Berichte der F1-Jugend - Saison 2010/11

Bernhard-Ryll-Gedächtnis-Turnier am 2. Juli 2011

Man weiß nicht, womit die Godshorner es verdient haben. Aber immer wenn sie ihren Bernhard-Ryll-Gedächtnis-Cup ausrichten, ist das Wetter grottenschlecht.

Da machte der heutige Tag natürlich keine Ausnahme. Bei herbstlichen Temperaturen und böigem Wetter, errichteten wir schlotternd unseren Mannschaftspavillon. Aber mit Sekt und Kuchen von und für Geburtstagskind Dirk konnten wir wenigstens unsere Seele wärmen.

Weil eine Mannschaft nicht erschienen war, brauchten wir nur 3 Gruppenspiele zu bestreiten. Gegen Godshorn II starteten wir recht flott. Wir konnten unsere Stärken gut ausspielen und gewannen dieses Spiel mit 3:0 durch Tore von Erik und Florian (2x). Gegen Seelze zeigten wir zwar auch eine gute kämpferische Leistung, aber leider blieb es hier beim 0:0.

Gegen den HSC Hannover konnten wir durch ein Tor von Erik zunächst sogar in Führung gehen. Doch der Gegner war uns spielerisch überlegen und besiegte uns mit 1:4.

Als Dritter der Gruppe spielten wir somit gegen Godshorn I um den 5. Platz. Die Partie schien schon fast verloren zu sein, da erzielte Josua in der letzten Spielminute noch das 1:1. Das bedeutete natürlich Siebenmeter-Schießen.

Dabei machten es unsere Jungs sehr spannend. Nach jeweils 3 Schützen stand es immer noch unentschieden. Erst nachdem Niklas einmal hielt und Ole unseren letzten Siebenmeter verwandelte, konnten wir uns über den 5. Platz freuen und nach der Siegerehrung durchgefroren nach Hause fahren.

5. Stelinger Wald-Cup am 19. Juni 2011

Zu behaupten, dass wir beim diesjährigen Wald-Cup kein Glück mit dem Wetter hatten, wäre eine starke Untertreibung. Eigentlich hätte es schlimmer nicht kommen können. Es war kalt, windig und regnete fast ununterbrochen. Unsere Eltern kauerten sich die meiste Zeit frierend unter dem Mannschaftspavillon zusammen. Nur Dirk, Ingo und Wolle ließen sich die gute Laune nicht verderben. Bei lauter Party-Musik hielten sie die Stellung im Getränkestand und wehrten sich heftig gegen jede Ablösung.

Auch sportlich wollte nicht so recht die Sonne in unsere Herzen einziehen.

Das erste Gruppenspiel gegen Godshorn ging gleich mit 0:2 verloren. Beim zweiten Spiel gegen Scharrel lief es besser. Lennart glückte das 1:0, was auch der Endstand war. Beim letzten Gruppenspiel gegen Elze lagen wir durch einen Treffer von Angelos lange in Führung, bis dem Gegner in der letzten Minute ein glückliches 1:1 gelang. Dadurch erreichten wir nur Platz 3 der Tabelle und konnten somit nur noch um die Plätze 5-8 spielen.

Im kleinen Halbfinale gegen Eintracht Hannover siegten unsere Jungs durch ein Tor von Tom mit 1:0. Aber im Spiel um Platz 5 gegen Seelze lief nicht mehr viel. 0:3 ging es verloren und damit blieb am Ende nur noch Platz 6.

Aber den Jungs machte das Spielen im Regen anscheinend nicht viel aus. Zwischendurch wurde die gesamte Mannschaft immer wieder trocken geföhnt und Pommes und Crepes schmecken ja bei kaltem Wetter auch viel besser.

Saisonabschlussfeier am 2. Juni 2011

Nachdem unsere Jungs ihr letztes Punktspiel gegen Seelze mit 3:1 gewannen und sich damit auf dem 5. Tabellenplatz halten konnten, hatten sie sich ihre traditionelle Abschlussfahrt reichlich verdient.

