Spielberichte der B-Mädchen - Saison 2008/2009

Völlig Uberraschend aber Klasse

Letzten Samstag spielten unsere Mädels bei den Mädels von SG Kirchdorf. Kirchdorf steht zur Zeit auf den dritten Tabellenplatz. Viele dachtend ies gibt wieder eine Packung für unsere Mädels doch es sollte alles anders kommen als gedacht.

Unsere Mädels spielten von Anfnag an einen schönen Fussball udn störten den Gegner früh beim Spielaufbau. Somit hatte Kirchdorf nihct die großen erhofften Chancen und wenn doch vereitelten Marie imTor und Leo und Muriel in der Abwehr diese. Marnie und Dani wirbelten voren im Sturm und hatten einige gute Torchancen. Unsere Mädels spielten seit langem nicht mehr so lockeren Fussball und dies sollte sich bezahlt mschen. Somit schafften es die Mädels mit einem 0:0 in die Pause zu gehen.

Man muß noch erwähen das wir nur sieben Mädels hatten und dabei Leo und Michi noch angeschlagen waren. Zissi musste leider wegen Krankheit zu hause bleiben. Nochmals gute Besserung !

In der zweiten Halbzeit ging´s so munter weiter Kirchdorf wollte unbedingt ein Tor schießen und Stelingen konterte und spielte locker weiter. Dann in der 60. Spielminute passte das unglaubliche. Unsere Mädels spielten ihren Fussball so weiter und hatten riesen Spaß dabei. Marie bekam den Ball, sie machte einen weiten Abschlag und Dani reagierte blitzschnell. Sie nahm den Ball an, der kurz vor den Strafraum kam und zimmerte ihn ins Kirchdorfer Tor. Somit gingen wir mit 0:1 in Führung zum erschrecken von Kirchdorf.

Nun baute Kirchdorf den Druck weiter nach vorne auf, leider durch ein kleines Abstimmungsproblem mussten wir kurz danach das 1:1 in Kauf nehmen. Dann kurz vor Schluß, die Kräfte unserer Mädels waren nach diesem schweren und anstrengenden Spiel auch schon an der Grenze angekommen, schaffte es Kirchdorf doch noch den Führungstreffer zu erzielen (leider durch ein Eigentor).

Aber Mädels ist nicht schlimm, ihr habt echt klasse gespielt und den Gegenr ganz schön geärgert. Und Eigentore passieren nunmal (halb so wild). Ihr habt echt schönen und lockeren Fussball gespielt, das habt ihr echt klasse gemacht.

Es spielten: Marie Finke, Leonie Hische, Julia Reinhardt, Muriel Ranneberg, Daniela Maas, Michelle Bath, Marnie Grafe

Ein Tag Pause zu wenig

Nach dem harten Frielingen Spiel am 17.04.2009 mussten unsere Mädels einen Tag später gegen dieMädels aus Hohenbostel ran. Zusätzlich muss man erwähnen das wir auch nur acht Spielerinnen hatten und Michi trotz Verletzung gespielt hatte. Nachdem sich Marie verletzte den Tag davor beschlossen die Trainer das Marie im Tor spielt und Leo auf dem Feld.

Zu diesem Spiel ist nicht viel gutes zu erwähnen die Mädels kämpften in der ersten Halbzeit bis zum umfallen und hatten einige Torchancen, jedoch machte aber auch Hohenbostel riesen Druck auf das Stelinger Tor. Doch Marie zeigt das sie auch auf dieser Position gut spielen kann.

Leider sollte es in der zwieten Halbzeit anders aussehen. Die Stelingerinnen waren fertig vom Vortagspiel und holten ihre letzten Reserven raus. Vorallem Michi muss man lobend erwähnen. Sie spielte trotz Verletzung am Fuß die komplette zweite Halbzeit druch und machte ein richitges tolles und starkes Spiel. Ansonsten kassierten die Mädels in der zweiten halbzeit 6 Tore und verloren somit auch mit 0:6 gegen Hohenbostel. IWe gesagt Mädels das Spiel ist abgehackt, wir wissen woran es lag.

Es spielten: Marie Finke, Marnie Grafe, Julia Reinhardt, Leonie Hische, Daniela Maas, Franziska Schneidewind, Muriel Ranenberg, Michelle Bath

 

Wir möchten uns auf deisem Wege nochmal bei Mario Vedda der diese Partie leitete. Danke das du dir bei deinem knappen Terminplaner die Zeit genommen hast MArio, du hats diese Partie super geleitet!

 

 

Nachholspiel gegen SV Frielingen

Am 17.04.2009 hatten die Mädels das Nachholspiel gegen SV Frielingen:

Wir konnten seit langem mal wieder mit mehr als sieben Spielerinnen antreten da wir Unterstützung von Mamengi Benjamin, Elisa Mesenbrink und Vanessa Geisler hatten. Vielen dank euch drei "kleinen" nochmal.

Die Stelingerinnen hatten von Anfang konzentriert und schönen Fussball gespielt. Es wurden viele technische Kombinationen angewandt und ein toller Fussball gezeigt. Im Mittelfeld wurde dann Frielingen auch schon früh am Spielaufbau gestört und somit hatten wir bereits nach wenigen Minuten unsere ersten guten Torchancen. Vorallem Nessi udn Elli zeigten als jüngste Spielerinnen wie schön man einen Gegner durch einfaches aber schönes Doppelpassspiel ausspielt.

