A-Jugend - JSG Engelbostel-Stelingen - Saison 2015/2016

Jahrgang 1997 und 1998  
Spielklasse Bezirksliga  
Ansprechpartner in Stelingen Michael Bethke Tel.: 0179 - 39 37 133
Trainer Edis Bajrovic Tel.: 0152 - 29 04 06 76
Trainingszeiten Dienstag 17:30 - 19:30 in Engelbostel
  Donnerstag 17:30 - 19:30 in Engelbostel
Spielpläne www.fussball.de  
     

05.06.2016 JSG Engelbostel/Stelingen- SG Hemmingen-Arnum

Stadtweg 43, Engelbostel

Spielbeginn: 10.30 Uhr

29.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - OSV Hannover 2:2

Sensation perfekt! U 19 Engelbostel/Stelingen steigt zum 3. Mal in Folge auf

 

Mit dem 2:2 gegen den Tabellenzweiten OSV Hannover sichert sich die JSG Engelbostel/Stelingen den Aufstieg in die Landesliga und steigt zum dritten Mal in Folge auf. Den besseren Start erwischten die Gastgeber vom OSV Hannover, die nach gut 10 Minuten einen sehenswerten Freistoß durch Eduart Bunjaku an die Latte setzten. Kurz danach zeigten die Gastgeber ihre ganze Klasse und schalteten nach einem Ballverlust im Zentrum schnell um und Joel Ofosua war im Strafraum zur Stelle und markierte die Führung für den OSV. Aber auch die JSG spielte mit und hätte kurz nach dem Führungstreffer den Ausgleich erzielen können, doch Steen Zimmermann vergab alleinstehend vor dem Torhüter. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel intensiver und war geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld. Die Gastgeber waren aber immer ein Schritt schneller und spielten die Angriffe gut zu Ende. In der 24. Minute nutzte der OSV dann ein Stellungsfehler der Abwehrreihe aus und Chrisian Gimmel war da wo ein Stürmer stehen muss und netzte zur 2:0 Führung ein. „In der Phase waren wir defensiv zu instabil und zu weit weg von den Gegenspielern. Aber das nehme ich auf meine Kappe. Ich habe zu viel Unruhe durch die taktische Vorgabe 4-1-4-1 reingebracht,“ so der JSG Trainer Bajrovic selbstkritisch. Nach dem 2:0 stellte die JSG um und agierte nun im bekannten 4-2-3-1 und fand nun zu alten Spielstärken zurück. Ein schnell vorgetragener Angriff über die rechte Seite nutzte JSG B-Junior Yannik Klenke per Kopf zum Anschlusstreffer. Mit der verdienten 2:1 Führung ging es in die Pause. Nach der Pause entwickelte sich ein klasse Spiel, dass den gut 200 Zuschauern im OSV Stadion alles bot und sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird. Die JSG war nun deutlich druckvoller gegen den Ball und erspielte sich zahlreiche Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Doch in der 85. Minute sollte sich die JSG für den Aufwand belohnen. Der Torjäger Steen Zimmermann wurde am linken Flügel in die Tiefe geschickt und verwandelte zum umjubelten 2:2. Doch der Jubel sollte nicht lange anhalten, denn kurz vor Ende der Partie gab der sehr gute Schiedsrichter einen Strafstoß für den OSV. Ein Schockmoment für die zahlreich mitgereisten Fans der JSG. Doch der über die gesamte Spielzeit überragende Schlussmann der JSG hielt den Strafstoß und rettete den Punkt für die JSG. Kurz darauf war Schluss und das Jubeln auf der Gästeseite kannte keine Grenzen mehr. „Erst einmal tut es mir für die Jungs vom OSV sehr leid, dass sie den Aufstieg nicht realisieren konnten. Sie haben unglaublich gute Einzelspieler, die sicher in den Herrenmannschaften noch genügend Erfolge und Aufstiege erleben werden. Das Talent dazu haben sie alle. Ich bin natürlich wahnsinnig stolz auf meine Spieler, wie sie mit dem kleinen Kader und auch nach den Rückschlägen dieses Jahr wieder auf den Platz gebracht haben ist sensationell. Ein großer Dank geht auch an die Fans, Eltern und an die anderen Mannschaften im Verein. Die Unterstützung heute, aber auch über die gesamte Spielzeit ist beispielhaft und spiegelt das Vereinsleben positiv wieder. Einen besonderen Dank möchte ich an die Jugendleitung beider Vereine und unsere Sponsoren richten, die mich und die Mannschaft über das Jahr unterstützt haben. Die letzten Wochen waren sehr intensiv für die Mannschaft. Kurzerhand organisierten diese Leute ein Physiotherapeuten Team, um die Jungs für das Spitzenspiel fit zu bekommen. Zudem gab es ein Frühstück vor dem Spiel. Solche Gesten zeigen mir, dass der Erfolg nicht von Einzelnen abhängt, sondern nur zusammen erreicht werden kann,“ so der JSG Trainer Bajrovic.

