler und Neuzugang Dennis Malessa.

Gegen Havelse II wurde wieder knapp mit 4:3 verloren. Hier schossen Marc Becker, Kai Trützschler und Dennis Malessa die Tore.

Im Spiel gegen SV Mühlenberg verlor man klar mit 5:0 und auch gegen TUS Garbsen II gab es eine 7:1 Klatsche. Das einzige Tor schoss Kai Trützschler. Im Platzierungsspiel gegen SC Lohnde gab es den einzigen Sieg mit 3:1. Hier traf Dennis Malessa (2x) und Mirko Lemme.

Sonntag 05. Februar 2006

Na! Geht doch!

Beim Turnier vom TSV Luthe wurde die dritte Herren ungeschlagen Turniersieger. Gleich im ersten Spiel wurde Luthe III mit 4:1 bezwungen.Die Tore machten Francisco Avila, Gunnar Wilke, Ingo Schmidt und Michael Pommeranz.

Auch im zweiten Spiel gegen Mardorf/Schneren gab es einen 2:1 Sieg. Hier trafen Ingo Schmidt und Gunnar Wilke.

Im letzten Gruppenspiel gegen Kolenfeld ging es um den Gruppensieg. Hierbei holte die Mannschaft einen 2:0 Rückstand auf und gewann am Ende mit 4:3 Toren. Hier waren Michael Pommeranz ( 2x ), Sven Meyer mit einem Kopfballltor und Ingo Schmidt erfolgreich.

Im Halbfinale gab es ein glattes 3:0 gegen Suttorf. Alle Treffer erzielte Michael Pommeranz.

Im Finale war der TV Jahn Leveste der Gegner. Diese Mannschaft kam auch ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 19:0 ins Finale. Am Ende reichte das goldene Tor von Ingo Schmidt zum ersten Turniersieg.

Es spielten: Maik Bartilla, Gunnar Wilke, Sebastian Büttner, Francisco Avila, Sven Meyer, Ingo Schmidt und Michael Pommeranz.

 

Nicht so gut lief es beim Turnier vom SC Garbsen. Gleich im ersten Spiel verlor man unglücklich gegen die A-Jugend vom SC Garbsen mit 1:0. Im zweiten Spiel schlug man Osterwald durch Tore von Thomas Schlehahn und Kai Trützschler mit 2:0.

Gegen TUS Garbsen reichte es nur zu einem 1:1. Das Tor schoss Thomas Schlehahn.

Im letzten Spiel gegen Türk Spor Garbsen reichte ein Unentschieden zum Weiterkommen, aber man verlor 2:0. Damit war man in der Vorrunde ausgeschieden.

Bei diesem Turnier sparte Garbsen am verkehrten Ende. Man hatte keine offiziellen Schiedsrichter, das bei vielen Mannschaften für Missstimmung sorgte.

Es spielten: Ercüment Tüten, Bayram Yayan,Sebastian Schmidt, Marco Becker, Kai Trützschler, Thomas Schlehahn, Ali Coknez und Hasan Coknez.

Sonntag 22. Januar 2006

Turnier TSV Saxonia

Die dritte Herren ist keine Hallenmannschaft, das hat man wieder gesehen.

Beim Turnier vom TSV Saxonia II schied die Mannschaft bereits in der Vorrunde aus.

Im ersten Spiel gegen TUS Ricklingen I gab es eine 2:0 Niederlage. Zwar bestimmte man das Spiel, aber Ricklingen machte die Tore.

Im zweiten Spiel gegen Hainholz II gab es endlich einen 2:0 Sieg. Die Tore schossen Michael Pommeranz und Florian Lanz.

Gegen RSV 26 Hannover I wurde knapp mit 2:1 verloren. Den einzigen Treffer erzielte Florian Lanz. In diesem Spiel war mehr drin.

Im letzten Spiel gegen TSV Saxonia I hatte man Pech. Eine Minute vor Schluss fiel der einzige Treffer für Saxonia.

Neben Meyenfeld waren wir die einzige Mannschaft aus dem Landkreis. Man zeigte sich wieder und es war eine Trainigseinheit.

Gespielt haben:

Maik Bartilla, Sebastian Büttner, Michael Pommeranz, Sebastian Schmidt, Francisco Avila, Ingo Schmidt, Ercüment Tüten, Florian Lanz und Sven Meyer.