Alle Mädels zeigten endlich wieder was in ihnen steckt. Frielingen fing dann leider an etwas ruppiger zu werden und somit wurde eine hunderprozentige Torchance durch Nessi leider vereitelt. Somit stand es zur Halbzeit 0:0.

Nun wollten unsere Mädels endlich den verdienten Führungstreffer erzielen. Dadurch bauten wir immer mehr druck auf vorne auf. Es gab tolle Kombiinationen durch Mamengi, Muriel, Marnie, Jule, Dani, Elli und Nessi. Immer wieder super Passspiel bis kurz vor das Tor, dort jedoch woltle der Ball einfach nicht reingehen. Dann ein super lauf von nessi über links außen. Marnie hinten in der Abwehr erkämpfte sichd en Ball und passte zu Nessi, diese spielte zwei Frielingerinnen aus und passte den Ball in die Mitte vor´s Tor wo Zissi zum Abschluß goldrichitg stand und somit da 0:1 für uns machte. Ein riesen Jubel.

Nun ließen unsere Mädels etwas schlenzen, dadurch baute Frielingen immer mehr Druck auf, jedoch Jule, Marie und Marnie in der Abwehr machten einen klasse Job. Außerdem Leo im Tor hielt einige starke Schüsse.

Doch es kam kurz vor Schluß wie es kommen musste. Mamengi stand in der Abwehr und wollte den Ball rausschlagen, dabei wurde sie von einer Frielingerin unssanft gelegt. Der Schiedsrichter sah dies jedoch anders und entschied auf Neunmeter für Frielingen. Wir schauten alle etwas verdutzt. Dadurch schaffte Frielingen zwei Minuten vor Spielschluß noch den Ausgleichstreffer zum 1:1. 

Leider gab es auch etwas unschöne Szenen auf den Platz, da einige Frielingerinnen sich leider nicht etwas beherrschen konnten, Marie musste es wieder am eigenen Leibe erfahren. Leider !

Mädels ihr habt echt ein ganz starkes Spiel abgeliefert und habt in unserem Augen das Spiel gewonnen !

Es spielten: Leonie Hische, Mamengi Benjamin, Marnie Grafe, Julia Reinhardt, Muriel Ranneberg, Franziska Schneidewind, Marie Finke, Vanessa Geisler, Elisa Mesenbrink, Daniela Maas

 

Erstes Rückrundenspiel gegen Steinhude

Am Samstag den 28.03.2009 spielten unsere Mädels zu hause gegen die Mädels vom SC Steinhude.

Leider mussten wir ersatzgeschwächt antreten, wir hatten keine Auswechselspielerin und Michi ist noch verletzt aufgelaufen.

Doch unsere Mädels zeigten ein ganz starkes Spiel, das Ergbnis in dieser Höhe ist zu hoch ausgefallen. Allein für ihren Kampfgeist hätte das Ergebnis ganz anders lauten müssen.

In den ersten Minuten wollte unsere Spielerinnen den Gegner noch "antesten, die Lage abchecken" ;-)

und somit kassierten wir gleich in den ersten zehn Minuten drei Gegentore. Dann drehten unsere Mädels auf. Sie hielten ganz stark dagegen und zeigten tollen Fussball. Somit erspielten wir uns mehrere gute Chancen, wobei uns ein Tor jedoch verwehrt blieb.

Ganz besonders muss man die Leistung von Marie erwähnen.Steinhude schaffte es kaum noch vor´s Tor zu kommen und wenn dann vereitelte es Marie.

Leider schaffte Steinhude es noch kurz vor Ende der ersten Halbzeit auf 4:0 zu erhöhen.

Doch wer glaubt das unsere Mädels jetzt zur zweiten Halbzeit den Kopf hängen lässen wurde von einem besseren belehrt. Unsere Mädels kämpften bis zum umfallen, Jule hatte die stärkste Spielerin von Steinhude so gut im Griff, das diese keine Lust mehr hatte zu spielen. Marnie und Muriel spielten im Mittelfeld tolle Kombinationen und störten schon früh den Gegner beim Spielaufbau und Dani hatte sich vorne einige weitere Chancen erspielt. Michi spielte trotz Verletzung und unterstütze die anderen Spielerinnen egal in welcher Situation.

Leo (sie stand zum ersten mal im Punktspiel im Tor), zeigte das sie als Torfrau genauso gut ist wie draußen im Feld. Sie vereitelte einige gute Chancen durch ihr beherztes und kämpferisch starkes Spiel. Marie spielte auch in der zweiten Halbzeit sehr stark und konzentriert. 

Leider ließen bei unseren Mädels durch dieses kampfbetonte Spiel die Kräfte nach, da wir ja auch nicht auswechseln konnten. Dadurch mussten wir noch drei weitere Treffer in Kauf nehmen. Somit stand es am Ende des Spiel 0:7 für Steinhude.

