B-Jugend - JSG Engelbostel-Stelingen - Saison 2015/2016

Jahrgang 1999 und 2000  
Spielklasse Kreisliga  
Ansprechpartner in Stelingen Michael Bethke Tel.: 0179 - 39 37 133
Trainer Timo Schaper Tel.: 0176 - 81 64 51 90
Co-Trainer Sebastian Gräber Tel.: 0172 - 88 16 843
Trainingszeiten Dienstag 17:30 - 19:00 in Engelbostel
  Donnerstag 17:30 - 19:00 in Engelbostel
Spielpläne www.fussball.de  
     

Termine

Wann Was Wo Treffpunkt

Berichte

12.06.2016 JSG Engelbostel/Stelingen -JSG Wedemark/B./R.

Kreispokal

05.06.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JFV Calenberger Land II (Leveste)

28.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JFV Neustädter Land 11:0

Meister 15/16! B-Junioren der JSG Engelbostel/Stelingen geben sich keine Blöße und steigen auf.

 

 

 

 

Mit einem souveränen Sieg gegen den Tabellenletzten JFV Neustädter Land zieht die JSG in den Bezirk ein - JSG Wedemark verliert gegen 1. FC Wunstorf

Mit einem Sieg konnte sich die Mannschaft von Schaper/Gräber zum Meister krönen. Dafür reiste man zum Schlusslicht nach Neustadt. Die Trainer mahnt vor der Partie, dass die Einstellung stimmen muss und es sicherlich kein "Selbstläufer" wird. 

Von Beginn an stimmte die Einstellung und Neustadt war zu keiner Zeit in der Lage gefährlich vor das Tor der JSG zu kommen. Bereits nach 20 Minuten führte man 3:0. (Dominik Seelig, 2x Yannick Klenke) Die JSG machte weiter Druck und legte in der 27 Min. mit dem 4:0 nach. (Lukas Giebl) Leider war jetzt schon die Spannung raus und es entwickelte sich ein lockerer Sommer-Kick. Bis zur Halbzeit erhöhte man noch auf 5:0 durch Niko Koutalidis.

In der Halbzeit machte dann das Ergebnis aus der Wedemark die Runde. Durch deren Niederlage stand der Aufstieg fest. "Sicherlich hätte ich mir es ein bisschen spannender gewünscht aber besser so als anders" meinte Gräber. In Halbzeit zwei machte die JSG fleißig mit dem Tore schießen weiter. Yannick Klenke machte mit einem Doppelpack (43 Min., 55 Min.) sein 4er-Pack perfekt und holte sich dadurch auch die Torjägerkanone in der Liga. "34 Buden in einer Saison sagen alles zu der Qualität dieses Jungen" so Gräber. Bis zum Ende erhöhten Rene Cano (58 Min.), Jannis Bovenschen (60 Min.), Christoph Pohl (64 Min.) und Yannick Klenke (78 Min.) auf den 11:0 Endstand.

Nach Abpfiff wurde ausgelassen gefeiert. "Vor diesen Jungs kann ich nur den Hut ziehen. Ich denke, wir haben uns diesen Aufstieg hart erarbeitet und am Ende auch verdient", so ein glücklicher Gräber. "Jetzt sollen die Jungs ordentlich feiern! Wir haben jetzt mit der Kreismeisterschaft und dem Pokalfinale zwei Bonusspiele, die wir natürlich auch gewinnen wollen", fügte Schaper hinzu.

Die Kreismeisterschaft findet am 05.06.16 beim Koldinger SV statt. Gegner ist der JFV Calenberger-Land II. Anpfiff ist um 13 Uhr.

25.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - Garbsener SC 4:5 nE

Kreispokal

21.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - SV Ramlingen-Ehlershausen 9:3

10.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TuS Garbsen II 11:1

08.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 11:0

05.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - Sparta Langenhagen 10:0

Kreispokal

02.05.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - SV Frielingen (n. an.)

30.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Godshorn 6:2

JSG Engelbostel/Stelingen gewinnt Derby gegen TSV Godshorn

Die JSG zeigt einmal mehr ihre Heimstärke und ist auch im 8. Spiel der Saison zu Hause siegreich. Am Ende ist ein verdienter 6:2 Erfolg zu verzeichnen.

