Spielberichte Rückrunde 2004/05

Samstag 04. Juni 2005

Die Abgänger: Stefan Bönig
Sascha Dubiel
Dennis Hoheisel
Misa Filipovic
Alfred Hoheisel
Frank der Chefbetreuer
K3, mal als Zapper

TSV Stelingen - Bruchhausen Vilsen   2 : 1

Ein sehenswertes Vorspiel unseres B-Jugend Meisters, der SG Engelbostel/Stelingen läutete diesen Samstag Nachmittag ein. Die Jungs zeigten Wacker Osterwald, dass mit Ihnen in der nächsten Saison nicht nur zu rechnen ist.

Tolle Spielzüge und sechs sehenswerte Tore waren zu sehen. Der Trainer Markus Helmer sagt: "Schade das die Jungs erst eine halbe Stunde brauchen, bis Sie richtig auf dem Platz sind." Aber eine kleine Chance sollten die anderen Mannschaften ja auch haben!

 

Vor dem Anpfiff des Abschlußspiels in der Bezirksliga wurden vier Spieler und der Co-Trainer des TSV Stelingen verabschiedet.

 

Misa Filipovic wird die Fußballschuhe an den Nagel hängen und sich aus dem 1. Herren Geschäft zurückziehen. Vielen Dank für die Zeit im Stelinger Wald und die 4 Tore in dieser Saison.

 

Dennis Hoheisel und Sascha Dubiel wechseln zum MTV Engelbostel und wollen unserem Nachbarn in der nächsten Saison möglichst zum Aufstieg verhelfen. Dennis schoß in dieser Saison 2 Tore und Sascha hat unzählige der Treffer vorbereitet. Wir Drücken die Daumen für eine erfolgreiche Saison.

 

Auch Stefan Bönig verläßt den TSV Stelingen, der sich mit 7 Treffern in die Torschützenliste eintrug. Stefan nutzt die Chance, in China Erfahrungen für seinen späteren Beruf zu sammeln. Auch Dir alles Gute für die weitere berufliche und sportliche Laufbahn.

 

Und falls Ihr die Kniffelrunde zu sehr vermisst, schaut mal wieder vorbei!

 

Als letztes wurde der Co-Trainer Alfred "Paul" Hoheisel verabschiedet. Das Stelinger - Urgestein (seit 1978) verläßt den TSV. Ein Tor hat er diese Saison zwar nicht geschossen, aber durch seine Trainingseinheiten und sein taktisches und spieltechnisches Wissen die Mannschaft so geformt, dass dieser Aufstieg überhaupt möglich war. Wir bedauern diesen Schritt und würden uns freuen dich so oft wie möglich im Wald begrüßen zu können.

 

Und nun noch ein paar Worte zum Spiel:

Ein im Schongang erzielter Sieg, mit einem Elfmetertor von Marc Windhorn und einem schönen Tor von Stefan Bönig zum 2:0. Der eine oder andere fragte bereits während des Spiels: "Ist denn schon angestochen?". War aber nicht. Das einzige was "dahinplätscherte" war das Spiel.

Was soll's!

Gewonnen, eine tolle Saison, mit einer Super Serie, mit Paul Döring einen Torschützenkönig, der mehr Tore als kein anderer in der Bezirksliga geschossen hat, obwohl er nur etwas länger, als eine halbe Saison einsetzbar war, ein tolles Team, und eine geschlossene Mannschaftsleistung!

 

Klasse Leistung, ich freu mich auf die Landesliga!

 

Nach dem Spiel wurde das von der CDU Garbsen gesponserte Freibier von Hartmut Büttner persönlich angestochen. Das erste noch sehr schaumige Bier wurde dann gemeinsam mit dem Trainer getrunken.

 

Das Wetter hatte nicht ganz mitgespielt, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

 

Am Abend fand im Vereinsheim noch eine Veranstaltung mit Nostalgiepreisen zum Dank an die Sponsoren statt. Wie lange dort noch getagt wurde entzieht sich meiner Kenntnis.