Wie gesagt das Ergebnis sagt gar nix über das Spiel aus, denn unsere Mädels gaben echt alles und kämpften bis zum umfallen. 

Mädels ihr habt echt super gespielt, auch wenn das Ergebnis so ausgegangen ist, ein Unentschieden wäre mehr als gerecht gewesen.

Das habt ihr echt klasse gemacht, wir sind wahnsinnig stolz auf euch für eure Leistung und euren Kampfgeist, ihr habt echt alles gegeben !


Es spielten: Leonie Hische, Julia Reinhardt, Marie Finke, Michelle Bath, Marnie Grafe, Muriel Rannenberg, Daniela Maas

Eigenes Hallenturnier

Im Februar hatten die Mädels von Stelingen zum ersten mal ein eigenes Hallenturnier ausgerichtet.

Beim Turnier hatten hochkarätige Mannschaften zugesagt und sind auch gekommen. Somit verprach es schöne Spiel zu sehen.

Es wurde in zwei Gruppen gespielt, jeder gegen jeder, danach gab es die Platzierungsspiel und die Endrundenspiele.

Unsere Mädels starteten in der Gruppe B, sie spielten die ersten beiden Spiel einen tollen Hallenfussball. Somit wurden auch beide Spiel gewonnen. Zum ersten mal spielten bei den Stelinger Mädels zwei jüngere Jahrgänge mit, Mamengi Benjamin und Elisa Mesenbrink. Beide spielten sich gut ein und zeigten starke Spiele. 

Nach den ersten beiden Spiel ließ leider die Konzentration unserer Mädels nach und es wurde rumgeschlänzt. Somit schafften unsere Mädels leider nur noch zwei unentschieden und daher mussten wir nun durch die Platzierungsspiel uns für die Endrundenspiele qualifizieren.

Dann kam auch gleich der erste Kracher im Platzierungsspiel, unsere Mädels mussten gegen die befreundete Mannschaft aus Harburg spielen.

Dies versprach wieder spannend zu werden, da Harburg eine ganz tolle und starke Mannschaft hat. Doch auch usnere Mädels waren wieder auf der Höhe und somit schafften wir ein 1:1. Nun ging es an Siebenmeter schießen. Stelingen begann und legte gleich vor. Harburg verschoß den ersten Schuß. Stelingen verschoß leider nun auch zwei Siebenmeter. Doch die Stelinger Torfrau Steffi war zur Stelle und hielt anschließend zwei Siebenmeterschüsse von Harburg. Nun kamen die entscheidenen Schützen. Stelingen traf und Harburg verschoß. Somit qualifizierten sich unsere Mädels für das Halbfinale.

Im Halbfinale spielten wir wiedermals gegen unseren Gruppengegner aus Springe. Biede Mannschfaten kämpften um in Finale einzuziehen. Somit stand es am Ende 0:0 und wieder stand ein Siebenmeterschießen an.

Dieses konnte diesmal Springe für sich entscheiden, somit spielten wir um Platz 3 und 4 gegen 1. FC Wunstorf.

Leider verloren wir dieses Spiel und erhielten am Ende den vierten Platz.

Das war eine klasse Leistung für das erste eigene Turnier. Im Finale setzte sich der TSV Havelse gegen den FC Springe durch.

Somit waren am Ende folgende Platzierungen:

1. TSV Havlese

2. FC Springe

3. 1. FC WUnstorf

4. TSV Stelingen

5. Harburger TB

6. TUS Kleefeld

7. BSV Gleidingen

8. TSV Horst

 

Beste Torfrau wurde Julia Wolff vom 1. FC Wunstorf und beste Spielerin wurde Elisa Mesenbrink vom TSV Stelingen (Elisa war die jüngste Spielerin mit Mamengi).

Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften und Spielerinnen.

Wir danken auch allen Mannschaften, Helfern, Eltern, Organisatoren, Spendern, Schiedsrichter, Ausrichter, ! Ohne euch allen wäre das nie möglich gewesen.

Mädels das habt ihr echt klasse gemacht wir sind stolz auf Euch !

Es spielten: Stefanie Axt, Leonie Hische, Franziska Schneidewind, Muriel Ranneberg, Daniela Maas, Mamengi Benjamin, Michelle Bath, Julia Reinhardt, Elisa Mesenbrink, Marie Finke

Endrunde guten Platz leider verspielt

DIe Endrunde der Hallenkreismeisterschaften ging leider nicht ganz so glücklich aus, jedoch muss man von vorn herein erwähnen, das die Mädels ihre Kräfte sparen sollten für den Sonntag und im Gegensatz zum letzetn Jahr im guten Mittelfeld mitgespielt haben, welches schon jetzt eine super Leistung.

Die Mädels machten diesmal es genau anders herum als sonst. Sie spielten das erste Spiel einen klasse Fussball, der sehr Kombinationsstark und wirklich doll anzusehen war. Somit gewannen sie auch verdient mit 1:0 gegen SG Mellendorf/Burgwedel. Jedoch danach machten sie genau das was gesagt wurde, Kräfte schonen. Das Spiel gegen Kohlenfeld sah einem Zeitlupenspiel sehr ähnlich. Kohlenfeld spielte kaum und unsere Mädels machten auch keine Anstalten sich darüber hinaus zu bemühen. Somit kassierten unsere Mädels einen Gegentreffer.