Am Stadtweg in Engelbostel kam es am Samstag zum Derby. Der TSV Godshorn war zu Gast. Nach dem turbulenten Spiel vor einer Woche wollte die Mannschaft diesmal von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen. Voll fokussiert ging man in die Partie und Engelbostel störte den Spielaufbau der Gäste sehr früh. In der 17 Min. zappelte der Ball das erste Mal im Netz der Gäste. Yannick Klenke vollendete eine schöne Passkombination über fünf Stationen. Das 2:0 fiel nur 3 Min. später. Dominik Seelig ließ dem Torwart keine Chance. (20 Min.) Godshorn hatte in dieser Zeit kaum Chancen. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Engelbostel ließ den Ball laufen und Godshorn konnte oftmals nur reagieren. In der 49 Min. machte Marcel Rode das 3:0 und in der 52 Min. war es Rene Cano, der auf 4:0 erhöhte. Engelbostel leistete sich jetzt einige unnötige Fouls, so dass Godshorn durch Freistöße in den Strafraum der JSG kam. "Bei dem Spielstand müssen wir nicht 3 Gelbe Karte kassieren. Da müssen wir schlauer spielen" meinte Gräber. In der 60 Min. verwandelte Yannick Klenke einen berechtigten Elfmeter zum 5:0. Marvin Klein wurde vorher im Strafraum von den Beinen geholt. In der 73 Min. war es wieder Marvin Klein, der im Strafraum gefoult wurde, so dass dem Schiri nichts anderes übrig blieb als wieder auf den Punkt zu zeigen. Diesmal verwandelte Niko Koutalidis sicher zum 6:0. Engelbostel nahm jetzt deutlich Tempo aus der Partie und wurde teilweise nachlässig. Der TSV nutzte dies und erzielte durch Christopher Härtwig das 6:1. (74 Min.) Kurz vor Schluss köpfte Niko Koutalidis nach einer Ecke unglücklich das Leder ins eigene Tor zum 6:2 Endstand.

"Eine sehr gute Partie von uns. Wir haben den TSV nicht ins Spiel kommen lassen und waren hellwach." meinte ein zufriedener Schaper nach der Partie.

Am Donnerstag (Himmelfahrt) kommt es zum Derby-Pokalspiel gegen Sparta Langenhagen. Anpfiff in Langenhagen ist um 10:00 Uhr.

23.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Berenbostel 3:3

JSG Engelbostel/Stelingen lässt im Aufstiegsrennen wichtige Punkte liegen.

In Berenbostel kommt die JSG nicht über ein 3:3 hinaus. Trainer Gräber ärgert sich über die Schiedsrichterleistung und beschreibt diese als „Katastrophal und Inakzeptabel“.



Am Samstag war die JSG in Berenbostel zu Gast. Die JSG begann druckvoll und übernahm in den ersten Minuten das Zepter der Partie. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam es dann zu einer unschönen Szene. Nach einem Zweikampf versuchte ein Spieler von Berenbostel nachzutreten. Diese Aktion ahndet der Schiedsrichter nicht trotz bester Sicht. „Jeder hat diese Tätlichkeit gesehen nur der Schiri nicht! Er hat so getan als ob nichts passiert ist!“ ärgert sich Gräber. Wie schon in den letzten Spielen war es dann auch Berenbostel, die das 1:0 erzielten. Florian Salden schloss nach einem Konter trocken aus 15m ab. (40 Min.) Mit dem Rückstand ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wechselte das Trainergespann der JSG und brachte Yannick Klenke in die Partie. Engelbostel kam jetzt noch besser in die Partie und das Trainergespann bewies ein gutes Näschen. Der zuvor eingewechselte Yannick Klenke glich kurz nach der Halbzeit zum verdienten 1:1 aus. (42 Min.) Berenbostel und die JSG lieferten sich ein gutes Spiel. Beide Mannschaften führten harte, aber faire Zweikämpfe. In der 56 Min. war es dann wieder Yannick Klenke, der die Führung erzielte. Nur 9 Min. später konnte Berenbostel aber zurückschlagen und glich durch Philippos Ioannidis aus. (65 Min.) Die JSG drückte jetzt wieder auf die Führung. Doch der Schiri pfiff zweimal zu Unrecht Abseits. „Wenn ich einen Radius wie der Mittelkreis habe, ist es natürlich schwer zu entscheiden ob Abseits Ja oder Nein!“ meinte Gräber süffisant nach dem Spiel. Trotz der Fehlentscheidungen konnte Marcel Rode in der 70 Min. erneut die Führung erzielen. Jetzt würde es nochmal hektisch. In der letzten Minute schlug Berenbostel einen langen Ball nach vorne. Der Stürmer von Berenbostel setzt sich durch, kann jedoch vom Verteidiger gestoppt werden. Zu aller Entsetzen zeigte der Schiri auf den Punkt. Das brachte Schaper und Gräber richtig in Rage! „Foul kann man da geben, aber niemals Elfmeter. Das Foul war deutlich vor dem Strafraum. Wieder mal war der Schiri nicht auf Ballhöhe!“ so Schaper. Denn Elfmeter verwandelte Burak Akarsu sicher (80 Min.) und so endete das Spiel 3:3.

