So 05. Juni 2011

TSV Stelingen - TuS Kleefeld   6 : 4

Ein tolles Spiel zum Saisonabschluss bei schönstem Fußballwetter.

Vor der Begegnung wurden

  • Jörg Brüning
  • Detlef "Coco" Gucinski
  • Mike Kunze und
  • Marc Nowak

verabschiedet.

Die Erste ging von Anfang an konzentriert an das Spiel. Im Gegensatz zu den letzten Spielen, konnten Sie aber die sich bietenden Chancen nutzen.

Die Mannschaft spielte in Normalform mit einem in der letzten Zeit arg vermissten Selbstbewusstsein.

In der 13. und 22. Minute machte Nico Behrendt aus den beiden Chancen 2 Tore. Beim Ersten durch ein schönes Zuspiel, das zweite durch einen Fehler der Kleefelder im Mittelfeld.

Niyazi Sarier verwandelt einen Freistoß aus 20Metern direkt zum 3:0.

Nach einem Foul an Nico Behrendt im Strafraum zeigt der Unoarteiische auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelt wiederum Niyazi zum 4:0.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöht Huntemann dann sogar zum 5:0 Pausenstand.

In dieser Halbzeit spielte das Team, wie ausgewechselt. Die Pässe klappten Zweikämpfe wurden gewonnen.

Nach der Pause ließ die Konzentration nach und nach 10 Minuten stand es 5:3.

Huntemann erhöhte in der 76. Minute zum 6:3, bevor in der 80. Minute der 6:4 Endstand erzielt wurde.

Es hat allen Spaß gemacht und ein wenig Traurigkeit wegen des Abstiegs konnte durch die Begegnung wett gemacht werden.

Wir sehen uns wieder im August!

So 29. Mai 2011

SV 06 Holzminden - TSV Stelingen   3 : 0

Damit ist der Abstieg besiegelt. Alle Tore fallen in der zweiten Halbzeit.

Nach dem 1:0 ging nichts mehr. Wie auch in den letzten Spielen ist kein Kampfgeist mehr zu spüren.

Schade, aber jetzt ist nichts mehr zu machen.

Ich würde mich über einen schönen Saisonabschluß nächsten Sonntag im Waldstadion freuen.

Bis dann.

So 22. Mai 2011

Alle
fast
drin!
Da half auch keine Cola O...
Letzter Spieler auf dem Platz?
Nicht ganz!

TSV Stelingen - VfL Bückeburg   1 : 2

Sowas von unverdient! Zwar eine mäßige erste Hälfte mit so gut wie keinen Torchancen, aber das trifft auf beide Seiten zu.

Einzig gefährlich der Sonntagsschuß des Bückeburgers Künemann aus ca 30m an den Sven Meyer nicht mehr rankam.

In der zweiten Halbzeit kam wesentlich mehr von der Ersten. Der eingewechselte Niyazi Sarier brachte viel Schwung in den Angriff. Niyazi traf selbst einmal die Latte und einmal den Pfosten.

Große Chancen hatten auch Nico Lolies und Eddy, der allein vorm Tor daneben köpfte.

In der 71. Minute fiel dann endlich der Ausgleich durch Huntemann. 

Danach gab es weitere Chancen durch die überlegenen Stelinger. Die größte Chance hatte Huntemann aus 2 Metern, vergab aber.

Timo Sandrock musste dann mit Gelb-Rot den Platz verlassen und leistete damit der Ersten einen Bärendienst.

In der Nachspielzeit kamen die Bückeburger in den Strafraum, wo David Oltersdorf aus Sicht aller, regelgerecht klärte. Nur das Schiri-Team sah es anders und gab zum Entsetzen aller Strafstoß für Bückeburg.

Jetzt gibt es zwar noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt, aber dann muss sich das Pech von den Füssen der Mannschaft lösen.