Dies schien sie wohl etwas wach gerüttelt zu haben, in den darauffolgenden Spielen zeigten sie wieder Einsatz und Arragement. Somit verloren wir auch nur knapp gegen den Tabellenersten aus Hemmingen mit 1:0. Das darauf folgende Spiel wurde gegen die HSC II Mädels mit 1:0 gewonnen.

Nun stand am Ende das entscheidene Spiel an gegen TSV Pattensen, hätten wir gewonnen, wären wir zweiter gewesen, hätten wir unentschieden gespielt wären wir dritter gewesen, jedoch haben wir leider verloren und sind somit nur fünfter geworden. Daran kann man erkennen wie eng die Platzierungen in dieser Zwischenrunde gewesen sind.

Aber halb so wild, denn man muss erwähnen das wir zu jeder Hallenrunde wenn überhaupt mit gerade sieben oder weniger Spielrinnen angetreten sind und es eine erhebliche Leistungsteigerung im Gegensatz zum letzten Jahr war.

Ihr habt euch gut geschlagen Mädels !

Es spielten: Stefanie Axt, Marie Finke, Michelle Bath, Daniela Maas, Muriel Rannenberg, Julia Reinhardt, Franziska Schneidewind

 

Zwischenrunde Hallenkreismeisterschaften

In der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften mussten wir wieder mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft anreisen. Als Torhüterin stellte ich Marnie zur Verfügung. Dies machte sie mit bravur, sie kassierte in diesem Turnier nur ein Gegentor (welches nichtmal zählte). Ansonsten präsentierten sich unsere Mädels am Anfang des Turnieres etwas schwach und verschlafen, das lag wohl daran das es schon um 07:30 Uhr losging um pünktlich in Springe zu sein. Nach dem dritten Spiel drehten endlich unsere Mädels auf uns spielten schönen Kombinationsfussball. Es wurde das angewendet was im Training trainiert wurde und dadurch fielen dann auch die Tore. Somit erreichte man am Ende nach einer eindeutigen Steigerung von SPiel zu Spiel den verdienten 2. Platz in dieser Zwsichenrunde.

Man muss alle Mädels lobend erwähnen, sie spieleten alle nachdem sie endlich wach waren schönen und starken Fussball.


Es spielten: Marnie Grafe, Muriel Ranneberg, Michelle Bath, Julia Reinhardt, Franziska Schneidewind, Daniela Maas

 

Vorrunde Hallenkreismeisterschaften

Am 10.01.2009 hatten die Mädels die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften.

Leider musste wir verletzungsbedingt und krankheitsbedingt mit nur 5 Spielerinnen anreisen.

Doch diese 5 Spielerinnen präsentierten sich weltklasse, sie spielten einen schönen Fussball und schafften es "fast" in der A-Staffel reinzukommen.

Das erste Spiel war gleich gegen den späteren 2. SC Langenhagen. Die Mädels spielten starken Fussball und hielten den Gegener stets im Atem, man hatte auch zwei-drei super Chancen wobei der Ball nur knapp neben das Tor ging. Leider ließ dann natürlich nach einer Weile die Kraft und Konzentration nach (wie erwähnt wir konnten nicht wechseln) somit musste man in laufe des Spiel´s 3 Tore hinnehmen und verlor unglücklich mit 3:0. Wobei gesagt werden muss, das die Mannschaft super gekämpft hat.

Im darauf folgenden Spiel sollte es noch besser laufen, als ob sich die 5 mittlerweile perfekt eingespielt hatten. Dani und Muriel wirbelten vorne viel rum und hatten super Torchancen. Michi und Zissi hatten in der Abwehr eine super Leistung gezeigt und verhinderten einige gute Chancen durch ihre beherrzte Spielweise und dann war noch Leo hintem im Tor, die in jedem Spiel immer wieder für einen guten Lacher bereit war und viele Bälle auf der Linie weggefangen hatte. Somit endete das Spiel gegen Eivelse mit 0:0. Sehr schade da die Mädels super gekämpft hatten.

Danach kam dann Frielingen. Alle Mädels waren natürlich hoch motiviert (aus besonderem Grunde) und zeigten einen fantastischen Fussball. Trotz das die 5 bereits 2 Spiel komplett durchgespielt hatten, zeigten sie eine starke Kondition und spielten tollen Fussball. Nun sollte der Einsatz auch endlich belohnt werden. Dani erzielte 2 Tore innerhalb von 3 Minuten. Dann sollte auch Muriel endlich für ihren Einsatz belohnt werden, Dani und Muriel spielten sich super frei bis vor´s Tor und Muriel verwandelte zum 3:0 für uns und schoß das viel umjubelte erste Tor.Auch Michi, Leo und Zissi zeigten wieder im defensiven Bereich ganz starken Fussball. Sie schalteten jeden ankommenden Angriff aus und verteilten die Bälle perfekt nach vorne. Dann gab´s noch eine super Einlage für Leo und Muriel wo beide mit vollen Kräften ein Tor verhinderten direkt auf der Linie (Leo -> Katze) hat ihn direkt liegend auf der Linie gehalten. ;-)