Ich muss mich echt zurückhalten! Ich habe höchsten Respekt vor Schiedsrichtern, aber wenn selbst die Gäste sagen, dass es in der ersten Halbzeit eine klare Tätlichkeit und in der zweiten Halbzeit kein Elfmeter war, dann sagt das eigentlich alles. Die Schiedsrichterleistung war heute katastrophal und inakzeptabel. Meiner Mannschaft kann ich heute keinen Vorwurf machen. Sie hat alles gegeben. Aber gegen 12 Mann wird es halt schwer“ wütet Gräber.

Das nächste Spiel steigt am Samstag auf heimischem Rasen. Zu Gast ist der TSV Godshorn. Anpfiff 14 Uhr.

20.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - SV Wacker Osterwald 6:1

16.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - 1.FC Wunstorf II 7:2

JSG Engelbostel/Stelingen gewinnt wichtiges Spiel gegen 1. FC Wunstorf II

Nach der bitteren Niederlage gegen die JSG Wedemark zeigt Engelbostel/Stelingen eine deutlich bessere Leistung und gewinnt am Ende 7:2.

Am Samstag war der 1.FC Wunstorf II am Stadtweg zu Gast. Die Partie war anfangs sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften führten einige Zweikämpfe im Mittelfeld. Wie auch in der letzten Woche war es die JSG Engelbostel/Stelingen, die mehr Spielanteile hatte jedoch in der 6 Min. einen Kaltstart erlitt. Kadir-Can Nazil brachte die Gäste nach einem langen Ball mit 1:0 in Führung. Der Unterschied zu der letzten Woche war jedoch deutlich der Mannschaft anzusehen und so war es Yannick Klenke der in der 11 Min. den verdienten Ausgleich erzielen konnte. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Immer wieder spielte sich Engelbostel/Stelingen gute Aktionen heraus. Moritz Frieler war dann in der 23 Min. zur Stelle und schob zum 2:1 ein. Die Gäste aus Wunstorf konnten sich oft nur mit langen Bällen befreien. Mit einem Doppelschlag von Dominik Seelig (33 Min.) und Yannick Klenke (35 Min.) erhöhte man das Ergebnis auf 4:1. Danach pfiff der gute Schiedsrichter zur Halbzeit ab.

In der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild. Engelbostel machte das Spiel und Wunstorf verteidigte tief. Nach einer guten Ecke köpfte Marvin Frohloff das 5:1 (55) bevor Moritz Frieler nur eine Minute später das 6:1 (56 Min.) erzielte. Das Spiel war entschieden und das war jetzt auch auf dem Platz zu sehen. Engelbostel nahm Tempo raus und Wunstorf wollte nicht mehr. In der 62 Min. schoss Kjell Mügge noch das 7:1. Am Ende erhielt Wunstorf noch einen berechtigten Handelfmeter und Adam Drungal verwandelte diesen zum 7:2 Endstand.

"Eine deutliche Antwort auf das Spiel in der Wedemark. Die Mannschaft hat Moral gezeigt, das war uns wichtig!" so das Trainergespann Gräber/Schaper

Am kommenden Mittwoch steht das Pokalspiel in Osterwald an. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. "Da wollen wir auf jeden Fall weiterkommen! " so ein fokussierter Gräber.

 

09.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG Wedemark/B./R. 0:3

Erste Niederlage!! JSG Wedemark revanchiert sich für Hinspielniederlage!