Bei strahlendem Wetter starteten wir am Himmelfahrtstag zum Steinzeichenpark. Hier drehte sich alles um Steine und Fossilien. Und siehe da, die Jungs und Geschwisterkinder konnten sich mühelos einen Tag im Freien beschäftigen, ohne Nintendo DS oder Computer, ganz unplugged. Es gab vielfältige Möglichkeiten zu toben, zu sammeln und Dinge zu erkunden. Unsere durchtrainierten Kicker schafften sogar alle den Aufstieg zum Jahrtausendblick. Allerdings wurde gemunkelt, dass dies teilweise nur durch massive Bestechungsversuche der Eltern erreicht wurde, bei denen gewisse Force-Attax-Karten eine maßgebliche Rolle spielten. Jedenfalls erklommen die Jungs die Aussichtsplattform mit Leichtigkeit, wogegen so manche Eltern ins Keuchen gerieten.

Später durfte sich jeder in einem Workshop einen Speckstein nach seinen Vorstellungen zurechtschleifen und auch hier gingen die Kinder mit Begeisterung ans Werk.

Nachmittags traten wir erschöpft die Heimreise an und trafen uns am frühen Abend bei Familie Bethke im Garten, um den Tag mit Grillen und Fußballspielen ausklingen zu lassen.

Punktspiel gegen den TSV Godshorn am 21. Mai 2011

Unsere Jungs haben heute endlich den Bann gebrochen und ihre Negativserie beendet. Nach fünf verlorenen Spielen in Folge konnten unsere Kicker wieder einen klaren Sieg erringen. Schon kurz nach dem Anpfiff gingen wir mit 1:0 durch Ole in Führung. Bei Angelos war von seiner Verletzung nichts mehr zu merken. Er rannte unermüdlich und erzielte die Treffer zum 2:0 und 3:0. Auch die anderen kämpften unverdrossen. Und so stand es zur Pause durch ein weiteres Tor durch Tom 4:0.

Doch die Godshorner wollten sich nicht so leicht geschlagen geben. Die nächsten beiden Treffer gingen auf ihr Konto. Wir Eltern fragten uns gerade, ob wir wieder anfangen mussten zu bibbern, als uns Jan mit seinem Tor zum 5:2 erlöste. Danach ließ Erik sich nicht lumpen und versenkte seinerseits den Ball gleich zweimal im Tor zum 7:3 Endstand.

Trotz etlicher vergebener Chancen war es ein schönes Spiel, das allenfalls durch die schwüle Hitze getrübt wurde. Unsere Jungs feierten ihren Sieg denn auch folgerichtig unter dem Rasensprenger auf dem B-Platz und ließen netterweise auch ihre Gegner daran teilhaben.

Punktspiel gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide am 9. April 2011

Heute holten sich unsere Jungs leider die dritte Niederlage in Folge. Zwar fiel sie mit 0:1 sehr knapp aus, aber das half uns wenig.

Unsere Kicker hatten sich seit dem letzten Spiel etwas berappelt und zeigten sich wieder etwas kämpferischer. Aber gegen die KKler reichte das nicht. Unser Gegner hatte sich seit der Hinrunde offensichtlich weiter entwickelt. Sie machten z.B. vom Körpereinsatz mehr Gebrauch als unsere Jungs. Wir hatten zwar auch unsere Chancen, aber ein schön herausgespielter Treffer genügte den Gegnern zum Sieg.

Punktspiel gegen den SC Langenhagen am 6. April 2011

Leider lief es heute gar nicht rund. Unsere Jungs verschliefen den Beginn des Spiels komplett und lagen nach 5 Minuten schon mit 0:2 zurück. Dann wurden sie zwar etwas wacher und konnten durch Tore von Angelos und Josua zunächst den 2:2-Ausgleich schaffen. Doch ein glückliches Tor zum 3:2 und eine zweite Halbzeit, in der man mit allen Spielern hinten drin stand, reichte dem Gegner, um hier zu gewinnen. Dabei waren die Langenhagener nicht einmal die bessere Mannschaft. Über weite Strecken hatten unsere Kicker die größeren Spielanteile, konnten aber nichts daraus machen. Die Pässe versandeten zu oft bei den Gegnern oder es wurde vorsichtshalber gleich zurück gespielt.