Dann im letzetn Spiel sollte es gegen den stärksten Gegner TSV Havelse gehen. Havelse hatte bis dato bereits alles gewonnen und das mit nicht gerade wenigen Toren. Unsere 5 Mädels waren natürlich leicht geschwächt, da sie alle zusammen alle Spiele durchspielen mussten. Daher entschieden sich die Trainer, dass gegen Havelse nur noch defensiv gespielt wird. Dies sollte sich auch rentieren. Havelse konnte kein vernünftigen Spielaufbau starten, da sie mit dieser Spielweise nicht zurecht kamen. Somit schafften wir es auch bis zur 8. Minute ein 0:0 zu halten. Doch dann schoß Havelse innerhalb kurzester zeit 3 Tore, danach hatte Dani noch ein paar Torchancen. Leider wurde sie nicht belohnt. Dann musste man auch noch kurz vor Schluß das 4:0 hinnehmen. Doch wenn man bedenkt das alle 5 Spielerinnen nicht ein Spiel zur Pause hatten, ist das eine ganz starke Mannschaftsleistung. Alle 5 haben super Fussball gespielt und ganz stark gekämpft. Auch unsere beiden Verletzten Steffi und Marie standen bei jedem Spiel ihren Mädels zur Seite und feuerten sie tatkräftig an.

Mädels das habt ihr ganz stark und klasse gemacht. Wir sind echt stolz auf euch, das war super Fussball den ihr geboten habt !

Es spielten: Leonie Hische, Franziska Schneidewind, Michelle Bath, Muriel  Rannenberg, Daniela Maas

Hallenturnier TSV Havelse am 14.12.2008

Leider ein Rabenschwarzer Sonntag. Erstmals musste der Spielplan komplett geändert werden da eine Mannschaft nicht gekommen ist. Somit fing das Turnier eine halbe Stunde später an und anstatt in zwei Gruppen spielte nun jeder gegen jeden.

Somit hatten unsere Mädels ihr erstes Spiel gegen die Wunstorfer Mädels (die später zweiter geworden sind). Unsere Mädels spielten ein ganz starkes Spiel und störte die Wunstorferinnen immer beim Spielaufbau. Jeder von unseren Stelingerinnen stellte sich dazwischen und holte alles aus sich raus. Egal wer jeder kämpfte für jeden, leider zerrte das kraftvolle Spiel an den Kräften unserer Mädels (da wir nur zwei Auswechselspielerinen hatten) und somit musste man kurz vor Schluss noch ein Gegentor hinnehmen. Jedoch wurde bis zum Ende des Spiel gekämpft.

Das nächste Spiel war gegen den Ausrichter, die Mädels vom TSV Havelse, auch diesmal war natürlich Havelse der Favorit in deisem Spiel. Aber wie auch im Spiel davor kämpften unsere Mädels wieder ganz stark und schafften es bis zur 10. Minute ein 0:0 zu halten. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit fang man sich dann ein Gegentor, doch auch unsere Mädels hatten noch kurz vor Schluss das Unentschieden auf´m Fuß, der Ball ging leider knapp am Posten vorbei.

Diese beiden Spiele zerrten natürlich sehr an den Kräften unserer Stelingerinnen und dann kam das Lokalderby, das Spiel gegen die Mädels vom SV Frielingen.

Wir möchten dazu nichts mehr sagen außer das es zwar mit 4:0 verloren wurde, aber dies seine Gründe hatte ! (mit spielerischem Können des Gegners und etwas Fairness wäre es nicht, auf unserer Seite zu diesem schweren Verletzungen gekommen) Wir wünschen den beiden auf diesem Wege nochmals gute Besserung !

Danach mussten wir das Turnier mit nur noch 5 Mädels zu Ende bringen.

Dies zerrte natürlich von Spiel zu Spiel immer mehr an den Kräften somit wurde auch das nachfolgende Spiel gegen die Mellendorfer Mädels mit 7:0 verloren.

Anschließend spielten unsere Mädels gegen die Mädels vom TSV Horst ein 1:1 unentschieden. Danach wurde noch ein 0:0 gegen die Mädels vom SC Steinhude erreicht. Leider konnten wir nach dem Frielingen Spiel nicht mehr reißen, sonst hätte das Endergebnis anders ausgesehen.

Somit erreichten wir am Ende des Turnier´s einen 6. Platz von 7 Mannschaften, aber wie gesagt  es wäre normalerweise anders geworden.

 

Es spielten: Stefanie Axt, Leonie Hische, Marie Finke, Michelle Bath, Muriel Rannenberg, Franziska Schneidewind, Marnie Grafe

Letztes Spiel der Hinrunde gegen Wunstorf

Am letzen Punktspiel für die Hinrunde mussten die Mädels aus Stelingen nach den hochfavorisierten FC Wunstorf.

Die Stelingerinnen galten als absoluter Außenseiter und mussten mit nur einer Ersatzspielerin anreisen, da es diverse Ausfälle durch Krankheit leider gab.