 

Die A-Jugend bedankt sich bei dem MTV Engelbostel/Schulenburg und TSV Stelingen. Danke für die geile Zeit! Moin Landesliga!

 

 

 

22.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - MTV Ilten 7:1

08.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Limmer 1:2

04.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - HSC Hannover 0:4

Bezirkspokal

01.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - SC Langenhagen 1:0

24.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Pattensen 2:0

17.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Godshorn 1:1

06.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Limmer 3:2

02.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG Lehrte 7:1

26.03.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - MTV Ilten 4:0

19.03.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - SG Grasdorf/Ingeln-Oesselse 2:0

13.03.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Fortuna/Sachsenroß 0:1

06.03.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - HSC Hannover II 6:1

27.02.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - MTV Ilten / Ausf.

!! Als Aufsteiger Herbstmeister in der Bezirksliga Hannover Staffel 2 !! Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainer Edis Bajrovic

 

 

06.12.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Pattensen 7:2

U19 der JSG Engelbostel/Stelingen macht die Herbstmeisterschaft perfekt

Am Nikolaus Sonntag beschenkt sich die JSG Engelbostel/Stelingen mit einem 7:2 gegen den Tabellenvierten TSV Pattensen mit der Herbstmeisterschaft



Durch ein 7:2 sicherte sich die JSG Engelbostel/Stelingen die Herbstmeisterschaft und überwintert an der Tabellenspitze. Das Spiel gegen den Tabellenvierten aus Pattensen begann aber eher unglücklich. Eine verunglückte Flanke wurde durch den starken Wind immer länger und landete im Netz der JSG. Doch der Gastgeber wirkte trotz des Rückstands nicht angeschlagen und übernahm das Spielgeschehen. Bis ins letzte Drittel des Gegners wurde zu umständlich und nicht zwingend genug gespielt. Nach 20 Minuten war es der überragend spielende B-Junior Moritz Frieler, der den Ausgleich markierte. Nur 5 Minuten später pennte das ganze Mittelfeld der JSG und ein Pattenser Akteur tanzte die Abwehr aus und schob gekonnt zur 2:1 Führung ein. Wie schon in den letzten Wochen zuvor sind  Standardsituationen  eine Waffe der JSG. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnten die Gäste nicht klären und Kevin Klein stand goldrichtig und glich den Spielstand aus. In der Halbzeit appellierte der JSG Trainer geduldig und mehr über den Flügel zu spielen. Binnen 10 Minuten nach den Anpfiff machte die personifizierte Lebensversicherung der JSG Steen Zimmermann die Treffer zum 3:2 und 4:2. Damit war die Partie entschieden und die sehr junge Pattenser Mannschaft hatte nicht mehr entgegenzuwirken. Im weiteren Spielverlauf trafen noch Moritz Frieler, Robin Schütte und Lauritz Prüfer und schraubten das Torverhältnis weiter in die Höhe.