Hoffentlich finden unsere Jungs beim nächsten Punktspiel zu ihrer alten Spritzigkeit zurück.

Punktspiel gegen den SV Scharrel am 26. März 2011

Nachdem wir Anfang der Woche beim Training frühlingshafte Temperaturen genießen durften, pfiff uns ausgerechnet heute beim ersten Punktspiel des Jahres ein eisiger Wind um die Nase. Einige verweichlichte Mütter zogen sich daher in die sichere Wärme des Vereinslokals zurück und verfolgten das Spiel durch Büs Panoramaglasscheibe.

Doch den Kindern schien die Kälte nichts auszumachen. Unsere Gäste aus Scharrel ließen sich nicht lange bitten und legten gleich zu Beginn das 0:1 vor. Aber Jan konnte kurz darauf den 1:1-Ausgleich schießen. Als die Scharreler dann wieder auf 1:2 erhöhten, konnte man ahnen, dass dies ein enges Spiel werden würde. Unsere Jungs spielten wie immer beherzt, ließen aber wie so oft etliche Chancen liegen. Alles war wieder offen, als Ole den Treffer zum 2:2 erzielte.

Erst als Angelos das 3:2 schoss, schien der Knoten geplatzt zu sein. Erik erhöhte zum 4:2. Danach ließen unsere Kicker den Gegner noch einmal auf 4:3 herankommen. Doch Jan machte mit seinem zweiten Tor zum 5:3 Endstand endlich alles klar. Ein schöner Rückrundenauftakt für unsere Jungs!

Hallenturnier beim TSV Havelse am 5. März 2011

Heute waren wir in einer Halle zu Gast, die uns noch vage bekannt vorkam. Doch diesmal waren wir den Mühen des Ausrichtens enthoben und konnten ganz entspannt Fußball gucken.

Allerdings dauerte es erst mal, bis es etwas zu sehen gab.

Denn das erste Spiel gegen Krähenwinkel-Kaltenweide wurde mit 3:0 für uns gewertet, da die KKler nicht angetreten waren. Das zweite Spiel gegen Havelse I endete 0:0. Bei der Partie gegen die Mannschaft mit dem klangvollen Namen Mozaik Spor wurde es schon interessanter. Tom schoss ein Tor mit Köpfchen, als der gegnerische Torwart den Ball abschlagen wollte und dieser hart gegen Toms Ohr knallte. Der Ball prallte ab und landete im Netz. Soviel Körpereinsatz wurde natürlich mit dem 1:0 belohnt. Den Treffer zum 2:0 erzielte Jan. Er war auch der erste Torschütze im anschließenden Gruppenspiel gegen den TuS Westercelle. Tom legte nach zum 2:0. Und Jonas zeigte beim 3:0 wieder seine Spezialität, das Freistoß-Weitschuss-Tor. Damit hatten wir alle Spiele ohne Gegentore absolviert und standen als Gruppenerster verdient im Halbfinale.

Doch wie so oft spielten unsere Jungs nach Erreichen dieses Etappenziels plötzlich etwas zerfahren. Vor ihrem Halbfinal-Gegner Fortuna Sachsenroß (dem späteren Turnier-Sieger) zeigten sie zuviel Respekt. Nachdem einige unserer Chancen nicht verwandelt werden konnten, agierten unsere Kicker recht ungeordnet und verloren mit 1:4. Unser Ehrentor erzielte Josua.

Im Spiel um Platz 3 standen wir erneut Havelse gegenüber. Erik legte zum 1:0 vor. Aber leider mussten wir noch den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen, so dass uns ein nervenzehrendes Siebenmeterschießen nicht erspart blieb.

Doch wir Eltern hatten ganz umsonst im Voraus unsere Fingernägel abgekaut, denn wozu hatten wir unseren hervorragenden Torhüter Niklas. Den ersten Schuss der Havelser hielt Niklas ganz lässig. Jan verwandelte seinen Siebenmeter und so stand es 1:0. Den zweiten Schuss lenkten die Schützen beider Mannschaften am Tor vorbei. Dann war Havelse wieder dran. Und Niklas hielt! Unser dritter Schütze musste gar nicht mehr antreten, denn wir lagen schon uneinholbar vorn.