Die Stelinger Mädels wollten sich jedoch nicht so einfach geschlagen geben, Wunstorf beherrschte zwar die meiste Zeit das Spielgeschehen, jedoch die Stelingerinnen kämpften bis zum umfallen und hielten ganz stark dagegen. Die Stelingerinnen hatten auch mehrer Torchancen und drängte Wunstorf anfang der zweiten Halbzeit schön in die defensive, jedoch wollte der Ball einfach nicht im Netzt landen. Obwohl das mehr als verdient gewesen wäre. Laut der Prognose der Gegnerinnen sollte das Spiel eindeutig zweistellig für Wunstorf ausgehen, jedoch das wurde von unseren Stelinger Mädels schön verbeutelt.

Jede einzelne von den Stelingerinnen gab ihr besten und kämpfte bis zum umfallen, egal wer durch die Reihe weg. Es wurde gegenseitig geholfen und motiviert.

Das Spiel endete zwar am Schluss 6:0 für Wunstorf, aber nach so einem starkem kampfbetonten Spiel muss man sich nicht verstecken, denn es hätte nach den letzten Wochen wesentlich höher für Wunstorf ausfallen müssen.

Dieses Spiel war mit das beste und stärkste Spiel was die Stelingerinnen gezeigt hatten und trotz des kalten Wetters waren die Zuschauer glücklich das sie mitgekommen waren um sich dieses tolle Spiel anzuschauen.

Wir können nur eins zu den Stelinger Mädels sagen, das war richtig klasse, ihr seid als eine ganz tolle Mannschaft aufgetreten und habt super gekämpft und gespielt. Wir sind richtig stolz auf euch !

Nach dem Spiel war es auch klasse von Wunstorf, als sie zu den Stelingerinnen gingen und mit ihnen abgeklatscht hatten und auch die Stelingerinnen gelobt haben für diese klasse Leistung.

Dann muss man auch den super fairen Schiedsrichter noch erwähnen, der eine super Partie gepfiffen hatte. Vielen dank dafür !

 

Es spielten: Stefanie Axt, Julia Reinhardt, Muriel Ranneberg, Franziska Schneidewind, Leonie Hische, Daniela Maas, Michelle Bath, Vanessa Geisler

Leider verspielt

Letzen Samstag spielten die Stelingerinnen gegen die Mädels von SG Kirchdorf/Egestorf/Langreer. Leider sollte es nicht dieses erhoffte schöne Spiel werden. Stelingen ließ sich absolut einengen in der ersten Halbzeit und schaute nur zu wie die Kirchdorfer Mädels Fussball spielen. Man könnte denken Stelingen schläft noch. Durch die Spielmacherin von Kirchdorf lief dann auch das ganze Spiel und somit schaffte es Kirchdorf bereits mit einem 0:3 in der Halbzeit zu gehen. Die einzigen drei Stelingerinnen die wach waren, waren Daniela, Zissi und Muriel, alle drei kämpften bis zum umfallen und zeigten eine starke Partie.

In der Halbzeit wurde mehr Spielelan gefordert und mehr Kampfgeist, dies setzten die Stelingerinnen auch am Anfnag der zweiten Halbzeit gut um und kamen auch ums ein und andere zu guten Torchancen, doch dann wieder das gleiche Spiel, Kirchdorf spielte und Stelingen schaut zu. Leider !

Kopf hoch Mädels und vorwärts schauen ! Das Spiel ist abgehackt, wir schauen jetzt nach vorne !

 

Es spielten: Stefanie Axt, Franziska Schneidewind, Muriel Rannenberg, Julia Reinhardt, Vanessa Geisler, Daniela Maas, Leonie Hische, Marie Finke, Marnie Grafe, Vanessa Smaka

Spiel gegen Hohenbostel

Das Spiel endete für beide Mannschaften mit einem 0:0 Unentschieden, wobei das Ergbenis in Ordnung geht. Da Hohenbostel in der ersten halbzeit mehr Spielanteile hatte und Stelingen in der zweiten Halbzeit. Die meiste Zeit des Spiel hielt sich im Mittelfeld auf. Hoehnbostel hatte einige gute Chancen aber Steffi im Tor verhinderte schlimmeres und hielt zwei unhaltbare Bälle durch Glanzparaden. Nur Leo und Nessi hatte zwei gute Torchancen ansonetn fing Stelingen an in der zweiten Halbzeit endlich mal ordentliches Passspiel zu machen und ließ kurz in Klasse aufblitzen.

Ansonsten wurde das Spiel leider überschattet von zwei Verletzungen, einmal Zissi (mittlerwiele wieder fit) und eine Hohenbostler SPielerin verletzte sich schwerwigender, auf diesem Wege nochmal gute Besserung von Stelingen.

Dann muss man noch lobend den Schiedsrichter erwähnen, der eine super Partie pfiff und einer der wenigen ist, der wirklich gut und unparteiisch gepfiffen hatte.

 

Es spielten: Stefanie Axt, Franziska Schneidewind, Muriel Rannenberg, Julia Reinhardt, Vanessa Geisler, Daniela Maas, Leonie Hische, Marie Finke, Marnie Grafe

Spiel gegen SG Letter

Letzten Samstag spielten die Stelinger Mädels gegen die Mädels vom SG Letter 05.