„Das Ergebnis fällt einige Tore zu hoch aus, denn die Pattenser hatten einige sehr junge Spieler dabei. Doch die Einstellung meiner Jungs und die Moral nach Rückständen weiter zu spielen und an sich zu glauben, macht mich sehr glücklich. Die Herbstmeisterschaft haben sich die Jungs mehr als verdient. Sie arbeiten hart an sich und sind sehr wissbegierig im Training. Die Art und Weise der Auftritte als Aufsteiger macht mich stolz. Die taktischen Vorgaben werden immer umgesetzt und sie sind  immer offen für neue Experimente. Nun haben sich die Spieler eine Mega-Party und  einige Wochen Pause verdient“, so der glückliche Trainer Bajrovic.

02.12.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Limmer Ausf.

28.11.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - SC Langenhagen 3:1

U19 der JSG Engelbostel/Stelingen weiter auf Höhenflug

Die U19 der JSG Engelbostel/Stelingen besiegte in der A-Junioren Be­zirksliga 2 den SC Langenhagen mit 3:1.



Die U19 der JSG Engelbostel/Stelingen besiegte in der A-Junioren Be­zirksliga den SC Langenhagen mit 3:1. Auf einem sehr gut bespielbaren Rasen begannen die Hausherren aus Langenhagen mit sehr gutem Auf­bauspiel und dominierten die erste Viertelstunde. Die JSG hatte große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und war nur durch Standardsituatio­nen gefährlich. Die bis zu diesem Zeitpunkt eher unverdiente Führung be­sorgte der beste Akteur auf dem Platz Marc Klusmann per Kopf, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Mit der Führung im Rücken wurde das Spiel der JSG zunehmend besser. Doch das Tor sollte dem SCL gelingen. Nach einem leichten Ballverlust im Mittelfeld wurde der Torjäger des SCL bedient und schloss gekonnt ab. Doch nur Sekunden später war es Steen Zimmermann, der nach einem gut vorgetragenen Angriff von Kevin Klein bedient wurde.

Der Torjäger der JSG ließ sich nicht zweimal bitten und schob zur 2:1 Führung ein. Mit der glücklichen, aber nicht unverdien­ten 2:1 Führung ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang baute JSG Trainer Bajrovic taktisch um und das Spiel der JSG wurde besser.

“Die Abstände zwischen den Reihen waren enger und wir agierten nun mehr vom Mann aus. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, so der Coach. Die noch in der ersten Hälfte gefährlichen Angriffe des SCL wurden jetzt von den starken Innenverteidigern Babic und Klusmann zunichte gemacht und nach Ballgewinnen war der agile Steen Zimmermann immer gefähr­lich. Die wohl spielentscheidende Szene war dann in der 70. Minute. Nach einem Ballgewinn im Zentrum lief der JSG Stürmer auf den SCL Torhüter zu, der ihn aber nur durch Foul kurz vor der Strafraumgrenze stoppen konnte und folgerichtig als letzter Mann rot sah. Mit einem Mann mehr auf den Platz erspielte sich die JSG ein leichtes Übergewicht und Steen Zimmermann war es erneut, der mit dem 3:1 den Deckel auf das Spiel machte.

„Das ist ein sehr wichtiger Sieg für uns. Wir wollen so lange wie möglich oben mit den großen Namen mithalten. Die taktischen Vorgaben haben die Jungs heute sehr gut umgesetzt. Wir haben kaum was zugelassen und waren stark im Umschaltspiel. Aber man sieht, wie stark jeder Geg­ner ist. Das Spiel hätte auch auf die Seite des SCL kippen können, aber meine Jungs haben an sich geglaubt und immer auf Sieg gespielt, darum ist der Sieg auch verdient“, so der glückliche JSG Trainer Bajrovic.



26.11.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - MTV Ilten Ausf.

08.11.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - OSV Hannover 1:2

U19 JSG Engelbostel/Stelingen verliert das Spitzenspiel gegen den OSV

Das Spitzenspiel der A -Junioren Bezirksliga Staffel 2 kann der OSV für sich entscheiden.





Nach gut zweieinhalb Jahren ohne Niederlage hat es die U19 nun erwischt, und das Team von Edis Bajrovic musste sich dem Ligaprimus OSV Hannover geschlagen geben. In der Partie, die den Begriff Spitzenspiel auch verdient hat, agierten beide Teams in den ersten Minuten eher verhalten und waren bedacht, wenig Fehler zu machen. Nach 20 Minuten hatte die erste Möglichkeit die JSG. Markus Will setzte einen gut getretenen Freistoß am OSV-Gehäuse knapp vorbei.

