16.11.2014

TSV Stelingen - TuS Altwarmbüchen 5 : 0

An den Platzwart: Es gibt viel zu tun.

Trotz 90 Minuten Regen hat unsere Erste ein tolles Heimspiel gezeigt (fast wie Auswärts :-)). Vielleicht war es auch der ungewöhnlichen Anreise zu verdanken. Mittagessen in Engelbostel und dann gemeinsame Anreise zum Heimspiel. Auf jeden Fall eine tolle Idee der Trainer.

Die Fans, die sich aus dem Haus getraut haben wurden heute mehr als entschädigt.

Von Anfang an sahen wir viel Einsatz von der Mannschaft. In der 16. war es Timo Sandrock der den Altwarmbüchener Keeper nach  einem Eckstoß zum ersten Mal überwand.

Michael Habryka konnte es nicht fassen, als sich sein verunglückter Schuß über dem gespannt zusehenden Torwart zum 2:0 ins Netz senkte. Ein Traumtor aus ca. 20. Metern.

Noch vor der Halbzeit konnte Florian Struzyna mit seinem Tor zum 3:0 eigentlich schon den Sack zumachen.

Nach der Pause ging es wie in der ersten Hälfte weiter. Viel Einsatz und Diskussionen von Altwarmbüchen hat dann Richard Leimann mit seiner schönen Einzelleistung vor dem Torwart mit dem 4:0 beantwortet.

Das Tor von Michael war schon sehenswert, aber der Schuss von Kevin Wittbold, nach einem Freistoss, war der krönende Abschluß. Volley angenommen schlug der Ball, wie an einer Linie gezogen über dem Kopf des Torwarts ein.

5 Tore, 5 Torschützen und eine gute Leistung unserer Ersten. So kann es weitergehen. Der einzige, der heute schlechte Laune hatte ist der Platzwart, der schon ein Wunder braucht, um den Platz nächste Woche für das Heimspiel gegen KK wieder hinzukriegen.

 

 

09.11.2014

TuS Davenstedt - TSV Stelingen 2 : 3

Es geht Auswärts einfach besser.

5 Tore in Davenstedt, davon 2 Treffer von Benny Hartmann und einer von Richard Leimann.

Den Torreigen eröffnet Richard Leimann bereits in der 1. Minute. Er verwandelte einen an Ihm selbst verursachten Strafstoß.

In der 20. Minute kann Davenstedt ausgleichen.

Benny Hartmann macht kurz vor und kurz nach der Pause das 2. und 3. Tor für Stelingen, bevor Davenstedt in der 66. Minute den 2:3 Endstand erzielt.

Bis zuletzt erarbeiteten sich die Davenstedter gute Chancen. Bestnoten bei der Verteidigung des Vorsprungs sammelten Florian Struzyna und Benny Hartmann.

Dann Drücken wir die Daumen, dass es in dem nächsten Heimspiel auch mal zu 3 Punkten reicht. 

02.11.2014

TSV Stelingen - SF Ricklingen 1 : 5

Das mit den Heimspielen bleibt schwierig. Es fing sehr gut an, als Julian Zalustowski einen Freistoß in der 5. Minute direkt im Tor der Ricklinger platzierte.

Unbeeindruckt machten die Ricklinger ihr Spiel und waren während der ganzen Begegnung überlegen.

Zur Halbzeit stand es dann bereits 2:1 für Ricklingen.

Michael Habryka vergab kurz vor der Pause eine Großchance. Auch der Nachschuss von Julian ging über das Tor.

Nach der Pause spielten die Ricklinger noch sicherer und gewannen auch in der Höhe verdient mit 5:1.

Dazu kamen noch die verletzungsbedingten Ausfälle von Marc Nowak und Deniz Akpolat.

Kein schöner Sonntag für die Erste.

25.10.2014

SV Ramlingen Ehlershausen II - TSV Stelingen 1 : 4

Richard Leimann trifft 2-Mal

Mit einer super stehenden Abwehr, einem gut aufgelegten Michael Habryka und einem überragenden Richard Leimann rang unsere Erste der bisher besten Heimmannschaft 3 Punkte ab.

Bis auf einen Kopfball von Marc Nowak in der 21. Minute ist in der ersten Hälfte nicht viel passiert.

Kurz vor der Pause macht Michael Habryka mit einem Schuss aus 20 Metern das 0:1.

Nach der Pause machen die Ramlinger in der 59. Minute den Ausgleich.

Aber 2 Minuten später stellt Richard Leimann die Führung wieder her und erhöht 3 Minuten später zum 1:3.