TSV Stelingen - SV Bruchhausen-Vilsen
Wieder 3 vom TSV in der Elf der Woche

Samstag 28. Mai 2005

Wir sind

 

 

<typohead type="2" align="center">M e i s t e r !!!!</typohead>

 

 

Nach einem 0 : 3 Erfolg gegen den TSV Berenbostel ist nun auch die Meisterschaft gesichert.

1x Misa Filipovic, ein Eigentor, um es uns nicht ganz so schwer zu machen, und ein Treffer vom Captain Olli Kauna persönlich rundet die Saison ab.

 

Na ja, abrunden tun wir ja alle gemeinsam beim letzten Heimspiel am Samstag 04. Juni um 16:00 Uhr , wo die Freibierspende von Hartmut Büttner und der CDU Stelingen für die nötige Vo (Anfangsgeschwindigkeit) sorgen wird.

 

Glückwunsch auch von dem Internetteam zu diesem tollen Erfolg. Natürlich auch an das gesamte Umfeld !!!

 

Die B - Jugend, die am gleichen Tag ihr letztes Auswärtsspiel so hoch gewonnen hat, dass die positive Tordifferenz 100 Tore ausmacht, ließen es sich nicht nehmen nach ihrem Spiel, inklusive Eltern, in Berenbostel aufzuschlagen und mit Gesang die erste Herren zu feiern.

Wir sind alle stolz einen so motivierten und ambitionierten Nachwuchs für unsere Herrenmannschaften in Aussicht zu haben. Frank und Ich wünschen der zukünftigen A-Jugend alles Gute für die nächste Saison und hoffen dass Ihr weiter so ein toffes Team bleibt.

 

Beim letzten Heimspiel nächsten Samstag bestreitet die B-Jugend ein Vorspiel (2x30min) gegen die A-Jugend von Osterwald. Wer spritzigen und erfolgreichen Fußball sehen will, sollte am Samstag 04. Juni bereits um 14:30 Uhr im Stelinger Wald erscheinen.

 

Zur Bildergalerie

TSV Berenbostel - TSV Stelingen 0 : 3
Abwehrkette
Stefan Bönig mit Durchblick auf das T-Shirt

Sonntag 22. Mai 2005

TSV Stelingen - TuS Altwarmbüchen 3 : 1

 

Vor dem großen Spiel gegen Hannover 96 am Mittwoch war die Mannschaft mit den Gedanken schon bei Altin Lala und seinen Kumpels.

Aber der Hattrick von Paul Döring reichte zu dem sicheren Sieg gegen Altwarmbüchen.

 

Nach dem 0:1 Rückstand bewies die Mannschaft einmal mehr Charakter und machte innerhalb weniger Minuten 2 sehenswerte Tore. Damit wurde Altwarmbüchen die Angriffslust genommen. Kurz vor dem Pausenpfiff machte Paul Döring mit einem knallharten Schuß in das lange Eck seinen Hattrick perfekt.

 

Über die 2. Hälfte ist dann nicht mehr viel zu erzählen. Tu ich auch nicht. Ich zitiere Ingo Winter in der Leinezeitung " Der TSV Stelingen bewies in der zweiten Halbzeit, dass erfolgreicher Fußball nicht immer schön sein muss."

 

Noch was aus der 2. Hälfte:

Stefan Bönig muss ein neues Trikot bekommen, mit nähen ist da wohl nix mehr zu machen.

TSV Stelingen - TuS Altwarmbüchen
TuS Steyerberg - TSV Stelingen

Dienstag 17. Mai 2005

Mit dem 2 : 4 Sieg in Steyerberg sichert sich die 1. Herren bereits 3 Spieltage vor Saisonende den Relegationsplatz.

Spielerisch eine tolle Leistung. Nur in der Schlussphase nachlässig. Hatten viele Chancen, deshalb wäre ein höherer Sieg locker möglich gewesen.

Sascha Höhn und Oliver Kauna sorgten in der ersten Hälfte für die 0:2 Halbzeit-Führung. In der zweiten Hälfte erhöhten dann Stefan Bönig und nochmal Sascha Höhn zur verdienten 0:4 Führung.