Hallenturnier 14. Januar 2006

Die sympatischen Gewinner
Das Startproblem vom Hausmeister gelöst!
Organisator und Schiedsrichter
Hallenmeister
Catering
Gefüllte Ränge
Daneben!
Drin und Sieg!
Dritter! Post
Zweiter! Nicht ganz zufrieden

 

um den "Harry Deppe Wanderpokal"

 

 Tag:

 Samstag, 14.01.2006

 Ort: 

 Rudolf-Harbig-Halle, 
 
Berenbostel

 Zeit:

 09:00 - 17:30 Uhr

 Spielzeit:

 1x11 Minuten  1 Minute Pause

 Modus:

 2 Gruppen je 6 Mannschaften

 Mannschaft:

 4 Spieler + 1 Torwart

 

Wie jedes Jahr hat die Dritte ein tolles Turnier organisiert. Schöne Tore und eine spannende Endrunde haben die Zuschauer zufrieden gestellt. Die Mannen um Eckhard "IWAN" Bath haben ganze Arbeit geleistet. Die Organisation war "TOP". Es gab nichts was nicht geklappt hat. Zwar ging das Turnier mit 20 Minuten Verspätung los, weil eines der Tore defekt war, was aber durch die eingeplante Pause gut aufgefangen wurde. Diesmal zeigte sich Stelingen als guter Gastgeber und schied nach der Vorrunde aus.

Der TSV Luthe wurde von Spiel zu Spiel besser und zeigte in der Endrunde mannschaftliche Geschlossenheit und viel Kampfgeist.

Im Endspiel zeigten sie zudem keine Nerven und gewannen das Siebenmeterschiessen gegen den in allen Spielen souverän aufgetretenen Garbsener Sport Club II.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer, die das Turnier begleitet haben, für Speis und Trank, Musik und Informationen gesorgt haben.

Auch den Schiedsrichtern, die es nicht immer leicht mit den Spielern hatten ein großes Lob.

 

Turnierergebnis: 

Platz

 Mannschaft

 1.

 TSV Luthe III

 2.

 SC Garbsen II

 3.

 Post Hannover

 4.

 MTV Meyenfeld II

 5.

 TSV Höver II

 6.

 SC Lohnde II

 7.

 SV Frielingen I

 8.

 TSV Saxonia II

 9.

 TSV Stelingen III

 10.

 TuS Wettbergen II

 11.

 Wacker Osterwald II

 12.

 SG 74 Hannover

Turnierergebnis zum Download

Alle_Spiele_alle_Tore.pdf

147 K

Samstag 07. Januar 2006

Den 3. nehmen wir auch!?

Guter 4. Platz beim Turnier von Letter05 II

Im ersten Spiel wurde Harenberg II mit 4:2 geschlagen (Tore: M.Pommeranz, F.Lanz, K.Trützschler, A.Coknez).

Auch gegen Letter III wurde mit 3:2 gewonnen (Tore: G.Wilke, H.Coknez, A.Coknez).

Nachdem man auch Mecklenheide III mit 4:3 bezwang (Tore: M.Pommeranz, A.Coknez, T.Schlehahn), war man bereits im Halbfinle.

 

Nach einer längeren Pause verlor man das letzte Gruppenspiel gegen RSV 26 Hannover I mit 6:2 (Tore:H.Coknez,T.Schlehahn). Ohne Training und das erste Mal in der Halle war die Kraft jetzt weg.

Im Halbfinale verlor man gegen Mühlenberg I mit 4:1 (Tor: A.Coknez) und das Spiel um Platz 3 gegen RSV 26 Hannover I mit 7:2 (Tore:G.Wilke,T.Schlehahn).

Trotzdem war es eine gute Mannschaftsleistung, aus der Maik Bartilla als Torwart herausragte.

Hallenturnier 22. Januar 2005

Siegreich nach dem Spiel gegen Brelingen

der 3. Herren des TSV Stelingen

in der Halle Osterwald - Am Bredingsfeld

um den

HARRY - DEPPE - WANDERPOKAL.

 

Wie beim letzten Turnier war schon morgens die "Hütte" voll.

 

Bei Superwetter war auch das frische Luft schnappen zwischen den Spielen ein Genuss.

Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt.

Es war trotz der kleinen Halle ein tolles Turnier. Die Mannschaften waren wie immer mit Stimmung, Speis und Trank, Wetter und Turnierleitung zufrieden.

Bis auf Kleinigkeiten lief alles reibungslos (werden nur nach schriftlicher Anfrage verraten). Besonders in der zweiten Runde kam Spannung ins Spiel. So konnte sich der Titelverteidiger SC Garbsen im Halbfinale erst im Siebenmeterschiessen durchsetzen. Am Ende konnte sich der SC Garbsen in einem spannenden Finale gegen Frielingen aber den Pokal wieder mit nach Hause nehmen.