Sekunden später setzte sich der agile Markus Will erneut am Flügel durch und bediente den Torjäger Steen Zimmermann, der per Kopf auch denkbar knapp das Tor verfehlte. Aber auch der OSV zeigte sein Können, und nach einem Fehlpass stürmte der OSV-Stürmer auf den JSG-Keeper Niklas Lange zu, der in diesem Duell als Sieger hervorging und eine klasse Parade zeigte. In der 30. Minute die wohl spielentscheidende Szene: Ein berechtigten Strafstoß setzte der sonst treffsichere Miguel Meier nur an die Latte und verpasste damit die JSG-Führung.

Im Anschluss eine nahezu identische Szene im JSG-Strafraum, und der gute Unparteiische zeigte auch dort auf den Punkt. Doch anders als die JSG machte der OSV den Strafstoß rein und ging zwar glücklich, aber nicht unverdient mit der 1:0-Führung in die Pause. In der Halbzeitpause appellierte der JSG-Trainer an seine Spieler, an sich zu glauben und voll auf den Ausgleich zu spielen. Seine Spieler sollten den Appell verstanden haben und die JSG übernahm in Hälfte zwei das Spielgeschehen, und einige gute Möglichkeiten durch Steen Zimmermann und Lauritz Prüfer gingen knapp am Tor vorbei.

Aber auch der OSV hatte einige gute Chancen, die alle der gut aufgelegte Niklas Lange vereitelte. Doch der Ausgleich sollte gelingen. Eine einstudierte Freistoß-Variante münzte Miguel Meier zum Ausgleich. Doch alle Bemühungen sollten vergebens sein. Der frühere JSG Spieler Phillip Apel kam kurz vor Abpfiff frei im Strafraum zum Schuss und netzte gekonnt ins lange Eck ein.

„Ich denke ein Unentschieden wäre verdient gewesen, aber wir waren eben nicht so effektiv vor dem Tor und der OSV hat eine Chance mehr reingemacht. Ich bin aber trotzdem nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Wie wir gegen die wohl beste Riege der Liga aufgetreten sind macht mich sehr stolz. Wir waren selbstbewusst und haben mit breiter Brust aufgespielt und wir waren auf Augenhöhe mit dem Ligaprimus. In den nächsten Spielen wollen wir diese Entwicklung festigen und weiter ausbauen,“ so der JSG-Trainer Bajrovic.

04.11.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - HSC Hannover II 6:3

Ein B-Junior wird bei der JSG Engelbostel/Stelingen U19 zum Matchwinner

Die JSG gewinnt ihr Nachholspiel in der A-Junioren-Bezirksliga 2 beim HSC II mit 6:3.





Die U19 der JSG Engelbostel/Stelingen musste unter der Woche zum Nachholspiel zum HSC Hannover reisen. Durch Klassenfahrten und Nebenjobs standen dem JSG Trainer nur noch 10 Spieler zur Verfügung, und kurzerhand wurden die Top-Talente der B-Junioren hochgezogen. Das sollte sich nicht als falsch erweisen.

Auf dem kleinen und engen Kunstrasenplatz beim HSC war von Beginn an richtig Tempo im Spiel. Es ging hin und her. Beide Teams waren hoch motiviert und top eingestellt und kämpften um jeden Zentimeter. Nach nur 6 Minuten war es der HSC, der nach einem Fehlpass schnell umschaltete und die Führung erzielte. Doch die Gäste zeigten sofort eine Reaktion und belohnten sich mit dem Ausgleich durch Steen Zimmermann.

Nur Sekunden später war es erneut Zimmermann, der schön von Markus Will bedient wurde und zur Gästeführung traf. Im Verlauf der ersten Hälfte entwickelte sich ein sehr intensives und schnelles Spiel, in dem beide Seiten hohen Einsatz zeigten und den Zuschauern tollen Fußball boten. Der JSG-B-Junior Moritz Frieler avancierte zum Matchwinner und krönte sein gutes Spiel mit einem sehenswerten Kopfballtor nach einer Ecke des starken Lauritz Prüfer.