Damit belegten wir hochverdient den 3. Platz und konnten wieder einen Mannschaftspokal nach Hause tragen.

Das Turnier endete glücklicherweise auch so zeitig, dass die Väter hastig zum Auto rannten, um Hannover gegen Bayern sehen zu können.

Unser eigenes Hallenturnier am 27. Februar 2011

Unseren Trainern ist es heute gelungen, alle Garbsener Vereine zu versammeln, die eine Fußballsparte haben. Somit wurde unser eigenes Turnier zu den inoffiziellen Garbsener Stadtmeisterschaften.

Wir Eltern hatten allerdings mit der Bewirtung der Gäste so viel zu tun, dass der Fußball fast zum Nebenschauplatz wurde. Falls der Spielberichterstatterin im Folgenden also einiges durcheinander gerät, dann ist das dem Stress an der Kaffeemaschine geschuldet.

Immerhin ist überliefert, dass wir das erste Gruppenspiel gegen Osterwald mit 1:0 gewannen. Unser Tor schoss Ole. Das zweite Spiel gegen Horst konnten wir sogar mit 5:0 für uns entscheiden. Torschützen waren Josua, Erik und Jan (3x). Gegen den TuS Garbsen spielten wir 0:0. Das letzte Gruppenspiel gegen Berenbostel ging mit 2:1 wieder an uns. Jan traf gleich zweimal.

Damit standen wir im Halbfinale. Danach war allerdings die Luft raus. Gegen Meyenfeld verloren wir verdient mit 1:2. Unseren Ehrentreffer erzielte Angelos. Und das Spiel um Platz 3 gewannen diesmal die Berenbosteler mit 0:1. 

Aber wir Eltern waren so damit beschäftigt, Brötchen, Salate und Kuchen zu verkaufen, dass wir dem Geschehen auf dem Platz nicht die nötige Aufmerksamkeit zollen konnten. Das Waffeleisen glühte und der Kaffee floss in Strömen. Die unerschrockenen Väter hatten trotz fiesen Nieselregens vor der Halle unseren Mannschaftspavillon aufgebaut und grillten Bratwürstchen, dass es nur so qualmte. So wurde das Turnier zumindest in dieser Hinsicht für uns noch zu einem großen Erfolg.

Hallenturnier beim TuS Wettbergen am 20. Januar 2011

Heute mussten wir wieder früh aufstehen. Aber das vom TuS Wettbergen veranstaltete Turnier hatte den Vorteil, dass auf zwei Plätzen gleichzeitig gespielt wurde, so dass wir keine langen Pausen hatten und schnell durch waren.

Unsere Jungs waren glänzend aufgelegt. Colin vertrat Niklas im Tor und machte seine Sache sehr gut. Leider hatten wir auch ein bisschen Pech. Dadurch erreichten wir „nur“ Platz 4, obwohl wir heute die beste Mannschaft waren.

Das erste Spiel gegen Ricklingen gewannen wir mit 1:0 durch ein Tor von Ole. Gegen Wettbergen gewannen wir ebenfalls 1:0, diesmal durch ein Tor von Jan. Erik und Tom hießen dann die Torschützen in dem Spiel gegen Isernhagen, das 2:0 ausging. Gegen Ronnenberg spielten wir wieder 2:0, wobei Jan das Leder gleich zweimal im Netz versenkte.

Verdient erreichten wir das Halbfinale gegen Wunstorf, in dem wir bis 30 Sekunden vor Schluss mit 1:0 durch Erik führten. Eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung wertete das Spiel dann aber 1:1, so dass unsere Jungs ins Siebenmeterschießen mussten.

Dort lagen die Nerven blank. Unsere Jungs trafen leider nicht, der Gegner aber einmal, so dass das Spiel doch noch für uns verloren ging.

Im Spiel um Platz 3 war dann die Luft raus. Mit 0:1 mussten sich unsere Kicker gegen Ricklingen geschlagen geben.

So verließen unsere Jungs offiziell als Vierte, inoffiziell aber als Sieger der Herzen den Platz.