In den letzten 10 Minuten kassierten wir durch fahrlässige Fehler die beiden Gegentore.

Rundrum aber ein verdienter Sieg.

 

Großer Dank auch an die Unterstützung von ca. 70 Stelinger Fans, die es sich nicht nehmen ließen, trotz Wochentag und später Uhrzeit den Stelinger Jungs nach Steyerberg zu folgen.

Super!

 

Mit 4 Punkten Vorsprung vor KK geht es nun am Sonntag 22.05. um 15:00Uhr zu Hause gegen Altwarmbüchen. KK ist nun die letzte Mannschaft, die uns den direkten Aufstieg streitig machen kann.

TSV Stelingen - TuS Syke

Sonntag 08. Mai 2005

 

TSV Stelingen - TuS Syke 5 : 3

 

Ein spannendes Spiel mit vielen Toren!

Nach der 3:2 Halbzeit-Führung glich Syke zum 3:3 aus. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte dann kurz vor Schluß den 5:3 Sieg für unsere Jungs.

 

Ein schönes Geburtstagsgeschenk für Andreas Gregulec, der wie immer eine solide Leistung zeigte.

 

Die Tore von 2x Paul Döring, 2x Marc Kauna und 1x Marcus Bohne sorgten für den verdienten und wichtigen Sieg gegen Syke.

 

Den direkten Aufstieg machen die ersten 4 unter sich aus. Neben KK und uns haben jetzt nur noch Damla Genc und Nienstädt eine theoretische Chance.

Für die Relegation können sich alle Mannschaften bis Mühlenfeld auf Platz 7 noch eine theoretische Chance ausrechnen.

 

Super Leistung

Sonntag 01. Mai 2005

 

TSV Krähenwinkel - TSV Stelingen   3 : 2

 

Ein spannendes Spiel Krähenwinkel führte kurz nach der Halbzeit bereits mit 2:0. Marcus Bohne und Paul Döring konnten mit Ihren Treffern den Ausgleich erzielen. Krähenwinkel setzte nun alles auf eine Karte und schoss mit dem Schlußpfiff den Siegtreffer.

Die Begegnung wurde nach dem Treffer nicht wieder angepfiffen.

 

Schade Schade Schade !

TSV Krähenwinkel - TSV Stelingen


So berichtet die Konkurrenz!

der einzigste Gegentreffer

Sonntag 24. April 2005

TSV Stelingen - Damla Genc   5 : 1

 

Blitzsauberes Ergebnis trotz großer Verletztenliste.

Das Führungstor von Damla Genc in der 20. Minute spornte unsere Erste richtig an, so dass Sie bereits zur Halbzeitpause eine 3 : 1 Führung herausspielten.

 

Zum Ende waren es dann satte 5 Tore. In die Torschützenliste trugen sich Sascha Höhn mit 2 Treffern, der die HAZ-Redakteure überzeugte und in der Elf des Tages aufgenommen wurde,  Andreas Gregulec, der sich durch seine gute Leistung in der Traumelf der Woche wiederfindet, Stefan Bönig mit einem sehenswerten Kopfball, und natürlich Paul Döring mit einem Treffer und 3 Assists ein.

 

Erwähnenswert die mittlerweile professionelle Ruhe unserer Spieler, die sich durch die vielen versteckten Fouls der Gäste nicht provozieren ließen.

 

Wie bereits in der Tagespresse berichtet, wandte sich Olli Kauna im Namen der ersten Herren an die Zuschauer und rief zu der Typisierungsaktion und zu Geldspenden für den an Leukämie erkrankten Marcel Seifert auf.

Die erste Herren spendete für diese Aktion bereits €250. Während des Spiels wurde unter den Zuschauern gesammelt, die sich auf einen nicht unerheblichen Betrag summierten.

 

Vielen Dank an alle Spender von dieser Stelle.

TSV Stelingen - Damla Genc


Traumelf der Woche mit Andreas Gregulec
TSV Stelingen - Damla Genc

Neues aus Stadthagen....
So freut sich ein frischgebackener Vater

Sonntag 17. April 2005

FC Stadthagen - TSV Stelingen  2 : 2

 

Ein attraktives Spiel in Stadthagen.