Aber auch der HSC wusste zu gefallen und belohnte seinen hohen Aufwand mit dem 3:2 Anschlusstreffer in der 28. Minute. Doch nur 2 Minuten später war es der Abwehrchef der JSG Marc Klusmann, der erneut nach einer Ecke die zwei Tore Führung herstellte. Nun begann die beste Phase der Gäste und der seit Wochen überragende Markus Will baute nach einem 50 Meter Lauf die Führung auf 5:2 auf. So ging es in die verdiente Pause. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel beider Teams, was sicherlich der intensiven ersten Hälfte geschuldet war. Die JSG stand defensiver und setzte auf Konter und der HSC übernahm die Kontrolle. Doch erneut war es Marc Klusmann, der nach einer Ecke das 6:2 erzielte und den Deckel auf das Spiel machte. Kurz vor Schluss konnte der HSC noch einen Treffer zum 6:3-Endstand erzielen.

„Ein tolles Spiel für die Zuschauer. Beide Teams zeigten klasse Offensivfußball und es hätten sicher noch auf beiden Seiten 2-3 Treffer mehr fallen können. Ich glaube aber, dass der Sieg aufgrund der ersten Hälfte verdient ist. Aber die blutjunge Truppe vom HSC hat eine Superspiel gezeigt. Das war mit Abstand der stärkste Gegner bis jetzt. Meine Jungs haben heute auch über den Willen und die Leidenschaft zur alten Stärke gefunden und somit am Sonntag sich ein Spitzenspiel gegen den OSV verdient,“ so JSG Trainer Bajrovic.

01.11.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Godshorn 3:3

JSG Engelbostel/Stelingen lässt die ersten Punkte liegen

Die U19 der JSG Engelbostel/Stelingen musste zum Derby als Tabellenführer zum Tabellenletzten dem TSV Godshorn anreisen.

Unter der Trainingswoche warnte Trainer Bajrovic seine Mannschaft noch vor den Godshornern, die immer unglücklich und knapp verloren hatten und gespickt mit guten Einzelspielern sind. Der Tabellenstand spiegelt das Vermögen, das bei den Gästen schlummert, in keinster Weise wider. Und dass in einem Derby auch Tabellenstände nicht zählen, sah man sofort vom Anpfiff an.

Die Gastgeber agierten aggressiv und waren hochmotiviert. Die JSG dagegen eher zurückhaltend und lethargisch. Und so fällt auch der erste Treffer der Gastgeber. Einen langen Ball nahm der TSV Stürmer in alle Ruhe an, tanzte die Abwehr aus und schob gekonnt ein. Das war vielleicht ein kleiner Weckruf. Nun kam mal eine 10minütige Drangphase der JSG, in die auch gleich die Treffer zur 2:1 Führung für die JSG fielen. Beide Male war es Steen Zimmermann, der die Gäste in Führung schoss.

Doch anstatt jetzt voll im Spiel zu sein, schalteten die Gäste wieder ein Gang runter und die Godshorner machten noch zwei Tore durch individuelle Fehler der Abwehrkette. So ging es mit dem 3:2 Rückstand in die Pause. Nach einer sachlichen Halbzeitansprache wurde das Spiel zwar besser, aber klare Chancen waren eher Mangelware. Es war ein intensiver Abnutzungskampf im Mittelfeld, der oftmals an die Gastgeber ging und selten an die JSG.

Sascha Khanchenkov war es, der nach einer Standardsituation den Ausgleich machte, doch für mehr sollte es an diesem Tag nicht reichen. „Die Godshorner Riege hat das was ein Derby ausmacht zu 100% umgesetzt. Sie haben Laufbereitschaft und Zweikampfhärte an den Tag gelegt und davor ziehe ich mein Hut. Das haben sie gut gemacht. Der Ausfall von unserem Abwehrchef Marc Klussmann wiegt natürlich schwer und wir sind nicht in der Lage solche Ausfälle zu ersetzen. Ich habe es wohl auch nicht geschafft die Mannschaft so einzustellen, wie es für ein Derby notwendig gewesen wäre. Markus Will und Pascal Babic sind vielleicht die beiden, die ihr Können abgerufen haben, der Rest blieb weit hinter meinen und ihren Erwartungen zurück,“ so der JSG Trainer Bajrovic.



