20.03.2018

TSV Stelingen - SV B-E Steimbke 2 : 0

Nach 3 Spielverlegungen wegen Unbespielbarkeit unserer Plätze hat Manne vorsorglich den Kunstrasenplatz im Soccerpark in Engelbostel reserviert.

Hier konnte das Pokalspiel gegen den ligahöheren Landesligisten Steimbke stattfinden.

Mit Toren von Paul Kiyedi in der 14. Minute und Nino Melnjak 2 Minuten nach der Pause verstummten wohl auch die letzten Frotzeleien der Gäste.

Damit hat die Erste das Halbfinale im Krombacher-Bezirkspokal erreicht.

Im Rennen sind noch der STK Eilvese, FC Lehrte und der SV Lachem-Haverbeck.

Herzlichen Glückwunsch !!!

02.04.2018

TSV Stelingen - SV Obernkirchen 5 : 0

Nach 2 schnellen Toren in der 2. und 4. Minute durch Timo Sandrock und Sascha Pohl war bereits eine Vorentscheidung gefallen.

Die Erste lies aber weiterhin nichts anbrennen und machte durch Marvin Metzig in der 33. Minute und Nino Melnjak in der 43. Minute noch vor der Pause das 4:0.

Nach der Pause lies der Druck der Stelinger etwas nach, es kam aber trotzdem zu keinen größeren Chancen der Obernkirchner.

Florian Struzyna markierte mit seinem schönen Treffer zum 5:0 in der 59. Minute den Endstand zum 5:0.

08.04.2018

TSV Stelingen - TuS Garbsen 3 : 1

Wie gegen Obernkirchen, fiel das erste Tor gleich in der 2. Minute. Der Ball kullerte an einigen TuS-Spielern ins Tor; kurios.

Danach lief eigentlich nichts so richtig zusammen. Keine richtigen Torchancen auf beiden Seiten. Alle hofften auf den Halbzeitpfiff, dass nach der Pausenansprache eventuell Besserung einkehrt.

In der 59. Minute gab es einen Foulelfmeter, obwohl der Linienrichter vorher Abseits anzeigte. Marc Klusmann erhielt dafür die gelbe Karte.

Danach drückte die Erste und stellte in der 64. Minute durch Marvin Metzig nach einer Balleroberung von Kevin Mahner an der Eckfahne den alten Zustand wieder her.

In der Nachspielzeit dann die finale Entscheidung durch Nino Melnjak. Der mit einem Sonntagsschuß den 3:1 Endstand erzielte.

11.04.2018

VfL Bückeburg II - TSV Stelingen 0 : 0

Eine starke Leistung, aber kein Glück beim Abschluß. So kann man die Begegnung wohl zusammenfassen.

Wohl ein Dutzend gute Chancen wurden im letzten Moment durch ein Bein eines Bückeburger Abwehrspielers, den Torwart oder den Pfosten verhindert.

Kurz vor Schluß musste Niklas dann doch mal eingreifen, war aber rechtzeitig am Ball, so dass es beim 0:0 blieb. Am Sonntag geht es dann nach Algesdorf.