So 15. Mai 2011

TuS Wettbergen - TSV Stelingen   4 : 2

Zur Pause steht es nach Toren in der 15./31./36. und 45. Minute 4:0 für Wettbergen.

Kurz vor Schluß treffen Olli Kauna und Huntemann zum 4:2 Endstand.

So 08. Mai 2011

Nachbesprechung! Man beachte auch die akkurat ausgerichtete Seitenlinie!
Das ist ein Ring! Wer will kann nachzählen!
Mit den Zauberschuhen von Olli
Ein Fan! Will unerkannt bleiben!

TSV Stelingen - SV Bavenstedt    2 : 1

Das war wieder ein Spiel, wie es sich die Stelinger wünschen. Alle die nicht da waren können sich in die Ecke stellen und traurig sein, dass sie nicht dabei waren.

Eine erste Halbzeit, die wir mal abhaken! Das 0 : 1 fällt nach einem katastrophalen Abwehrfehler (Nimm du ihn, ich hab Ihn sicher! (2€)) bereits in der 4. Minute.

Dann das übliche Bild, lange Bälle nach vorn, ohne zwingende Torchancen.

In der Pause muss irgendetwas passiert sein. Was auch immer? Es hat dafür gesorgt, dass die Mannschaft souverän aufspielte mit echten zwingenden Chancen nach vorn.

"Der Hexer" Sven Meyer sorgte (wie auch in den letzten Spielen) dafür, das hinten nichts mehr anbrannte. Aber diesmal ging auch nach vorn einiges. Huntemann bekam den Ball in der 69. Minute vor die Füße und verwandelte zum mehr als verdienten Ausgleich.

In der 80 Minute kam Olli Kauna für Benjamin Hartmann. Trotz falscher Rückennummer (keine 7) brachte er eine "Sahne"-Flanke (3€), die Huntemann in aussichtsreicher Position per Kopf leider nicht richtig annehmen konnte und vergab.

Der Hammer war aber dann der Volley von Mike Kunze in der letzen Minute, der unhaltbar für den Bavenstedter Keeper einschlug.

Eine geile Stimmung im Stelinger Wald begleitete in der zweiten Hälfte die Erste Herren. Die Spieler sagten was von "Gänsehaut"! So soll es sein!

Macht weiter so! Nach den guten letzten Partien jetzt endlich das überfällige Quentchen Glück.

Jetzt Kopf hoch und weiter so!

Nächste Woche geht es nach Wettbergen.

 

Nach dem Spiel wurde dann noch geklärt, wieviel Kümmerling einen Kreis ergeben! Fragen in dieser Richtung beantworten ungern Frank, Olli, Achim und die Schmitz Brüder.

Di 03. Mai 2011

VfL Bückeburg - TSV Stelingen   1 : 0

Eine mindestens ausgeglichene Begegnung in Bückeburg. Die Erste hatte gute Chancen in Führung zu gehen.
Bis zur 88. Minute konnte die Erste das Tor sauber halten. Dann wird eine verunglückte Flanke der Bückeburger zum Tor.

In jedem Fall eine Steigerung, aber leider wieder kein Punkt aus dem Nachholspiel.

So 01. Mai 2011

1 FC Wunstorf - TSV Stelingen    2 : 1

In der 28. Minute mit 1:0 in Rückstand. Nach der Pause wiedergekommen, schießt Nico Lilies in der 81. Minute den Ausgleich.

Leider kassiert die ERste in der 89. Minute das 2:1. Schade! Der Punkt wäre wichtig gewesen.

 

Mo 25. April 2011

TSV Stelingen - TSV Burgdorf   1 : 3

Da war nichts zu machen! Christopher Reinecke schießt den TSV alleine ab.

Bei dem ersten Tor war es wohl eher ein Eigentor von Timo, aber das war auch egal. In der 21. Minute fiel das 0:1.

So ging es auch in die Pause.