18.10.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - HSC Hannover II Ausf.

11.10.2015 JGS Engelbostel/Stelingen - JSG Lehrte 3:1

JSG Engelbostel/Stelingen weiter Spitzenreiter

Die U19 der JSG Engelbostel/Stelingen ist nach dem 3:1 Sieg gegen die JSG Lehrte weiter Tabellenführer der Bezirksliga. In einer eher schwachen Partie begannen die Platzherren energisch und erzielten durch einen satten Schuss von Miguel Meier die 1:0 Führung nach nur 10 gespielten Minuten.Wer nun dachte, dass die Gastgeber das Spiel weiter dominierten, irrten sich. Viele Fehlpässe, technische Unsauberkeiten und mangelnde Laufbereitschaft schlichen sich in das Spiel der Gastgeber ein und die Gäste aus Lehrte kamen immer besser ins Spiel. „In dieser Phase haben wir förmlich um den Ausgleich gebettelt,“ so der JSG Trainer Bajrovic. So kam es auch. Ein abgefälschter Ball landete vor den Füßen des Lehrter Stürmers und der musste nur noch einschieben. Mit dem bis dato gerechten 1:1 ging es in die Pause. Nach einer aufweckenden Halbzeitansprache und einigen taktischen Änderungen lief das Spiel der Gastgeber in Durchgang zwei besser und wurde durch den Treffer von Marc Klusmann belohnt. In der Folge konnten die Hausherren noch ein weiteres Tor durch Dariusz Latoch erzielen. „Wir haben uns heute schwer getan und konnten nicht an gute Passquoten der letzten Spiele anknüpfen. Die Gäste haben uns in der ersten Hälfte vor große Schwierigkeiten gestellt. Letztendlich geht der Sieg aufgrund der zweiten Hälfte in Ordnung, nur wir müssen weiter an der Konstanz unserer Passqualität arbeiten,“ so der JSG Trainer Bajrovic.

04.10.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 4:2

 

JSG Engelbostel/Stelingen werfen Landesligisten aus dem Pokal



Die U19 der JSG Engelbostel/Stelingen empfing in der 2. Runde des Bezirkspokals den favorisierten Landesligisten aus Niederwöhren/Enzen. Die Gäste, die auf dem 5. Tabellenrang der Landesliga stehen, zeigten sich als erwartet schwerer Gegner und verlangten dem Tabellenführer der Bezirksliga alles ab. Vor gut 100 Zuschauern am Engelbostler Stadtweg begann die JSG druckvoll und übernahm sofort das Spielgeschehen. Einige gut vorgetrage Angriffe scheiterten am starken Gästetorhüter, doch in der 12. Minute war auch er machtlos und die „Steen Zimmermann Show“ begann. Nach kurzem Anspiel im Zentrum drehte der Torjäger sich sehr gut auf und verwandelte mit sattem Flachschuss zur Führung der Gastgeber. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich ein Spiel auf das Gästetor. Die JSG war enorm zweikampfstark und legte ein sauberes Kombinationsspiel hin. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über den Flügel bediente der fleißige Miguel Meier den Torjäger Zimmermann, der erneut gekonnt den zweiten Treffer für seine Farben machte. Mit der ungefährdeten 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause dasselbe Spiel. Die Gastgeber drückten und erzielten nach toller Einzelleistung das 3:0 durch Steen Zimmermann. Nach gut 60 Minuten kippte die Partie. Jetzt zeigte sich die Spielstärke der Gegner und nun waren sie am Drücker. Die JSG wurde früher gestört und unter Druck gesetzt. Durch die resultierten Ballverluste erspielten sich die Gäste einige gute Möglichkeiten und wurden in der 60. und 70. Minute mit zwei Treffern belohnt. Das Spiel drohte zu kippen, doch einmal der Pfosten und zudem der überragend aufgelegte JSG Torhüter Niklas Lange hielten ihre Farben im Spiel und der herausragende Steen Zimmermann machte mit seinem 4. Treffer kurz vor Schluss die Pokalsensation perfekt.