Trotz gut erarbeiteter Chancen der Ramlinger macht Kevin Becker in der 85. Minute den 1:4 Endstand.

Klasse Leistung. Wir freuen uns nun auf das Heimspiel nächste Woche gegen Ricklingen.

19.10.2014

TSV Stelingen - Mühlenberger SV

Bei bestem Fußballwetter hat unsere Erste ebenfalls einen guten Tag und hätte einen Sieg verdient gehabt.

Schade! Von Anfang an drückte die Erste und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. Auch der Einsatz passte und wurde dann in der 13. Minute auch belohnt. Der Ball wurde im Mittelfeld zurückerorbert. Kevin Wittbold flankt in den Strafraum und Richard Leimann köpft zum verdienten 1:0.

Eine Riesenchance hatte auch Julian Zalustowski, der nach einem schönen Spielzug den Ball erhält und sicher unter die Latte getroffen hätte, wenn der Mühlenberger Torwart nicht noch seine Finger an den Ball bekommen hätte.

Nach der fälligen Ecke schießt Timo Sandrock den Ball, allein vorm Tor, am linken Pfosten vorbei.

Die Mühlenberger hatten dann in der 40. Minute noch eine gute Chance. Die Bande kommentiert: "Ein toller Schuß, aber Meyer war besser".

Mit einem tollen Reflex konnte Sven den Ball parieren. Super!

Nach der Pause hatten die Mühlenberger Ihre starken 15 Minuten, wobei meist vor dem Strafraum geklärt werden konnte.

Ein fraglicher Freistoß in der 60. Minute, der aus meiner Sicht noch gar nicht angepfiffen war, landete auf dem Hinterkopf eines Stelinger Abwehrspielers, der den Ball unglücklich und für Sven unerreichbar, ins Tor verlängerte.

Nach dem Ausgleich spürte man, dass die Mannschaft den Sieg wollte und wieder mächtig Druck nach vorn machte.

Leider veranstalteten die Mühlenberger unverständlicher Weise in der zweiten Halbzeit ein Schauspiel besonderer Art und ließen sich in Zweikämpfen theatralisch und mit fiel Geschrei fallen. Sowas habt Ihr doch gar nicht nötig und heizt die Gemüter unnötig an.

Die beste Chance zum Sieg hatte dann wieder Richard Leimann, der den Ball nach einem Fehler der Mühlenberger im Mittelfeld bekommt und im Vorwärtsgang den Ball am Torwart vorbei schlenzt.

Leider war einAbwehrspieler mitgelaufen, der den Ball kurz vor der Linie noch wegschlagen konnte.

Es hat nicht sollen sein!

Auf jeden Fall eine gute Leistung der Ersten. Macht so weiter! 

12.10.2014

FC Can Mozaik - TSV Stelingen 2 : 2

Die Leistung stimmt wieder. Eine gute zweite Halbzeit mit dem Ausgleich in der letzten Minute durch Julian Zalustowski.

Das Unentschieden war sicher mehr als verdient nach einer starken zweiten Hälfte unserer Ersten.

In der ersten Hälfte hatte Can, auch durch eine hart geführte Begegnung, Oberwasser und gingen mit 1:0 in der 35. Minute in Führung. Voraus ging ein harter Einsatz gegen Marc Nowak.

Nach der Pause glich Richard Leimann in der 58. Minute nach einem Schuß von Julian Zalustowski aus.

3 Minuten später ging Mozaik wieder durch Yagci in Führung. Einen Freistoß in den Strafraum nutzte Julian Zalustowski dann in der 90. Minute zum 2:2 Endstand.

05.10.2014

TSV Stelingen - MTV Ilten 0 : 4

28.09.2014

SpVgg. Nieders. Döhren - TSV Stelingen 0 : 1

Benny macht das Tor des Tages

Aus einer stabilen Abwehr heraus (was beim letzten Heimspiel noch verbesserungswürdig war) zeigte unsere Erste eine gute Leistung in Döhren.

Auch nach vorn ging einiges. Mit den schnellen Angreifern, Robin Ziegler, Benny Hartmann und Richard Leimann erarbeitete sich die Mannschaft eine Menge Chancen und blieben stets brandgefährlich.

Das Tor des Tages erzielt Benny Hartmann in der 38. Minute nach Vorarbeit von Richard Leimann.

Nach der Pause gab es die berühmte 100% ige für Stelingen. Leider behinderten sich Robin und Richard gegenseitig, so dass Döhren auf der Linie noch retten konnte.

Gute Leistung. Am Sonntag kommt dann der MTV Ilten in den Stelinger Wald.