 

Hallenkreismeisterschaften, Zwischenrunde A, 1. Spieltag am 18. Dezember 2010

Heute lief es leider nicht ganz so, wie wir es uns erträumt hatten.

In dem ersten Spiel gegen Kleinburgwedel waren wir zwar klar die bessere Mannschaft, spielten schöne Pässe und gingen nach einem Tor durch Erik in Führung. Aber dem Gegner reichten zwei Chancen, um das Match zum 1:2 zu drehen.

Beim Spiel gegen Leveste zeigten unsere Jungs eine gute Leistung und gewannen nach Toren durch Josua, Tom und Angelos verdient mit 3:0.

Doch beim dritten Spiel gegen die Mannschaft von Blau-Gelb Elze, die für uns schon immer ein unangenehmer Gegner war, hatten unsere Kicker plötzlich vollkommen den Faden verloren. Irgendwie ging nichts mehr und wir mussten eine 0:2 Niederlage hinnehmen.

Davon hatten wir uns auch im vierten Spiel noch nicht so recht erholt. Zwar kämpften unsere Jungs unermüdlich und Krähenwinkel-Kaltenweide wäre auch ein machbarer Gegner gewesen. Aber über ein 0:0 kamen wir einfach nicht hinaus.

Damit ist das Halbfinale für uns wohl in unerreichbare Ferne gerückt. Aber wir haben ja noch einige Einladungsturniere vor uns, wo unsere Jungs das tun können, was sie am liebsten tun: einfach mit Spaß Fußball spielen.

 

F1-Weihnachtsfeier am 28. November 2010

Zum Auftakt unserer Weihnachtsfeierlichkeiten luden die Trainer die Jungs ins Kino ein. Danach konnten die Eltern dazu stoßen und es ging ins Bändit’s, wo sich einige zum ersten Mal zu fetziger Discomusik beim Bowling versuchten. Anders als beim Fußball mangelte es hier aber etwas an der technischen Rafinesse. Da plumpsten die Kugeln so heftig auf die Bahn, dass die Eltern Sorge hatten, für etwaige Renovierungskosten aufkommen zu müssen. Aber alles blieb heil und die Kinder hatten ihren Spaß, besonders beim abschließenden Eltern-Kind-Wettstreit.

Weniger spaßig war das Essen, das sich weder durch Pünktlichkeit noch Schmackhaftigkeit auszeichnete. Doch den Jungs war’s egal. Viel wichtiger war, dass der Weihnachtsmann den Trainern in der Zwischenzeit heimlich einen Jutesack mit Geschenken in die Hand gedrückt hatte. Diese wurden dann mit gebührendem Zeremoniell überreicht. Jedes Kind bekam eine coole Trinkflasche, auf der Name, Rückennummer und ein Mannschaftsfoto aufgedruckt waren. Erschöpft, aber glücklich fuhren wir nach Hause.

 

Hallenkreismeisterschaften, Vorrunde, 2. Spieltag am 21. November 2010

Unsere Jungs sind heute sicher in die Zwischenrunde des Sparkassenkreispokals eingezogen.

Zwar ging das erste Spiel gegen Havelse trotz eines schönen Treffers durch Tom noch mit 1:2 verloren. Doch in Spiel 2 und 3 drehten unsere Kicker noch einmal richtig auf. Die Partie gegen Seelze gewannen wir 2:1, wobei Florian unsere beiden Tore schoss.

Das Spiel gegen Letter endete sogar 4:0 für uns. Da waren schon sehr schöne Spielzüge zu beobachten. Tor Nr. 1 erzielte Angelos und Jan versenkte das Leder gleich dreimal im gegnerischen Netz. Damit haben sich unsere Jungs den ersten Tabellenplatz erspielt und können sich jetzt erstmal auf die Weihnachtsfeier am 1. Advent freuen. Kino und Bowlen sind dann angesagt. Ganz ohne Bälle oder Kugeln geht es eben auch hier nicht.

Hallenkreismeisterschaften, Vorrunde, 1. Spieltag am 7. November 2010

Die Hallensaison hat mit den üblichen Begleiterscheinungen begonnen: verbrauchte Luft in überheizten Hallen und eine etwas unausgewogene Diät aus Waffeln und Bockwürstchen.