27.09.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Fortuna/Sachsenroß 2:1

U19 der JSG Engelbostel/Stelingen weiter mit weißer Weste


Die bis dato ungeschlagene JSG empfing am Sonntag auf heimischen Platz Fortuna Sachsenross. Beide Teams kannten sich aus der ersten Pokalrunde, wo sich die JSG knapp mit 2:1 durchsetzen konnte. Auch heute sollte es eine enge Kiste werden. Vom Anpfiff an entwickelte sich eine attraktive Partie, die von gegenseitigen Respekt geprägt war. Beide Mannschaften kannten die Stärken des Gegners und wollten nicht ins offene Messer laufen. Die Fortunen standen tief und versuchten ihr Glück über schnelles Umschalten und Konter. Die JSG übernahm das Spielgeschehen, ohne jedoch zwingende Torchancen zu kreieren. Einige Schussversuche konnte der starke Gästekeeper abwehren und wurde ansonsten kaum gefordert, da auch bei den Fortunen die starke Abwehrformation sicher stand und alle Angriffsversuche an ihr zerschellten. Auf der Gegenseite das gleiche Spiel. Die beiden Innenverteidiger Klusmann und Babic machten alle Angriffe der Gäste zunichte, so dass es kaum nennenswerte Aktionen mit Torgefahr gab. So ging es nach einem intensiven Abnutzungskampf im Mittelfeld in die verdiente Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte baute die JSG taktisch um und agierte nun in einem 4-1-4-1 System das sich auszahlen sollte. Die Gastgeber versuchten nun anstatt hoher Bälle, mehr mit Flachpässen über das Zentrum zum Erfolg zu kommen und es sollte sich als das richtige Rezept erweisen. Ein von halb links geschlagener Freistoß wurde durch Miguel Meier verlängert und landete vor den Füßen vom starken Dariusz Latoch. Den ersten Schuss konnte der Gästekeeper noch abwehren, aber den Nachschuss nicht mehr und der Ball kullerte dann glücklich über die Linie. Mit der Führung im Rücken hatte die JSG mehr Sicherheit in ihrem Spiel und konnte nur kurze Zeit später durch den Torjäger Steen Zimmermann das 2:0 erzielen. In der Folge machten die Fortunen mehr Druck, wodurch sie zu einigen guten Chancen kamen, doch das Glück war nicht auf ihrer Seite. Mal rettete der starke Keeper oder der Pfosten stand im Weg. Durch den erhöhten Druck der Gäste entstanden große Räume für die JSG, doch einige vielversprechende Konter wurden leichtfertig vergeben, so dass es durch den Anschlusstreffer kurz vor Schluss nochmal eine Drangphase der Gäste zu überstehen gab. Doch mit viel Kampf und Leidenschaft konnte der glückliche 2:1 Erfolg und die Tabellenführung gefeiert werden.


Wir hatten zwar mehr Spielanteile, aber kaum zwingende Chancen heraus gespielt, so dass eher ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen wäre. Die Fortunen sind eine klasse Mannschaft, die ich unter die Top 5 der Liga zähle. Nach dem 2:0 müssen wir die Konter besser zu Ende spielen und dann den Sack früher zu machen. So mussten wir bis zum Schluss zittern,“ so der erleichterte JSG Coach.


 


20.09.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - SG Grasdorf/Ingeln-Oesselse 9:0

JSG Engelbostel/Stelingen U19 mit 9:0 Kantersieg beim Heimdebüt

Zum Heimauftakt der Bezirksliga begrüßte die JSG die Gäste aus Grasdorf. Von der ersten Minute an merkte man den Gastgebern an, dass sie den gut 70 Zuschauern am heimischen Stadtweg in Engelbostel auch auf Bezirksniveau was zeigen wollten und der starke Miguel Meier war es, der seine Mannschaft nach nur 5 Minuten per Strafstoß in Führung schoss.