Das zweite und dritte Tor wurde von Burgdorf sehr gut rausgespielt. Es sah schon nach einer noch höheren Niederlage aus, vor allem als Niyazi Sarier wegen eine Tätlichkeit in der 67. Minute vom Platz gestellt wurde (Dumm!).

Das Ehrentor machte Nico Lolies in der 71. Minute.

Mit dieser Leistung wird es die Erste schwer haben aus dem Tabellenkeller rauszukommen. Vor allem weil jetzt richtig dicke Brocken kommen.

 

Sa 23. April 2011

Auflaufen
Torwart klärt
Hier reicht es noch nicht
Der wird gleich sitzen

SG Diepholz - TSV Stelingen   3 : 3

Nach 3 Minuten gingen die Köpfe wieder nach unten! Nach einem Abwehrfehler kann Sven Meyer den Schuß von Diepholz nicht festhalten und der NAchschuß sitzt zum 1:0.

Allerdings hat die Mannschaft nicht lange gebraucht um sich zu fangen und erarbeitete sich einige gute Chancen. Weiter aber die Misere, dass die Chancen nicht genutzt werden.

Ein schöner Pass von Huntemann auf Nico Lolies, dessen Schuß pariert wird. Benjamin Hartmann aus vollem Lauf weit über das Tor.

In der 40. Minute kommt der Ball im Strafraum vor den frei stehenden Huntemann. Drüber!

Mit 1:0 ging es in die Pause.

Gleich nach dem Wiederanstoß (50. Minute) vertändelt Huntemann den Ball im Mittelfeld, darauf schnelles Spiel der Diepholzer nach vorn; 2:0.

Mike Kunze allein über links in den Strafraum, frei vorm Keeper, aber verschossen.

Dann kam richtig Stimmung auf, als nach einem Foul an Nico Behrendt den Diepholzer Spieler anging. Der Schiedsrichter stellte Ihn (richtiger Weise) vom Platz. Man hatte aber das Gefühl, das der Schiedsrichter die Begegnung nicht mehr im Griff hatte. Über die ganze Begegnung hinweg waren viele Entscheidungen strittig.

Der kurz nach der Pause eingewechselte Niyazi Sarier brachte mehr Ordnung und Spielkultur ins Mittelfeld. Nach einer Flanke von Tobias Quast schiebt er den Ball zu Huntemann, der diesmal das Tor zum 2:1 (58.Minute) traf.

5 Minuten später Tumult im Stelinger Strafraum Elhad Sadiku foult einen Diepholzer, was der Schiri mit Elfmeter ahndet. Der alte Abstand mit 3:1 war wieder hergestellt.

Wieder 5 Minuten später (67. Minute) verwandelt Niyazi einen Freistoß direkt zum 3:2 (Sehenswert!). Leider musste er nach einem Foul in der 75. Minute ausgewechselt werden.

Keiner glaubte nun mehr an einen Punkt. In der Nachspielzeit (94. Minute) wird uns aber ein Strafstoß wegen Foulspiel zugesprochen, den Mike Kunze sicher verwandelt. Ob Glück oder Einsatzwille ist egal, bei dem Pech der letzten Spiele tat das richtig gut.

Und eins noch! Den Fehler von Sven in der Dritten Minute hat er während des Spiels 10Mal wieder gut gemacht.

Di 19. April 2011

POKAL 4. Runde
TSV Burgdorf - TSV Stelingen    5 : 4  n.E

Die Erste machte da weiter, wo sie am Sonntag aufgehört hatte. Gerieten aber nach 21. Minuten mit 0:1 in Rückstand.

In der zweiten Hälfte kamen Sie wieder und glichen durch Huntemann in der 70. Minute aus. Wie auch in den letzten Spielen waren genügend Chancen zur Entscheidung in der regulären Spielzeit vorhanden.

Leider ging es dann in das Elfmeterschiessen, wo Tobias Quast als Erster antrat und verwandelte. Auch Elhad Sadiku und Niklas Reinhardt verwandelten Ihre Elfmeter.