 

Hier die Platzierungen:

1. SC Garbsen

2. SV Frielingen

3. W. Osterwald

4. TSV Luthe

5. MTV Meyenfeld

6. SG Letter 

7. TSV Stelingen

8. MTV Buchholz

9. Kleeblatt Stöcken

10. FC Brelingen

11. SV Suttorf

12. SG Bantorf

 

 

Nachfolgend die Spiele im einzelnen:

Spielplan

09:00 Uhr TSV Stelingen - MTV Meyenfeld 0 : 1
09:12 Uhr SC Garbsen - SV Frielingen 2 : 0
09:24 Uhr TSV Luthe - FC Brelingen 1 : 1
09:36 Uhr SG Letter - MTV Buchholz 2 : 0
09:48 Uhr W. Osterwald - SV Suttorf 1 : 0
10:00 Uhr SG Bantorf - Kleeblatt Stöcken 0 : 0
10:12 Uhr TSV Stelingen - TSV Luthe 0 : 1
10:24 Uhr SC Garbsen - SG Letter 3 : 1
10:36 Uhr MTV Meyenfeld - FC Brelingen 2 : 0
10:48 Uhr SV Frielingen - MTV Buchholz 1 : 0
11:00 Uhr W. Osterwald - TSV Luthe 2 : 4
11:12 Uhr SG Bantorf - SG Letter 1 : 2
11:24 Uhr SV Suttorf - TSV Stelingen 0 : 1
11:36 Uhr Kleeblatt Stöcken - SC Garbsen 0 : 1
11:48 Uhr MTV Meyenfeld - TSV Luthe 1 : 1
12:00 Uhr SV Frielingen - SG Letter 2 : 1
12:12 Uhr FC Brelingen - W. Osterwald 0 : 2
12:24 Uhr MTV Buchholz - SG Bantorf 2 : 1
12:36 Uhr SV Suttorf - MTV Meyenfeld 0 : 0
12:48 Uhr Kleeblatt Stöcken - SV Frielingen 2 : 3
13:00 Uhr TSV Stelingen - FC Brelingen 3 : 1
13:12 Uhr SC Garbsen - MTV Buchholz 2 : 0
13:24 Uhr TSV Luthe - SV Suttorf 2 : 1
13:36 Uhr SG Letter - Kleeblatt Stöcken 1 : 1
13:48 Uhr W. Osterwald - MTV Meyenfeld 1 : 0
14:00 Uhr SG Bantorf - SV Frielingen 0 : 0
14:12 Uhr FC Brelingen - SV Suttorf 2 : 1
14:24 Uhr MTV Buchholz - Kleeblatt Stöcken 0 : 1
14:36 Uhr TSV Stelingen - W. Osterwald 0 : 0
14:48 Uhr SC Garbsen - SG Bantorf 1 : 0
         
Spiel um Platz 5
SG Letter - MTV Meyenfeld 0 : 2
Kleines Finale
W. Osterwald - TSV Luthe 3 : 1
Finale SC Garbsen - SV Frielingen 4 : 2

Hallenturnier 2004

Das dritte Turnier, bei dem um den Harry-Deppe-Pokal gespielt wird. Nachdem bei früheren Turnieren immer die Ratsschule Schauplatz war, wird jetzt zum zweiten Mal in der Rudolf-Harbig-Halle gespielt. Bei diesem Turnier nahmen wieder zwölf Mannschaften teil, die in zwei Gruppen zu jeweils sechs Mannschaften spielten.

Volle Halle, tolle Stimmung, viele Tore, so war es in der Rudolf-Harbig-Halle beim Turnier um den Harry-Deppe-Wanderpokal den sich dieses Mal der SC Garbsen II sicherte.

 

Platzierungen:

<typolist>

Platz 1 SC Garbsen II

Platz 2 TSV Klein Heidorn (Titelverteidiger)

Platz 3 SG Bantorf II

Platz 4 TuS Kleefeld II

Platz 5 MTV Meyenfeld II

Platz 6 TSV Luthe III

Platz 7 SV Frielingen II

Platz 8 TSV Stelingen III

Platz 9 TSV Berenbostel III

Platz 10 SG 74 Hannover II

Platz 11 SV Suttorf II

Platz 12 SG Mardorf/Schneeren II

</typolist>

 

Das Turnier lief fair ab, ausser einer Ausnahme. In seinem letzten Gruppenspiel blamierte sich der TSV Berenbostel III. Nach Schlusspfiff legten sie sich mit ihren Gegnern an.

Bedanken möchten wir uns bei der Betreuerin Reni, die den Verkauf in ihren Händen hatte. Auch Spielertrainer Peter Maas und Kai Trützschler gaben ihren Einstand als Turnierleitung und es klappte alles hervorragend. Auch unser Jungschiedsrichter Tim Hische hatte seine Spiele jederzeit im Griff, auch hier ein Dankeschön. Alle Mannschaften sprachen den Organisatoren und Helfern Lob für das hervorragend organisierte Turnier aus. Viele wollen nächstes Jahr wiederkommen.