Man kannte diese Mannschaft noch von der letzten Saison und wollte diesmal unbedingt die Punkte in Stelingen lassen.

Die Stelingerinnen agierten von Anfang an stark und hatten die meisten Spielanteile, der Gegner wurde früh gestört und bereits im Mittelfeld am Spielaufbau gehindert. Dazu zeigten die Stelingerinnen schönen Kombinationsfussball und ließen somit oft ihr Klasse auf blitzen. Letter kam selten vor´s Stelinger Tor und somit hatte Steffi hinten einen relativ ruhigen Nachmittag. Sie musst nur einmal beherzt eingreifen, als die Letteraner Stürmerin alleine vor ihr Tor stand, da war Steffi hellwach und parierte den Schuss durch eine Klasse Parade.

Durch das schöne Spiel schafften es die Stelinger Mädels auch zur Halbzeit mit einer 1:0 Führung in der Pause zu gehen, das Tor schoss Zissi.

Es wurde in der Halbzeit gefordert, jetzt nicht nachzulassen und auch in der zweiten Halbzeit konzentriert weiter zu spielen.

Leider wurde der Gegner nicht nur ruppiger sonder teilweise auch sehr ausfallend auf dem Feld, doch die Stelingerinnen ließen sich dadurch nicht anstecken und spielten ihr Spiel weiter.

Es gab schöne Kombinationen zwischen Jule, Nessi, Marnie. Marie hinten in der Abwehr klärte zwei hundertprozentige wo zwei Gegner alleine vor ihr standen und Marie sich den Ball holte und einen Angriff für Stelingen einleitete.

Durch solch eine Kombination schafften es auch die Stelingerinnen den Vorsprung auszubauen, Jule und Nessi spielten einen Doppelpass, wobei Nessi dann ganz einfach den Ball über die Torfrau von Letter lupfte und das verdiente 2:0 schoss.

Dieses Spiel war eine Klasse Mannschaftsleistung wo jeder dazu beigetragen hatte, sei es Steffi hinten im Tor, Marie, Daniela, Muriel, Leo in der Abwehr oder Zissi, Marnie, Jule, Vanessa im Mittelfeld oder Nessi im Sturm.

Klasse Mädels weiter so !

 

Es spielten: Stefanie Axt, Marie Finke, Leonie Hische, Muriel Rannenberg, Daniela Maas, Franziska Schneidewind, Marnie Grafe, Julia Reinhardt, Vanessa Geisler, Vanessa Smaka

Verschlafen

Letzten Freitag spielten die B-Mädels beim SC Steinhude.

Diesmal war endlich ein vernünftiger Schiedsrichter auf dem Platz und leitete die Partie wirklich gut.

Dieser Spiel ist leider nicht besonders erwähnenswert, das Ergbnis von 7:0 für Steinhude sagt glaub ich alles.

Ich möchte dazu auch nichts weiteres sagen, da einfach gar nichts gelaufen ist, die Stelingerinnen schauten fast das komplette Speil zu wie Steinhude ihr Spiel aufbaut und schaffte es sehr selten die Steinhuder Mädels zu stören.

Egal abgehackt, es kann nur vorwärts gehen!

 

Es spielten: Stefanie Axt, Marie Finke, Leonie Hische, Muriel Rannenberg,  Julia Reinhardt, Marnie Grafe, Vanessa Smaka, Michelle Bath, Franziska Schneidewind, Daniela Mass

Knapper Sieg

 

Letzten Samstag spielten die Stelinger B-Mädels zuhause gegen SV Frielingen II.

Die Mädels passten sich leider komplett den Gegner an und zeigten keinerlei Spielfreude. Somit ging man auch mit einem 0:0 in die Halbzeit. Die meiste Zeit spielte sich im Mittelfeld ab, wo nur ein herum gegurke war. Es wurden keine vernünftigen Pässe gespielt und man lies teilweise den Gegner spielen, dank Steffie im Tor und Marie und Leo in der Abwehr konnte schlimmeres verhindert wurden.

In der zweiten Halbzeit fingen die Mädels an etwas Fussball zu spielen, jedoch immer noch nicht zeigten die Mädels was sie drauf haben. Doch durch den "Engel Fortuna" schaffte man es mit 1:0 (durch Daniela) in Führung zu gehen.

Jedoch blieb das unerwartete aufbäumen der Mädels aus und es wurde nichts erwähnenswertes gezeigt.

Etwa in der letzten viertel Stunde wurde ansatzweise mal wieder das gezeigt was die Mädels drauf haben, es wurden auch mal wieder Pässe und etwas Fussball gespielt. Somit konnte man die Führung noch zum 2:0 (durch Marnie) ausbauen.

So blieb es dann auch bis zum Ende des Spiels. Doch die Mädels wissen selber das es nicht gut und ansehnlich war, jedoch trotzdem 3 Punkte geholt wurden.

Ich weiss ihr könnt viel mehr, also Kopf hoch und weiter geht´s, 3 Punkte sind 3 Punkte und ihr schafft das schon. Wir glauben an euch, ihr seid eine tolle Mannschaft !