Je einen hielt der Burgdorfer Keeper und Sven Meyer.

Bei dem entscheidenden 5. Anlauf versagte Michael Huntemann und der Burgdorfer verwandelte sicher.

Mit der gezeigten Leistung wird die Erste am Ostermontag gegen Burgdorf in der Meisterschaft sicher eine gute Revanche hinlegen.

Wir sind da!  

So 17. April 2011

Alles fertig unter neuem Dach!
Vielen Dank an Lutz Rautenberg,
Jörg Meyer, Edgar Nordmeyer und
Frank Braun.
Viel los im Heesseler Strafraum
wieder besser besucht,
bei schönstem Wetter
Das neue Team: Holger und Chrischo
Aktion!
Die gut besetzte Bank
Skandal! Versorgungstrupp verzögert Wiederanpfiff
Der Elfmeter zum 2:0

TSV Stelingen - Heesseler SV   2 : 3

Das hat die Mannschaft nicht verdient! Die beste erste Hälfte seit langem. Chancen im Minutenrhythmus! Eine gute zweite Hälfte, 2:0 Führung und doch noch verloren.

Der Reihe nach:

Die erste Viertelstunde gab es ein gegenseitiges Abklopfen, aus dem die Stelinger als Sieger hervorgingen. Nach 14 Minuten die erste zwingende Chance nach einem Freistoß von Nico Lolies köpft Mike Kunze knapp über das Tor.

Kurz darauf hat Heessel eine Chance vom 16er. Der Schuß geht knapp am Tor vorbei.

In der 19. Minute kommt ein Abpraller vor Marc Nowaks Füße, den er direkt nimmt, aber aus 6 Meter leider über das Tor schießt.

In der 20. spielt sich Nico Behrendt super frei, passt auf Nico Lolies, der aus dem Lauf wieder über das Tor schießt.

Elhad Sadicu flankt in der nächsten Minute von rechts in den Strafraum. Dort wird Nico Behrendt geschoben, so dass er nicht an den Ball kommt. Leider hat das der Schiedsrichter nicht gesehen, der aber trotzdem eine gute Leistung zeigte.

In der 23. Minute holt sich wieder Nico Behrendt den Ball, flankt in den Lauf von Benjamin Hartmann, der abzieht. Leider war noch der Fuß eines Abwehrspielers dazwischen.

In der 29. Minute Freistoß von Timo. Marc köpft super, aber der Heesseler Keeper kommt noch ran und lenkt den Ball ins Aus!

In der 43. Minute fällt dann das überfällige 1:0. Benjamin Hartmann kämpft sich in den Strafraum, wird dort hart attackiert, kriegt aber die Flanke auf den Elfmeterpunkt, wo Nico Behrendt sicher verwandelt.

So ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause ging weiter, wie die Erste endete. In der 50. Minute wird Nico Behrendt im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelt Mike Kunze sicher.

Für mich war der Keks dann gelutscht. Souverän gespielt 2:0 Führung. Aber ...

Nach dem Wiederanstoß hält Sven Meyer mit einer tollen Parade einen platzierten Schuß der Heesseler.

Kurz darauf ein weiterer Angriff. Im Strafraum ist eigentlich alles geklärt ein Heesseler wird aber runtergedrückt und erhält einen Strafstoß zugesprochen 2:1.  In der 63. Minute der Ausgleich aus heiterem Himmel. Und dann auch noch der engagierte Niklas Reinhardt mit einem Eigentor (erste Aktion nach der Einwechselung).

In der Nachspielzeit dann auch noch die Führung, obwohl die Stelinger bis zum Schluß die besseren Spielanteile hatten und überlegen gespielt haben.

Das ist halt das Problem, wenn man unten steht. Fazit ist, das die Zuschauer zwar eine Niederlage gesehen haben, aber auch ein tolles Spiel der Ersten. Wenn das so gehalten wird, werden auch die Tore wieder fallen. Ich bin sicher, dass Ihr das schafft!