Die JSG Engelbostel/Stelingen verpasst die Chance den Vorsprung auszubauen und muss sich mit der ersten Niederlage der Saison zufrieden geben.

0:3 hieß es am Ende aus der Sicht der JSG Engelbostel/Stelingen! "Wir haben heute nicht auf gutem Niveau gespielt. Die Mannschaft konnte viele Sachen nicht umsetzen, die wir vorgegeben haben. Wir hatten heute eine große Chance den Abstand auszubauen, jedoch waren wir heute nicht in der Lage diesen Willen auf das Feld zu bringen" resümierte Gräber.

Von Beginn an machten die Wedemarker Druck und man merkte, dass die Mannschaft um Trainer Olaf Bartels-Diem die Hinspielniederlage(0:4) wieder gut machen wollte. Engelbostel hatten aber die ersten guten Möglichkeiten durch Moritz Frieler und Yannick Klenke. "Zwei Riesenchancen, die musst du in so einem Spiel machen!!" hadert Gräber. Wie aus dem nichts war es dann der Topscorer der Liga, Marco Foitzik, der das 1:0 für Wedemark erzielte. Nach Ballverlust im Mittelfeld schaltete Wedemark gut um und Foitzik brauchte nach Hereingabe nur noch einschieben. (14 Min.) Dies war ein deutlicher Wirkungstreffer. Engelbostel leistete sich nun einen Fehlpass nach dem anderen und lud Wedemark immer wieder zu Kontern ein, so dass es in der 22 Min. erneut im Kasten der Gäste einschlug. Torschütze diesmal Sebastian Menne. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

Das Trainergespann um Gräber und Schaper fanden deutliche Worte in der Kabine und appellierten zu mehr Konzentration und dass man noch 40 Minuten hat um 2 Tore zu schießen.

Die Mannschaft schien dies aufzuwecken und zeigten jetzt mehr Willen und Einsatz. Man erspielte sich einige gute Chancen. Ab der 67 Min musste Wedemark dann in Unterzahl weiterspielen. Der Verteidiger rettet spektakulär mit den Händen auf der Linie. Den daraus resultierenden Elfmeter vergab Engelbostel aber kläglich. "Es war einfach nicht unser Tag. Bei so vielen Chancen darf man sich nicht beschweren, wenn man verliert" so Schaper. Die Gäste schmissen jetzt alles nach vorne und hatten noch eine gute Chance durch Yannick Klenke....jedoch rettet auch die ein Verteidiger auf der Linie. In der 80 Min. machte Robert Foitzik noch das 3:0 und bescheren der JSG Engelbostel/Stelingen ihre erste Niederlage der Saison.

"Wir haben heute verdient verloren. Wedemark war uns heute total überlegen. Aber es ist nichts passiert. Wir haben immer noch 2 Punkte Vorsprung." beruhigten Gräber und Schaper.

Am kommenden Samstag spielt man zu Hause gegen Wunstorf II. Anpfiff 14 Uhr.

07.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG Mellendorf/Elze 4:2

JSG dreht Rückstand und gewinnt!

Die JSG Engelbostel/Stelingen gewinnt auf schwerem Geläuf am Ende mit 4:2. Chancenauswertung macht den Trainern zu schaffen.

Am Donnerstag war die JSG Mellendorf/Elze am Stadtweg zu Gast. Da man nicht genau wusste ob sich das Wetter hält, spielte man zur Sicherheit auf dem stark beanspruchten C-Platz, da dort Flutlicht vorhanden ist.

Man merkte von Beginn an, dass beide Mannschaften mit dem Platz nicht wirklich zurecht kamen. Der Ball war schwer zu kontrollieren und ein vernünftiger Spielaufbau war kaum möglich. Daher versuchten beide Mannschaften sich mit langen Bällen Chance herauszuspielen. Engelbostel hatte einige gute Chancen in Führung zu gehen, nutze diese jedoch nicht. In der 20 Min. waren es dann aber die Gäste, die mit 0:1 in Führung gingen. Yannick Rümper war der Torschütze. Für die JSG Engelbostel/Stelingen war dies ein ungewohntes Bild. Es war das erste Mal, dass die Mannschaft vom Trainergespann Gräber/Schaper diese Saison in Rückstand geraten ist. Man brauchte 10 Min., um diesen Rückstand zu verdauen. In der 31 Min. war es dann Moritz Frieler der zum 1:1 ausglich, bevor er in der 37 Min. die Führung für Engelbostel schoss. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. 