Aber während wir Eltern noch etwas der Freiluftsaison hinterher trauerten, gingen unsere Jungs frisch an den Start. Beim ersten Spiel gegen Wacker Osterwald legten sie gleich richtig los und siegten mit 6:0. Angelos traf einmal und Jan langte gleich fünfmal zu.

Das zweite Spiel gegen den Garbsener SC konnten unsere Kicker mit 4:2 ebenfalls für sich entscheiden. Erik, Angelos, Jan und Josua schossen hier die Tore.

Das Spiel gegen den TSV Berenbostel ging mit 2:0 an uns. Colin versenkte den Ball mit einem energischen Schuss im Tor und Josua legte mit einem wunderschönen, im hohen Bogen geschossenen Weitschuss-Tor nach. Was unsere Chancen angeht, hätte es aber auch ebenso gut 10:0 ausgehen können.

Die letzte Partie dieses Spieltages gegen den TUS Garbsen konnten wir ebenfalls gewinnen, diesmal mit 3:1. Unsere Treffer erzielten diesmal Angelos (2x) und Ole.

Mit diesen vier Siegen hat sich unsere Mannschaft erst einmal ein solides Polster für den zweiten Spieltag erspielt, wo noch ein paar schwere Brocken auf uns warten.

 

Punktspiel gegen den SC Langenhagen am 2. Oktober 2010

Torwart Niklas musste heute zwischen seinen Torpfosten frieren, denn er hatte kaum zu tun. Gerade mal einen Torschuss konnten die Gegner auf unser Tor abgeben, das restliche Spiel fand in ihrer Hälfte statt.

Den Auftakt machte Jan, der den Ball zum 1:0 ins Tor trullern ließ. Erik legte zum 2:0 nach. Tom konnte das 3:0 beisteuern und Angelos erhöhte mit seinen zwei Toren auf insgesamt 5:0. Allerdings ließen unsere Jungs etliche Chancen liegen, sonst hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können.

Die Hinrunde ist mit diesem Spiel beendet. Als Fazit lässt sich sagen, dass sich unsere Jungs in der Kreisliga gut behaupten konnten. Mit dem 5. Platz liegen sie genau im Mittelfeld der Tabelle. Und wir sind alle schon sehr gespannt auf die Rückrunde.

Punktspiel gegen Blau-Gelb Elze am 1. Oktober 2010

Die lange Autofahrt nach Elze hatte unsere Jungs anscheinend in einen tranceähnlichen Zustand versetzt, aus dem sie erst zehn Minuten nach Spielbeginn erwachten. Denn kurz nach dem Anpfiff fiel das 1:0 für den Gegner und unsere Jungs brauchten erst einmal einige Zeit, um sich zu rappeln.

Dann kamen sie besser ins Spiel und Josua schoss den 1:1 Ausgleichstreffer. Das war auch zugleich der Endstand. Denn die Elzer waren ein ebenbürtiger Gegner und konnten unseren Kickern oft den Ball abnehmen. Die Verteidiger Jonas und Colin bekamen ordentlich zu tun. Unsere Jungs kämpften, aber der Ball wollte einfach nicht mehr ins Tor. Doch mit diesem Unentschieden konnten wir eigentlich ganz zufrieden sein.

 

Punktspiel gegen die JSG Kleinburgwedel am 25. September 2010

Heute stand unseren Jungs eine schwere Aufgabe bevor. Wir waren durch krankheitsbedingte Ausfälle geschwächt, während den Kleinburgwedlern als zusätzliche Motivation bei einem Sieg die Tabellenführung winkte. 

Die JSG begann auch sehr stark, während unsere Kicker kaum in die gegnerische Hälfte vordringen konnten. Da war schon etwas Glück dabei, dass wir zur Pause nur mit 0:2 zurück lagen.                           

In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs dann besser ins Spiel. Wir erkämpften uns einige Chancen und Erik schoss endlich das 1:2.                   

Aber zu mehr reichte es heute einfach nicht. Obwohl Torwart Niklas mit guten Paraden glänzte, mussten wir zum Schluss noch das 1:3 hinnehmen.