So 10. April 2011

TSV Fortuna Sachsenroß - TSV Stelingen   3 : 2

Das hat wieder nicht gereicht. Die wenigen Stelinger Fans sahen 2 unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Hälfte passte nichts viel zusammen. Eine gute Chance hatte Niklas Reinhardt auf Pass von Nico. Leider köpfte er am Tor vorbei.

Die besseren Chancen hatten aber die Fortunen, die zwei hundertprozentige am Tor vorbeisetzten.

In der 18. Minute kam ein Eckball direkt in den Strafraum. Der erste Schuß kam von der Latte zurück, den Nachschuß konnte Sven Meyer nicht mehr parieren.

Das zweite Tor für die Fortunen fiel in der 33. Minute nach einem Fehler im Mittelfeld. Die Stelinger wurden daraufhin klassisch ausgespielt.

3 Minuten vor dem Halbzeitpfiff schlägt Michael Huntemann einen genialen Pass zu Nico Behrend, der in den Strafraum läuft und den Ball im langen Eck unterbringt.

Mit 2:1 geht es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit spielte die Erste mit mehr Druck und Engagement. Vor allem durch die Einwechselung von Benjamin Hartmann kam mehr Engagement in die Aktionen der Stelinger.

Nach einem Einwurf in der 57. Minute konnte ein Fortune 2 Abwehrspieler stehen lassen und flankte entlang der Torlinie auf seinen heranstürmenden Mitspieler, der keine Mühe hatte den Ball im Netz unterzubringen.

Benjamin Hartmann erorberte ca. 2 Minuten später den Ball an der Mittellinie und spielte 3 Fortunen aus. Im Strafraum wurde er gehalten, fiel zwar nicht, bekam aber trotzdem einen Elfmeter zugesprochen.

Mike Kunze verwandelte den Strafstoß zum 3:2.

Die letzten 30 Minuten kämpften die Stelinger um den Ausgleichstreffer. Insbesondere 3 Strafstöße wurden von Mike Kunze sehr gut aufs Tor gebracht. Leider wurden alle ins Aus abgefälscht.

Jetzt sind wir voll im Abstiegskampf. Am Dienstag in Kleefeld müssen jetzt unbedingt 3 Punkte her!

So 03. April 2011

Sauwetter
Leider hält der Torwart den Schuß von Niklas
Marc Nowak
mit guter Leistung wieder dabei
Abbau

TSV Stelingen - SV Germania-Grasdorf   1 : 4

Das Ergebnis spiegelt leider nicht den Spielverlauf wieder. Nach dem frühen Tor der Grasdorfer spielte die Erste einen sehenswerten Fussball.

Schöne Spielzüge und viele Chancen waren zu sehen.

Nach Flanke von Florian Frercks köpft Elhad Sadiku aufs Tor. Der Keeper hatte leider noch seine Fingerspitzen dran und lenkte den Ball ins Aus. Kurz darauf flankt Sadiku und ein Grasdorfer lenkt den Ball zum 1:1 ins eigene Tor.

Bis zur Pause gab es mindestens noch 3 Großchancen, die alle nicht verwertet werden konnten. Zuerst schießt Benjamin Hartmann knapp vorbei, dann köpft Nico Lolies unglücklich und zum Dritten verpassen gleich 3 Stelinger , Elhad Sadiku, Niklas Reinhardt und Marc Nowak die gute Flanke von Nico Lolies.

Das wär es eigentlich gewesen, aber der Schiedsrichter schickte die Spieler mit dem 1:1 in die Kabinen.

Nach der Pause ging es entsprechend weiter. Bei einem Gegenzug in der 75. Minute ist sich die Stelinger Abwehr nicht einig, was die Grasdorfer ausnutzen und wiederum die Führung erzielten.

Gleich im Gegenzug hätte der Ausgleich fallen können, aber der Grasdorfer Torwart hatte wieder seine Finger dazwischen.