In der Halbzeit mahnte man davor hinten so offen zu stehen und sprach die mangelnde Chancenverwertung an. "Wir haben gesagt, dass es wichtig ist jetzt ein Tor nachzulegen und hinten nichts mehr zu riskieren." so Gräber. In der 56 Min. war Yannick Klenke zur Stelle und machte das 3:1. Der eingewechselte Luca Wilkening machte noch das 4:1. (58 Min.) Der Schuss wurde von einem Verteidiger der Gäste so unglücklich abgefälscht das der Schlussman keine Chance hatte. Das 4:2 (74 Min.) der Gäste durch Justin Neumann war nur noch Ergebniskosmetik. 

"Am Ende ein verdienter Sieg. Der Rasen war heute leider nicht optimal, so dass beide Mannschaften ihrer Schwierigkeiten damit hatten. Trotzdem müssen wir unsere Chancen besser nutzen." so Schaper. Gräber fügte noch hinzu, dass die JSG Mellendorf "sicher nicht wie ein Absteiger spiele". 

02.04.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - SV Frielingen 15:1

JSG Engelbostel/Stelingen gewinnt deutlich gegen stark geschwächte Frielinger

Mit einem Mann weniger reiste der Gegner SV Frielingen nach Engelbostel zum Tabellenführer und kommt mit 15:1 mächtig unter die Räder

Am Samstag empfing man auf heimischem Geläuf den SV Frielingen. Schon vor der Partie zeichnete sich ab, dass es kein normales Spiel werden wird. "Der Gegner aus Frielingen reiste mit einem Mann weniger an, wollte das Spiel aber auf keinen Fall ausfallen lassen. Dazu kam noch, dass der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen ist. So verschob sich der Anpfiff um 15 Min. was natürlich immer ärgerlich ist." meinte Gräber

Nachdem sich ein Vater eines Spielers als Schiri gefunden hatte, konnte es endlich losgehen. Von Beginn an war es eine klare Sache. Engelbostel beginnt mit dem Tore schießen durch Niko Koutalidis in der 13 Min. Daraufhin konnte sich Frielingen nie aus der eigenen Hälfte befreien, so dass es zur Halbzeit 6:0 stand. (M. Frieler 18 Min., Y. Klenke 22 Min., M. Frieler 28 Min., Y. Klenke 34 Min., M. Frieler 40 Min.)

Zur zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. Frielingen verlor verletzungsbedingt noch einen Spieler. Engelbostel reagierte darauf und holte auch ein Spieler vom Feld, da die Führung sehr deutlich war. In der zweiten Halbzeit erhöhten Rene Cano (47 Min.) und M. Frieler (48 Min.) auf 8:0, bevor Frielingen den Ehrentreffer durch Aaron Gehle erziehlte. "Das Gegentor darf uns nicht passieren aber bei einem 8:0 kann man der Mannschaft auch keinen Vorwurf machen. Das wäre jetzt Meckern auf hohem Niveau." betonte Gräber. Nach dem Gegentreffer machte Engelbostel da weiter wo sie aufgehört hatten. L. Wilkening 54 Min., D. Seelig 58 Min., T. Knuth 62 Min., K. Mügge 68 Min., T. Knuth 74 Min., K. Mügge 77 Min., E. Lauer 78 Min. erhöhten zum Endergebnis von 15:1.

"Ein großes Lob an die Frielinger, die trotz Unterzahl angetreten sind. In 2 Wochen spielen wir in Frielingen, da sind wir uns 100%ig sicher eine andere Frielinger Mannschaft zu sehen. Wir habe Sie gegen Ramlingen gesehen, daher sind wir uns sehr sicher das es in Frielingen nicht so einfach wird." so das Trainergespann nach dem Spiel. 

Die Partien für die nächste Pokalrunde stehen auch fest. Die JSG Engelbostel/St. muss Auswärts bei SV Wacker Osterwald antreten. Terminiert ist das Spiel auf den 20.04.16, Anpfiff 18:30 Uhr. 

In der Liga geht es am Donnerstag den 07.04.16 weiter. Dann empfängt die JSG Engelbostel/Stelingen zu Hause die JSG Mellendorf/Elze. Anpfiff 18:30 Uhr.