 

 

21.09.2014

TSV Stelingen - TSV Godshorn 3 : 2

Es war ein spannendes Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Tolles Wetter begleitete die unterhaltsamen 90 Minuten.

In der ersten Halbzeit waren die Stelinger drückend überlegen und setzten in der 3. Minute durch den wieder mal sehr starken Robin Ziegler und in der 7. Minute durch Kevin Wittbold die 2:0 Führung.

In der 24. Minute erhöhte Richard Leimann auf 3:0.

Unerklärlich die enorme Unsicherheit in der Abwehr, die sich mit zunehmender Spielzeit immer mehr verstärkte.

In der 29. Minute wurde den Godshornern ein Strafstoß zugesprochen, der zum 3: 1 Pausenstand verwandelt wurde.

Die Godshorner erarbeiteten sich dann in der zweiten Hälfte immer mehr Chancen, die meist kläglich vergeben wurden. Hätte Sven Meyer heute einen schlechten Tag gehabt, wäre der Ball das ein oder andere Mal im Stelinger Tor gelandet.

Trotzdem kam es in der 68. Minute noch zum Anschlußtreffer und Endstand von 3:2.

Wichtiger Sieg mit noch Luft nach oben. Herzlichen Glückwunsch!

14.09.2014

SV Germania Grasdorf - TSV Stelingen 2 : 4

Richard Leimann macht zwei der vier Treffer

Bereits in der 7. Minute gab es einen Doppelschlag für die Stelinger. Kevin Wittbold traf zum 1:0 und Robin Ziegler in der 9. Minute zum 2:0.

In der 22. Minute erhöhte Richard Leimann zum 3:0.

Den Anschlußtreffer erzielten die Grasdorfer in der 29. Minute, bevor Richard Leimann den 4:1 Pausenstand durch ein Strafstoßtor erzielte.

In der 50. Minute fiel der 4:2 Endstand.

06.09.2014

SV Damla Genc - TSV Stelingen 0 : 4

Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach.

Große Erleichterung über den deutlichen Sieg gegen Damla Genc war den Spielern und dem Trainer anzusehen.

Gleich in der 7. Minute trifft Julian Zalustowski zum ersten und einzigen Tor bis zur Pause.

Glück hatten die Stelinger als Hendrik Göhr 2x vor Sven Meyer auftauchte, den Ball aber am Tor vorbei schlenzte.

Marc Nowak erhöht in der 68. Minute zum 0 : 2 nach einem Eckball.

Richard Leimann trifft per Strafstoß nach einem Foul an Robin Ziegler in der 76. Minute zum 0 : 3.

Den 0 : 4 Endatand erzielt Savo Nikolic in der 88. Minute.

31.08.2014

TSV Stelingen - FC Lehrte 0 : 6

Die Stelinger waren an diesem Spieltag in allen Belangen unterlegen. Mit einer schlecht aufgestllten Abwehr und einer stumpfen Spitze konnte der gut aufgelegten Mannschaft nichts entgegengesetzt werden.

In den ersten Minuten passte eigentlich noch alles. Aber dann ging nichts mehr. Fehlender Einsatz und unaufmerksam bei Standards waren der Auslöser für diese Packung.

Man kann noch nicht mal sagen, dass das ein paar Tore zuviel ausgefallen ist.

Es bleibt noch eine Menge Luft nach oben, wobei in den ersten beiden Spielen eher das fehlende Glück an den drei Punkten gefehlt hat, war es diesmal ein echter Klassenunterschied.

24.08.2014

BG Elze - TSV Stelingen 1 : 1

Trotz der Führung der Elzer nach einem Eckball in der 26. Minute waren die Stelinger während des gesamten Spiels überlegen.

Allerdings konnten sie den Ball nicht im Tor platzieren.

Gezittert wurde daher bis zur 77. Minute, wo ein fälliger Strafstoß von Julian Zalustowski zum 1:1 Endstand verwandelt wurde.

Am Sonntag kommt dann Lehrte ins Waldstadion

17.08.2014

TSV Stelingen - TSV Fortuna Sachsenross 1 : 1

Was soll ich schreiben? Wetter hat mitgespielt. Nur ein bischen Niesel.
Ein schlecht aufgelegter Gast und nichts draus gemacht.

Klar! Es fehlte eine Anzahl von Stammspielern, aber die Chancen hätte man nutzen müssen.

Savo Nicolic hat dies in der 60 Minute zur 1:0 Führung getan, aber nach einem Eckball glich Sachsenross nach der gefühlten einzigen Chance zum 1:1  Endstand aus.

Schön! 2 Punkte gegen eine nicht gerade TOP-Mannschaft verschenkt.

Da ist noch eine Menge Luft nach oben.