Jetzt kämpften die Stelinger und rannten dem Ausgleich hinterher. Dadurch ergaben sich Konterchancen, die die Grasdorfer in den letzten Minuten (85./88.) gnadenlos nutzten.

Es ist schade, dass die Leistung nicht belohnt wurde.

Der wiedergenesene Marc Nowak zeigte heute eine tolle Leistung und fügte sich wieder nahtlos in das Team ein.

So 27. März 2011

TSV Stelingen - TSV Pattensen   1 : 2

Die ersten 45 Minuten total verpennt. Chancen nicht genutzt. Ein Kullertor in der 16. Minute von Pattensen demotiviert die Mannschaft.

Das 0:2 war super rausgespielt von Pattensen und stellte den Halbzeitstand dar.

In der zweiten Hälfte war Einsatz zu sehen. Über die rechte Seite kam mehr und mehr Druck auf. Dies eröffnete zwar wieder Möglichkeiten für Pattensen, die aber Ihre Chancen nicht verwerten konnten

Nach dem Anschlusstreffer von Michael Huntemann in der 76. Minute sah man die Stelinger, wie die Fans sie sehen möchten.

Leider kam es nicht zu dem mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer.

Ich drück die Daumen und würde mich freuen, wenn wir die mittlerweile dringend erforderlichen 3 Punkte aus Mühlenfeld mitbringen. 

Erstmals saß auch ein Spieler der Zweeten auf der Ersatzbank und wurde in der letzten Viertelstunde eingesetzt. Sascha machte seine Sache gut hat aber wohl bei der Zweeten gefehlt, die eine herbe Niederlage in Osterwald erlitten. 

So 20. März 2011

SSG Halvestorf-Herkendorf - TSV Stelingen   6 : 1

Da kann man nicht mehr viel zu sagen. Ganz schlechter Auftritt der Ersten Herren in Hameln. Tobias Quast erzielt den Ehrentreffer in der 78. Minute.

Vielleicht auch mal ganz gut, um gegen die aktuell starken Pattenser mit der richtigen Motivation anzutreten.

Bis Sonntag!

So 13. März 2011

Wieder in Gelb!
Trotz schönem Wetter schlecht besucht!

TSV Stelingen - ASC Nienburg   1 : 1

Prima Fußballwetter, die Stelinger endlich mal wieder in Gelb, was kann noch passieren?

Da hatten viele eine Antwort drauf.  Kein Spielwitz, nur nach vorn geboke war die Meinung an der Bande.

Klar war der Elfmeter in der letzten Minute nicht notwendig, das Spiel hätten wir aber davor entscheiden müssen.

Chancen wurden herausgearbeitet, aber nicht verwertet! Insbesondere Michael Huntemann hatte Chancen für 2 Spiele.

In der ersten Halbzeit gab es 2 Großchancen für Huntemann. Ein Kopfball und ein Schuss frei vorm Torwart, jeweils neben das Tor platziert.

In der 34. Minute flankte Huntemann auf Nico Lolies, dessen Schuß zwar den Torwart traf, den Abpraller konnte Nico dann aber zur verdienten 1:0 Führung versenken.

Nach der Pause hatte man das Gefühl, das kein Tor mehr fallen würde.

Nach einem total unnötigen rüden Foul musste Sven Riedel in der 80. Minute den Platz verlassen. In den letzten 10 Minuten gab es noch einige Versuche der Stelinger den Sack zu zumachen, aber . . . . . (ich hab ja schon bezahlt) wenn man die Chancen nicht nutzt, rächt sich das.

In der 90. Minute foult Can einen Nienburger im Strafraum. Der Strafstoß war berechtigt. Hätte er nichts gemacht wäre es wahrscheinlich auch falsch gewesen. Aber: Sven hält den Elfmeter und keiner setzt nach! Den ersten Nachschuß kann Sven noch parieren, beim zweiten ist er geschlagen.