11.03.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG Mellendorf/Elze 4:1

Die JSG Engelbostel/Stelingen gewinnt im Freitagsspiel gegen gute Mellendorfer

Engelbostel tut sich lange schwer den Abwehrriegel der Gastgeber zu durchbrechen, gewinnt am Ende aber verdient 4:1.

Am Freitag reiste die JSG zur JSG Mellendorf/Elze nach Mellendorf. Das Spiel fand, wie vermutet vom Trainerteam, auf dem sehr guten Kunstrasen der Mellendorfer statt. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Gastgeber. Engelbostel hatte eine Chance nach der anderen, aber der Ball wollte die Linie nicht überqueren. Mellendorf/Elze stand sehr tief und machte die Mitte dicht. Abschlüsse wurden daher oft vom guten Torhüter der Mellendorfer pariert oder es war ein Fuß eines Spielers dazwischen. "Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit geduldig und dadurch viele gute Torchancen erspielt. Es hat nur das Tempo in vielen Situationen gefehlt" so Schaper. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 ging es von Beginn an mit mehr Tempo zu. Gräber und Schaper fanden in der Kabine die richtigen Worte und die JSG setzte diese sofort um. Top-Torjäger Yannick Klenke köpfte die Gäste nach schönem Freistoß von Dominik Seelig zum 1:0 (48 min.). Die Führung hielt nicht lange. Eine Minute später und ein Fehler in der Abwehr ermöglichten den Ausgleich. Jan-Hendrik Haaker traf per Direktabnahme ins lange Eck.(49 min.) Die JSG um Kapitän Jannis Bovenschen erholten sich schnell von dem Ausgleich. Der eingewechselte und stark aufspielende Dominik Seelig setzte sich auf der linken Seite durch und traf aus spitzem Winkel 3 Min. nach dem Ausgleich zum 2:1(53 min.). In der 63 Min. traf Eric Lauer nach einer Ecke zum 3:1 bevor Yannick Klenke in der 74 Min. auf den 4:1 Endstand erhöhte. Am Ende ein verdienter Sieg für die JSG aus Engelbostel.

"Großes Lob geht an die Gastgeber. Sie haben gegen uns sehr geschickt gespielt und wir hatten oft nicht die richtige Lösung gefunden. Unsere Abwehr war wieder sehr gut und hat bis auf den Gegentreffer nichts zugelassen." so ein gut gelaunter Schaper

"Jetzt haben wir zwei Wochen spielfrei bevor es dann in zwei Englische Wochen geht. Der April ist der wichtigste Monat. In den bevorstehenden Spielen entscheidet es sich, ob man ganz oben steht oder die "Goldene Ananas" bekommt." mahnt Gräber.

Im anderen Freitagsspiel trennen sich die Verfolger Wedemark und Ramlingen/Ehlershausen 1:1. "Für uns das Wunschergebnis. Das verschafft uns ein wenig Luft zu Platz 2." meinte das Trainergespann.

Am 02.04.2016 spielt die JSG Engelbostel/Stelingen zu Hause gegen den SV Frielingen. Anpfiff 14:00 Uhr.

06.03.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG We./Th./Kl./Fuhrberg 11:0

Pflichtaufgabe erfüllt! JSG gewinnt gegen Schusslicht Fuhrberg

Am Sonntag ging es für die JSG zum Schlusslicht nach Fuhrberg. Die Trainer warnten jedoch davor "nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit in das Spiel zu gehen".Von Beginn an war jedoch klar wer der Tabellenführer ist. Engelbostel übernahm die Kontrolle über das Spiel und Luca Wilkening traf bereits nach 5 Minuten zum 1:0. Im weiteren Verlauf der Partie veränderte sich das Bild nicht. Die JSG rannte an und war oftmals vor dem Tor zu verspielt. Mit einem Doppelschlag von Marcel Rode (20, 22 Min.) erhöhte die JSG auf 3:0 bevor Kjell Mügge in der 32 Minute den 4:0 Halbzeitstand erzielte.