 

Punktspiel gegen den MTV Meyenfeld am 18. September 2010

Die Nummer 5 gegen die Nummer 1 der Tabelle, unsere schmächtigen Jungs gegen die spielstarken Meyenfelder, das sah im Vorfeld nach einer klaren Sache aus.

Die Meyenfelder begannen wie erwartet und gingen früh mit 0:1 in Führung. Ein bisschen Glück war für sie auch dabei, denn Torwart Niklas hatte den Ball schon, bevor er vom Gegner aus den Händen geschlagen und ins Tor befördert wurde. Aber unsere Jungs ließen sich nicht entmutigen und Erik schoss bald darauf das 1:1. Bis zur Pause konnten die Meyenfelder dann noch auf 1:3 erhöhen.

Doch unsere Kicker zeichneten sich heute wieder durch eine hervorragende Kampfmoral aus. Unermüdlich stürmten sie auf das gegnerische Tor und wurden schließlich mit dem 2:3 durch Tom belohnt. Noch größer war der Jubel, als Erik nach einem Freistoß durch Jonas das Leder zum 3:3 Endstand ins Tor beförderte.

 

Punktspiel gegen den SV Scharrel am 13. September 2010

Am Sonntag konnten unsere Jungs ihre Geschicklichkeit beim Autoscooter beweisen, am nächsten Tag standen sie schon wieder in Scharrel auf dem Fußballplatz.

Leider ließen sich unsere Kicker vom Gastgeber heute etwas den Schneid abkaufen. Etliche Male verzettelten wir uns oder spielten zu zaghaft, statt mal einen beherzten Schuss zu wagen. Wir hatten zwar durchaus unsere Chancen, brachten den Ball aber nicht ins Tor. Die Scharreler agierten einfach frecher und konnten daher vor der Pause das 1:0 für sich verbuchen.

In der zweiten Halbzeit hielt sich unsere Mannschaft zwar wacker, konnte das 2:0 aber nicht verhindern. Da tat es gut, dass Florian wenigstens unseren Ehrentreffer zum 2:1 Endstand erzielte.

 

Punktspiel gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide am 10. September 2010

Unser heutiger Gegner zeichnete sich gleich zweifach durch Größe aus. Zum einen war die Körpergröße der Spieler beachtlich. Zum anderen gingen die Abmessungen des Platzes weit über die eines F-Jugendspielfeldes hinaus. Doch die Gastgeber konnten diesen ungewöhnlichen Heimvorteil letztendlich nicht so recht für sich nutzen.

Nach einer zähen Anfangsphase erzielte Jonas das erste Tor mit seiner Spezialdarbietung: dem in hohen Bogen geschossenen Freistoßtreffer. Später nutzte Josua geschickt einen zu kurz geratenen Abschlag des gegnerischen Torwartes und beförderte den Ball flugs wieder ins Tor. Nach einem Gegentreffer kam Jan weitgehend unbehelligt in die gegnerische Hälfte und schoss das 1:3 für uns.

In der zweiten Halbzeit ermüdeten unsere Kicker zusehends durch die ungewohnt langen Wege und mussten in der Nachspielzeit noch das 2:3 hinnehmen.

Aber am wichtigsten ist, dass unsere Jungs am Sonntag wieder ausgeruht sind. Denn beim Erntefest-Ausmarsch winken bei zahlreichem Erscheinen in sauberen Trainingsanzügen 20,- Euro für die Mannschaftskasse.

 

Punktspiel gegen den TSV Godshorn am 31. August 2010

Bei frühherbstlichem Wetter mussten wir Eltern heute das erste Mal in dieser Saison am Spielfeldrand zittern. Nicht nur vor Kälte, sondern auch um unsere Jungs. Denn die gastgebenden Godshorner wollten uns leider nicht den Vortritt lassen, sondern legten von Beginn an richtig los. Unsere Mannschaft agierte zuerst noch etwas ungeordnet und so stand es, ehe wir uns versahen, zur Pause 3:0 für Godshorn. Doch wenn sich unsere Jungs in letzter Zeit durch etwas auszeichneten, dann war es Kampfgeist. In der zweiten Halbzeit stürmten sie, was das Zeug hielt, und wurden mit dem 3:1 durch Erik belohnt. Tom legte kurz darauf nach zum 3:2. Und Lennart nutzte ein Gewusel vorm gegnerischen Tor, um zum 3:3 abzustauben.