Nach dem Führungstreffer spielten die Gastgeber wie aus einem Guss und belohnten sich schnell mit drei weiteren Treffern. Das Tor des Tages erzielte Lauritz Prüfer, der aus gut 35 Metern in den Winkel traf. Die Treffer fünf und sechs markierte Torjäger Steen Zimmermann.

"Die Hochkaräter kommen noch"

„Die ersten 35 Minuten waren sicher eine der besten, wenn nicht sogar die beste Leistung seit ich hier im Amt bin. Alles hat einfach gepasst. Das Pressing, Kombinationsspiel und der Abschluss,“ bilanziert JSG Trainer Bajrovic die ersten Minuten seiner Schützlinge.

Mit der Führung ging es in die Pause und die JSG wechselte kräftig durch und die Gastgeber verwalteten sicher das Spielgeschehen und konnten durch die Treffer von Zimmermann, Will und Klusmann das Ergebnis auf 9:0 hochschrauben.

„Mein Hut ziehe ich vor den Gegnern. Die haben das Spiel sehr fair und ordentlich über die Bühne gebracht, trotz des hohen Spielstands. Das Ergebnis fällt auch zwei-drei Tore zu hoch aus. Nach zwei Spielen sechs Punkte zu haben ist eine schöne Momentaufnahme, doch die Hochkaräter kommen noch und wir müssen in jedem Spiel auf das Level der ersten Minuten kommen, um die Liga zu halten und nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Die Spieler haben jetzt ihre Messlatte sehr hoch gelegt und sehen wozu sie in der Lage sind,“ so der JSG Trainer.

13.09.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - SG Hemmingen-Arnum 2:0

09.09.2015 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Fortuna/Sachsenroß 2:1

Pokalspiel

U19 der JSG Engelbostel/Stelingen schaffen zweiten Aufstieg in Folge

Die JSG Engelbostel/Stelingen schaffte mit dem 1:0 Sieg in Döhren den Aufstieg in die Bezirksliga. In der alles entscheidenden Partie musste das Team von Edis Bajrovic punkten und den damit verbundenen Druck merkte man einigen Spie­lern der Gäste deutlich an. Die tiefstehenden Döhrener beschränkten sich mit dem Abwehren, der immer wieder anrollenden JSG Offensive und einige gute Chancen der Gäste  wurden zu hektisch vergeben. Die beste hatte Torjäger Steen Zimmermann, der freistehend den starken Döhrener Torhüter anschoss. Auch Pech kam noch hinzu, als der agile Robin Ziegler nach einem 30 Meter Knaller nur die Latte traf. So hatte die JSG gefühlt  80 % Ballbesitz und Unmengen an Chancen, doch die tapfer kämpfenden Döhrener verteidigten den Punkt mit aller Macht und es ging mit dem 0:0 in die Pause. Nach der Pause dasselbe Bild. Die JSG lief an, doch es wollte einfach kein Tor fallen. Der JSG Trainer baute taktisch um und wechselte mit Giacomo Armbrecht einen weiteren Stürmer ein. Das sollte sich nur wenige Minuten später auszahlen. Einen Freistoß aus dem Halbfeld konnten die Döhrener nur vor den Fuß des Schuss starken Giacomo Armbrecht klären, der den Ball dann in Richtung Döhrener Gehäuse schoss. Der abgefälschte Ball traf sein Ziel und damit den viel umjubelten Sieg und Auf­stiegstreffer.

„Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft. Wir sind seit nun mehr als zwei Jahren in den Meisterschaftsspielen ungeschlagen und damit  haben sich die Jungs auch den Aufstieg verdient. Welche Disziplin und Leistungsbereit­schaft sie im Training an den Tag legen, hab ich in diesen  Spielklassen noch nie erlebt. Ein großer Dank geht an die Vereinsverantwortlichen aus Engelbostel und Stelingen, Sponsoren, Fans und Eltern, die heute mit 150 Fans und mit ei­nem gemieteten Fan-Bus und mit Aufstiegs T-Shirts die Mannschaft überrasch­ten. Diese Wertschätung, die den Jungs entgegengebracht wird, verdienen Sie zu 100%,“  so ein stolzer Trainer der JSG Edis Bajrovic.

!!! Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft 2014/2015 !!!