Klenke wird eingewechselt und schießt 4-Pack

In der zweiten Halbzeit gingen den Fuhrbergern die Kräfte aus und die JSG hatte noch mehr Platz als in der ersten Hälfte. Binnen 6 Minuten erhöhten die Gäste auf 8:0. Yannick Klenke (52.) Rene Cano (53.) und nochmal Klenke (56., 58.) waren die Torschützen. Fuhrberg ergab sich jetzt komplett und Yannick Klenke (61.) und Luca Wilkening (66.) erhöhte auf 10:0 bevor Rene Cano den Schlusspunkt zum 11:0 setzte. (79.)

"Unser Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Man muss aber auch sagen, dass Fuhrberg nur zu 12 war und mit zwei C-Jugendlichen gespielt hat. Wir haben aus einer kontrollierten Defensive die Bälle verteilt. Unsere Verteidigung stand oft sehr hoch bis teilweise vor der Mittellinie, so haben wir viel Druck ausgeübt. Pflichtaufgabe erfüllt" so das Trainergespann.

Am kommenden Freitag spielt die JSG in Mellendorf gegen die JSG Mellendorf /Elze. Anpfiff 18 Uhr.

27.02.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - JSG Wedemark/B./R. 4:0

JSG Engelbostel/Stelingen siegt klar im Topspiel gegen die JSG Wedemark


Die Bedingungen am Stadtweg für dieses Spiel hätten nicht besser sein können. Der Rasen war frisch gemäht und das erste Mal seit November wieder bespielt worden, ca. 100 Zuschauer feuerten die Mannschaft von Engelbostel an und die Sonne ließ sich auch blicken. Unter den Zuschauern waren viele Sponsoren und ein Teil der A- und C-Jugend. "Unter dieser Kulisse haben wir das erste Mal gespielt. Das hat die Mannschaft noch mehr motiviert ein gutes Spiel abzuliefern." so Gräber.


Engelbostel geht früh in Führung

Das Spiel war nicht einmal 5 Minuten gespielt, da ging die JSG Engelbostel/Stelingen durch einen Freistoß von Moritz Frieler in Führung. Der Ball segelte durch den Strafraum wo Yannick Klenke versuchte mit dem Kopf den Ball aufs Tor zu bringen, so irritierte er den Torwart von Wedemark entscheidend und der Ball war drin. Danach war Engelbostel klar spielbestimmend. "Wir haben von Anfang an den Ball gut laufen lassen und haben so Wedemark kaum ins Spiel kommen lassen." so Schaper. Nach 25 Min. klingelte es erneut im Gehäuse der Gäste. Marcel Rode erhöhte auf 2:0. Wedemark hatte bis dahin kaum eine Torchance. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Halbzeit. "Bis zur Halbzeit hatte Wedemark ein ganz anderes Bild abgegeben als sonst. In den Spielen die ich gesehen habe, haben sie oft druckvoll nach vorne gespielt. Wir wussten das Wedemark in der 2. Halbzeit alles versucht um früh den Anschluss zu erzielen. Davor haben wir gewarnt" so Gräber.


Nach der Halbzeit kam Wedemark wie erwartet druckvoll aus der Kabine und Engelbostel hatte Glück dort nicht den Anschluss zu bekommen. Wedemark spielte sich eine Torchance nach der anderen raus. In der 50. Min konnte Yannick Klenke wie aus dem nichts das 3:0 erzielen. "Nach dem 3:0 war das Spiel durch." so Gräber. 14 Min. später machte Moritz Frieler seinen Doppelpack perfekt. Aus vermeintlicher Abseitsposition schloss er zum 4:0 ab.


"Wir sind mit unserer Mannschaft sehr zufrieden. Man darf nicht vergessen, dass Wedemark auch noch ohne Punktverlust dastand und durch Marco Foitzik mit 24 Toren den Torschützenkönig stellt. Ihn hatte unsere Abwehr sehr gut im Griff." so Gräber und Schaper. Die gute Abwehr spiegelt sich auch im Torverhältnis wieder. Nach 9 Spielen hat man erst 3! Gegentore kassiert. Nächste Woche geht es zum Schlusslicht nach Fuhrberg. "Die Wettervorhersage sieht nicht gut aus aber wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es stattfindet." meinte ein hoffnungsvolles Trainergespann. Anpfiff in Fuhrberg ist um 11 Uhr.