Als wir nach einer Notbremse einen Strafstoß zugesprochen bekamen, rückte sogar ein Sieg in greifbare Nähe. Jan verwandelte den Siebenmeter souverän. Danach sorgte eine kleine Unachtsamkeit leider dafür, dass wir den 4:4 Ausgleichstreffer hinnehmen mussten. Alles in allem ein gerechtes Endergebnis. Entscheidend ist eh der gruppendynamische Zusammenhalt und der ist bei unseren Jungs sogar im privatesten Bereich gegeben (siehe Foto). Nur der Trainer hielt sich heute etwas abseits.

 

Punktspiel gegen den TuS Seelze am 21. August 2010

Zunächst eine gute Nachricht vorab: Unsere Kicker konnten ihr Punktspiel ohne Störungen von außen zu Ende bringen. Dieses Glück wurde ihnen am letzten Mittwoch leider nicht zuteil, als ein Stelinger Trainer ihr Freundschaftsspiel zur Verblüffung aller unterbrach, indem er unvermittelt auf den Platz trat, ein Tor zur Seite schob und den Platz für sich reklamierte. Aber unsere Jungs nahmen es gelassen und spielten einfach auf dem C-Platz weiter.

Heute zeigten sich unsere Kicker sehr gut aufgelegt. Ein frühes Führungstor durch Josua deutete die Richtung an, in die es dann gehen sollte. Florian legte zum 2:0 nach. Doch die Seelzer steckten nicht auf und erzielten gleich nach der Halbzeitpause den Anschlusstreffer. Nachdem sie derart wachgerüttelt waren, wollten sich unsere Jungs den Sieg aber nicht mehr nehmen lassen: Lennart, Jan und Angelos trafen je einmal. Erik versenkte den Ball gleich zweimal im Netz. Sogar Verteidiger Jonas erzielte ein wunderschönes Freistoßtor.

8:2 lautet schließlich der Endstand gegen eine Seelzer Mannschaft, die ebenfalls gut spielte, aber gegen unsere Jungs heute den Kürzeren zog.

 

F1-Turnier beim MTV Mellendorf am 8. August 2010

Kaum hatten wir während der Sommerferien eine Ahnung davon bekommen, dass auch ohne den TSV Stelingen ein menschenwürdiges Leben möglich wäre, da begann erneut der Spielbetrieb und der Alltag hatte uns wieder.

Beim Turnier des MTV Mellendorf spielten wir in altbewährter Formation: Niklas, Ole, Erik, Lennart, Florian, Angelos, Josua, Collin, Tom und Jonas. Zusätzlich begleitete uns unser Neuzugang Jan.

Heute mussten unsere Jungs viel Kraft aufwenden, um einem Rückstand hinterher zu laufen. So auch beim Auftaktspiel gegen Elze, das wir von einem 0:1 durch Tore vom Angelos und Tom noch in ein 2:1 umdrehen konnten. Gegen den Gastgeber Mellendorf gerieten wir ebenfalls in Rückstand, konnten uns durch ein Tor von Erik aber noch in ein 1:1 retten. Beim Spiel gegen Wedemark hatten wir mit Abstand die meisten Chancen, die zwei Tore schossen aber leider die Gegner.

Gegen Sparta Langenhagen lief es wieder besser. 2:0 lautete nach den Toren von Erik und Jan der Endstand. Das Spiel gegen Kleinburgwedel verloren wir leider mit 0:1. Und beim letzten Spiel gegen Kirchrode war unseren Kickern die Müdigkeit anzumerken. Drei Tore mussten wir reinlassen, bevor Ole mit einem Treffer wie aus dem Lehrbuch das 1:3 besiegelte.

Das ergab bei einem Modus Jeder-gegen-jeden zum Schluss Platz 5 und eine neue Medaille in der umfangreichen Sammlung.