Blöd!

Es ist echt schade, dass die wenigen Stelinger Zuschauer wieder frustriert nach Hause gehen mussten.

Vor allem weil Nienburg heute eine schlechte Leistung gezeigt hat und den Punkt nicht verdient hat.

So 06. März 2011

1. FC Germ. Egestorf-Langreder - TSV Stelingen   2 : 1

Joachim Gehrmann sagt: "Eigentlich aus zwei klaren Chancen, zwei Tore gemacht".

Umso ärgerlich ist diese Niederlage für den TSV, der von Anfang an mit viel Druck nach vorn, die Egestorfer beherrschten.

Nach 16 Minuten geht Egestorf wie aus dem Nichts in Führung.

Danach ging die Ordnung der Stelinger verloren und die Egestorfer gewannen mehr und mehr die Oberhand.

Ab der 30 Minute hagelt es Gelbe Karte. Am Ende waren es 9. 5 Für Egestorf, 4 für Stelingen.

Nach dem Wiederanpfiff wieder das selbe Bild, wie beim Anpfiff der Begegnung. Stelingen konzentriert mit viel Schwung. Diesmal wird dies gleich in der 48. Minute durch Benjamin Hartmann belohnt, der den Ausgleich erzielt.

Danach bleibt der TSV dran und erarbeitet sich einige gute Chancen zur Führung. Wie ja alle wissen wird dies oft bestraft, so auch an diesem Sonntag. Ein Konter der Egestorfer wird eiskalt zur 2:1 Führung verwandelt.

Danach ging nicht mehr viel zusammen. Bleibt zu hoffen, dass es beim nächsten Heimspiel gegen Nienburg mal wieder 3 Zähler für uns gibt. 

 

So 27. Februar 2011



Marc in der Startelf, verletzte sich aber!
Dem Platz hat das Spiel auch nicht gefallen

TSV Stelingen - TSV Mühlenfeld   1 : 1

Die Rückrunde ist gestartet. Bei kaltem und nieseligem Wetter haben doch sehr viele Zuschauer den Weg in den Wald gefunden.

Auch waren viele Fans aus Mühlenfeld angereist. Ein schönes Spiel war es nicht. Bei dem schweren Boden war ackern und Kampf angesagt. Es ging ganz gut zur Sache, wobei es nicht unfair war.

Gleich zum Start verzog Benjamin Hartmann seinen Schuß aus spitzem Winkel.

Wenig später spielte sich Elhad Sadiku, der eine guten Tag erwischte, am Strafraum frei, passte auf den heranstürmenden Timo Koblitz. Leider ging der Schuß knapp am Tor vorbei.

Die erste gute Chance hatten die Mühlenfelder in der 23. Minute. Der Kopfball senkte sich kurz hinter der Latte. Ob Sven rangekommen wäre ist fraglich.

In der 32. Minute stand dann Elhad Sadiku frei vorm Torwart und schießt ihn leider an.

Trotz optischer Überlegenheit der Stelinger konnte Mühlenfeld durch einen Konter, nach einem Fehler in der Abwehr, den Führungstreffer erzielen (35.Minute).

In der 2. Halbzeit erhöhte Mühlenfeld den Druck und erarbeiteten sich einige gute Chancen. Stelingen schaffte es nur selten vor das Mühlenfelder Tor.

In der 55. Minute testet Huntemann den Torwart mit einem Kopfball, den er gerade noch halten konnte.

Aber in der 63. kam Huntemann nach einigem hin und her im Strafraum an den Ball und brauchte nur noch einschieben.

Der Rest war warten auf den Abpfiff.
Wir haben hier ganz klar einen Punkt gewonnen. Positiv auch die gute Verfassung beider Teams, die bis zuletzt alles gegeben haben.

Leider das 4. Unentschieden zu Hause. Bisher waren wir ja auswärts glücklicher, also hoffen wir dass es in Egestorf-Langreder wieder besser wird.