14.02.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - Polizei SV Hannover 4:2

06.02.2016 JSG Engelbostel/Stelingen - TSV Pattensen 1:2

JSG Engelbostel/Stelingen beendet erfolgreiche Hallensaison

Trainerduo zieht positive Bilanz: 2x 1. Platz, 2x 3. Platz und Bezirksmeisterschaften Futsal Platz 3 der Vorrunde. Fokus liegt nun auf dem Topspiel gegen Wedemark und den Start in die Rückrunde.

Bezirksmeisterschaften Futsal (Platz 3 Vorrunde)

Am 20.12.15 fand der erste Spieltag der Bezirksmeisterschaften im Futsal statt. Als einer der wenigen Kreisligisten war man nach 3 Spielen und einer Bilanz von 1 Niederlage und 2 Siegen zufrieden aus dem Spieltag gegangen.  

JSG Engelbostel vs. SV Steimbke 4:6

JSG Engelbostel vs. TSV Fortuna Sachsenross 3:0

TSV Berenbostel vs. JSG Engelbostel 0:6 

Am 31.01.16 folgte Spieltag 2. Dort hatte man gleich im ersten Spiel den klar favorisierten TSV Havelse vor der Brust. Dieses Spiel verlor man deutlich mit 4:0. Am Ende reichte es nicht für das Erreichen der Finalrunde. Die Trainer waren trotzdem zufrieden, da man mit nur 2 Niederlagen aus 7 Partien ausgerechnet gegen die Mannschaften verlor, die in die Finalrunde einzogen.  

JSG Engelbostel vs TSV Havelse 0:4

TUS Wettbergen vs. JSG Engelbostel 0:4

Neustädter Land vs. JSG Engelbostel 0:5

JSG Engelbostel vs. SC Langenhagen II 5:0 

Vereinsturnier MTV Engelbostel (Platz 1)

Das Hallenfußballturnier „MTV & Friends um den B & M-Speditions-Cup“ wurde in diesem Jahr zum 3. Mal ausgespielt und hat sich inzwischen als ein fester Programmpunkt im MTV Terminkalender etabliert. Die Veranstaltung fand am 10.Januar 2016 in der Sporthalle der Grundschule in Kaltenweide ( Zellerie ) statt. Die B-Jugend überstand die Gruppenphase mit einer weißen Weste. Im Halbfinale besiegte man die Tennismannschaft und zog souverän ins Finale ein.

Das letzte Spiel des Abends, das Finalspiel um Platz 1 und 2 war an Spannung und Dramatik kaum zu übertreffen. Hier fightete eine hoch motivierte Jugend gegen Erfahrung, nämlich die MTV B-Jugend gegen das Team 2007, bestehend zum großen Teil aus ehemaligen Ligaspielern. Nach der normalen Spielzeit stand es 2:2 unentschieden. Erst nach einem langen 9-Meterschießen konnte die Entscheidung herbeigeführt werden. Ein Tor mehr für die B-Jugend brachte dann letztendlich den Sieg. Mit Freudentänzen gaben sie ihrer Freude Ausdruck. 

Hallenturnier TSV Bemerode (Platz 3)

In einem gut besetzten Turnier konnte man sich in der Gruppenphase gegen HSC Hannover, VFL Westercelle und Bünder SV durchsetzen. Nur gegen den TSV Oerlinghausen hatte man das Nachsehen. Trotzdem zog man als Gruppensieger ins Halbfinale ein wo man gegen JFC Kaspel 09 verlor. (4:0) Im Spiel um Platz 3 besiegte man den Gastgeber TSV Bemerode mit 2:1, so dass man als dritter das Turnier beendete.  

Hallenturnier TSV Berenbostel (1. Platz)

Die Gruppenphase schloss man unbesiegt auf Platz 1 mit 9 Punkten aus 3 Spielen ab. Im Halbfinale traf man dann auf die JSG Wedemark. Nach einem spannenden Spiel konnte sich die JSG Engelbostel mit 6:2 durchsetzten. Im Finale wartete dann die U17 des Calenberger Land. Mit einer disziplinierten Leistung bezwang man Calenberger Land mit 1:0. 

"Mit der Hallensaison sind wir sehr zufrieden. Die Mannschaft hat gezeigt das sie auch gegen höherklassige Mannschaften mithalten kann. Nun gilt es aber eine gute Vorbereitung zu absolvieren, da wir am 27.02 mit dem Topspiel gegen Wedemark in die Rückrunde starten." so das Trainerduo Schaper/Gräber.