 

 

Es spielten: Stefanie Axt, Leonie Hische, Marie Finke, Muriel Rannenberg, Franziska Schneidewind, Julia Reinhardt, Marnie Grafe, Vanessa Geisler, Daniela Maas, Michelle Bath, Vanessa Smaka

Pokalspiel gegen SC Steinhude

 

Ein erschreckender Abend. Die Mädels verweigerten in der ersten Halbzeit völlig das Fussball spielen und gerieten somit auch mit einem 3:0 in Rückstand. Dann aber zeigten sie was in ihnen steckt, in der zweiten Halbzeit spielten sie starken Fussball und schafften den Ausgleich zum 3:3 durch drei Tore von Daniela. Es wäre eigentlich auch ein 3:5, doch der gegnerische Schiedsrichter sieht ein absichtliches Handspiel zur Torverhinderung nicht als Handspiel und einen absolute Notbremse nicht als Notbremse. Leider!

Die Mädels jedoch ließen sich nicht unterkriegen und kämpften ganz stark weiter und spielten schönen Fussball. Doch leider wurde dies nicht belohnt, eher im Gegenteil Steinhude schaffte es nur noch zweimal vor´s Stelinger Tor zu kommen, wobei eine Kombination zur Führung von 4:3 für Steinhude reichte. Ansonsten hat der Schiedsrichter mit geholfen das die Stelingerinnen keine Chance mehr bekamen. Erschreckend sowas zu sehen, aber so ist das im Fussball !

Somit musste man sich den Gegner Steinhude geschlagen geben und man musste sich es auch antun von den Steinhuder Jugendlichen beschimpfen zu lassen und leider noch viel mehr. (Dies möchte ich hier wirklich nicht wieder geben, da es nicht mehr schön und völlig unsportlich war vom gegnerischen Verein).

Aber Kopf hoch Mädels ihr habt echt super gekämpft, ich bin stolz auf euch !

 

 

Es spielten: Stefanie Axt, Franziska Schneidewind, Muriel Rannenberg, Leonie Hische, Michelle Bath, Vanessa Smaka, Daniela Mass, Julia Reinhardt, Marnie Grafe

Spiel gegen TSV Havelse

 

Leider zeigte der Name Havelse sehr viel Ehrfurcht bei den Stelinger Mädels. Sie ließen sich regelrecht einschüchtern und schauten gespannt zu wie Havelse ihr Spiel aufbaute in der ersten Halbzeit. Es wurde leider nur wenig entgegen gesetzt. Somit ging man mit einem 4:0 in die Halbzeit, leider sehr erschreckend. Dann aber wurden die Stelinger Mädels wach und fingen an Fussball zu spielen. Man setzte Havelse immer mehr unter Druck und Havelse zeigt immer mehr seine Schwächen. Somit schaffte man auch in den starken ersten 20 Minuten in der zweiten Halbzeit noch den Anschlusstreffer zu schießen. Doch dann schwanden die Kräfte bei den Stelingerinnen, leider. Somit konnte man nicht weiter Druck aufbauen um noch mehr Tore zu schießen. Doch auch wie in der zweiten Halbzeit gespielt wurde, wäre es schön wenn dies von Anfang an ging, da hätte man gegen Havelse eine gute Chance gehabt zu mindestens mit einem Unentschieden vom Platz zu gehen. Aber trotzdem Kopf hoch und weiter kämpfen.

 

 

Es spielten: Stefanie Axt, Franziska Schneidewind, Muriel Rannenberg, Leonie Hische, Michelle Bath, Vanessa Geisler, Vanessa Smaka, Daniela Mass, Julia Reinhardt, Marnie Grafe

Erstes Punktspiel gegen TSV Schloss Ricklingen

 

Die Mädels starteten endlich in ihre Saison mit Punkten und gleich gegen den Nachbarn TSV Schloss Ricklingen.

Erste Halbzeit lief super, die Mädels zeigten schönen Kombinationsfussball und viel Kampfgeist. Alle bemühten sich und schafften somit auch in der Halbzeit mit einem 4:0 Vorsprung zu gehen. Die Tore schossen Daniela (2x), Marnie (1x), Vanessa (1x).

Ricklingen kam selten vor´s Stelinger Tor und wenn stand entweder dei Abwehr goldrichtig oder Steffie im Tor verhinderte den Rest.

Besonders hervorzuheben ist Vanessa, die wieder bei den Mädels aushalf. Sie zeigte ein super Spiel mit Daniela, Jule und Marnie. Aber auch die anderen Leo, Zissi, Muriel, Michi und Marie zeigten ein starkes Spiel.

Leider wurde dann in der zweiten Halbzeit nachgelassen und etwas herum geschlenzt und nicht mehr so ein Druck aufgebaut wie in der ersten Halbzeit, somit schafften die Mädels auch nur noch zwei Tore in der zweiten Halbzeit zu schießen durch Daniela (1x) und Vanessa (1x).

Doch für das erste Punktspiel kann man mit dem Ergebnis von 6:0 sehr zufrieden sein und auch dieses Spiel lässt weit hoffen.

 

 

Es spielten: Stefanie Axt, Franziska Schneidewind, Muriel Rannenberg, Leonie Hische, Michelle Bath, Marie Finke, Vanessa Geisler, Daniela Mass, Julia Reinhardt, Marnie Grafe