 

Wie schon erwähnt ist dieses Unentschieden ein super Erfolg. Einem der schärfsten Verfolger 2 Punkte genommen und Krähenwinkel verliert zuhause gegen Altwarmbüchen.

Aber auch das Spiel selbst war sehenswert. Emotionen, 2 Platzverweise und ein schneller Schlagabtausch haben die mitgereisten Stelinger überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Bei wunderschönem Wetter schoß Marcus Bohne in der ersten Hälfte einen Elfmeter zum 1:0. Bis zur Pause konnten die Stadthagener noch zum 1:1 ausgleichen.

Dennis Hoheisel erhöhte zum 2:1 und es sah lange Zeit nach einem Sieg aus. In dem Schlagabtausch fiel das 2:2, was bis zum Schluß gehalten wurde.

Zurecht freute sich Andreas Gregulec über seine super Leistung und wurde verdient in der Leinezeitung in die Traumelf der Woche gewählt.

FC Stadthagen - TSV Stelingen

Mittwoch 13. April 2005

Hagenburgs Henning Schlüter und Sascha Höhn im Zweikampf

TSV Stelingen - TSV Hagenburg  2 : 1 

 

Es soll in der ersten Hälfte nicht so gut gelaufen sein.

Kann ich nichts zu sagen, da ich erst sehr spät dazu kam. In der 2. Hälfte hab ich einige 100%-ige gesehen, die irgendwie nicht ins Tor wollten. In dieser Phase kam dann auch noch das 0:1 für Hagenburg.

Stefan Bönig konnte seinen Ärger über die kurz vorher vergebene Chance durch den Ausgleichstreffer ablegen.

 

Den Siegtreffer schoß dann Michael (Ossi) Ostrowski aus eigentlich unmöglichem Winkel, den der gut aufgelegte Hagenburger Keeper passieren ließ.

Zusammengefasst ein spannendes Spiel mit vielen Chancen und sehenswerten Szenen.

TSV Stelingen - TSV Hagenburg

Sonntag 10. April 2005

im Stelinger Wald

 

TSV Stelingen - TSV Mühlenfeld   4 : 1

 

Stelingen begann drangvoll und zeigte in den ersten 25 Minuten ein super Fußballspiel.

 

Toll herausgespielte Chancen und ein sehenswertes 1:0 in der 15. Minute durch Paul Döring. Die alte Regel der gefoulte sollte nicht selber schießen bewahrheitete sich als Paul Döring nach einem Foul im Strafraum den fälligen Elfer verschoß.

 

Das Spiel verflachte dann bis zur Halbzeitpause. Nach dem Pausentee machte das zuschauen wieder Spaß. Bekir Mezarci erhöhte zum 2:0. Nach einem gut platzierten Freistoß von Marcus Bohne fiel das 3:0.

Stefan Bönig erzielte dann wenig später das 4:0.

Kurz vor dem Abpfiff schoß der Gastgeber völlig unnötig den Ehrentreffer.

 

Wieder sind 3 Spieler in die Traumelf der Woche gewählt. Marc Kauna, Jan Schewe und Andreas Gregulec zeigten eine gute Leistung mit viel Einsatz und haben diese Ehrung verdient.

 

Hat diesmal wieder viel Spaß gemacht. Gute Leistung!

TSV Stelingen - TSV Mühlenfeld

Samstag 02. April 2005

Aktueller Torschützenkönig
Geburtstagskind

Wieder ein deutlicher Auswärtserfolg von unserer Ersten in Uchte.

 

Oliver Kauna attestiert seiner Elf eine steigende Form.

Spielerisch deutlich verbessert gegenüber den letzten Spielen. In der Drangphase der Uchter unterstrich das 1:3 auch die kämpferische Einstellung der Mannschaft.

Darüber hinaus sind mit Ken Schmidtmeier, Michael Ostrowski und Sascha Höhn wieder mal 3 Spieler vom TSV in der Elf der Woche der Leinezeitung.

 

Paul Döring schoß zwei Treffer zu diesem Erfolg.

 

Die beiden weiteren Tore schoßen

Stefan Bönig und

Sascha Höhn.

 

SC Uchte - TSV Stelingen    1 : 4

 

Dazu kommt, dass die beiden härtesten Verfolger Ihre Spiele verloren haben. Krähenwinkel zieht gegen Stadthagen und Damla Genc überraschend gegen Altwarmbüchen den kürzeren.

 

Um Mitternacht erhielt Philipp Krause noch ein Ständchen zu seinem Geburtstag.

Der Inhalt des Songs darf hier nicht wiedergegeben werden.

 

Wir wünschen zusätzlich Gesundheit und Zufriedenheit im Namen der Mannschaft und des Teams.


SC Uchte - TSV Stelingen

Ostermontag 28. März 2005

 

Da hatten wir doch unser Feuerwerk.

 

Super  2. Hälfte mit Toren von

 

Misa Filipovic zum 1:0

Sascha Höhn zum 2:0 und

Paul Döring durch Elfmeter zum 3:0

 

 

TSV Stelingen - Sparta Langenhagen   3 : 0



TSV Stelingen - DJK Sparta Langenhagen

Samstag 26. März 2005

Das hat ja schon mal geklappt.

Zwar kein Feuerwerk aber was zählt sind 3 Punkte.

 

Das Tor schoß Dirk Windhorn in der 70. Minute.

 

 

SV Landesbergen - TSV Stelingen 0 : 1

 

Landesberger SV - TSV Stelingen

Sonntag 20. März 2005

TSV Stelingen - SV Nienstädt 09
Beim Einlaufen

Elfmeter Killer

 

TSV Stelingen - SV Nienstädt 09  2 : 2

 

 

Was war das denn? 30 Minuten Weltklasse und dann noch das Heft aus der Hand gegeben!

Zumal Oliver Kauna in der 9. Minute und Sven Müller in der 21. Minute die Tore zur 2 : 0 Führung erzielten und Ken Schmidtmeier einen Elfmeter von Nienstädt hielt, schien der Sieg in greifbarer Nähe.

Leider meinte die Mannschaft das auch und wurde immer unsicherer.

 

Da Ken Schmidtmeier seine gute Leistung bis zum Ende beibehielt und einige 100%-ige von Nienstädt herausholte konnte noch ein Punkt gerettet werden!

 

Ken steht diese Woche verdient in der Traumelf der Woche gemeinsam mit Michael Ostrowski.

 

 

 

 

 

 

Erstmals liefen bei wunderschönem Wetter auch unsere E- und F-Jugend mit den GROSSEN auf.

 

Ein schönes Bild und eine Super-Idee von unserer neuen Jugendleiterin Tanja Klusmann.

Mal sehn was Sie sich noch alles einfallen läßt!

 

 

 

Beim Osterfeuer gibt's bereits die nächste Aktion. Durch die Mithilfe der Eltern beim Ausschank und Grillen fallen wieder einige Euro's für unsere Jugend ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank bereits im Vorfeld allen Helfern!

 

 

Sonntag 13. Februar 2005

es wurde super gekämpft !
trotz schlechtem Wetter waren viele Stelinger Fans dabei.

 

STK Eilvese - TSV Stelingen  0 : 2

 

Ein gelungener Start in die Rückrunde.

Ein nie gefährdeter Sieg des TSV mit einer souveränen ersten Halbzeit. Hier fielen auch die Tore durch Oliver Kauna in der 5. Minute und unseren jungen Vater Dirk Windhorn in der 16. Minute.

 

 

Jan Schewe bestritt nach langer Verletzungspause seine erste Halbzeit. Auch Philipp Krause kam noch kurz zum Einsatz.

 

 

Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

 

 

Es fehlten 

Marc Nowak wegen Bänderriss und

Bekir Meczarci wegen Muskelproblemen

Gute Besserung von hier aus!

 

 

 

 

 

STK Eilvese - TSV Stelingen