Am 03. Oktober 2012 wurde die Sommersaison mit den Siegerehrungen der Vereinsmeisterschaften abgeschlossen.

 

 

Mannschaftsergebnisse des TSV Stelingen in der Tennissaison 2012

 

 

 

Die Damen 40 

Wolle “ Rohrig neuer Vereinsmeister im Einzel

 

 

 

25-jähriges Jubiläum der Tennissparte

Auf der Tennisanlage des TSV Stelingen im Forstweg fand am Freitag dem 12.August eine tolle Feier statt. Anlass war das 25-jährige Bestehen der Tennissparte des TSV Stelingen.

Neben vielen Mitgliedern der Tennisparte nahmen auch einige Offizielle benachbarter Tennisvereine sowie Mitglieder anderer Sparten des TSV Stelingen an dieser Veranstaltung statt. Der Leiter des Tennisparte, Horst Schmitt (rechts im Bild ), der dieses Amt seit 17 Jahren bekleidet, erinnerte in seiner Ansprache an die Entstehung der Tennissparte. Viele Mitglieder halfen in tatkräfttigen Einsätzen am Bau und Erhalt der Tennisanlage.

Der 1.Vorsitzende des Hauptvereins Frank Martin würdigte in seiner Ansprache die Mitarbeit  der Spartenmitglieder nicht nur für die Sparte sondern auch für den Hauptverein.

 

Nach dem offiziellen Teil  bestand die Möglichkeit, Speisen und Getränke zu sich zu nehmen und anschließend die aufgenommenen Kalorien zur Musik von DJ Gunnar abzuarbeiten.

 

 

 

Kindertraining beim TSV Stelingen

 

  • Die Tennissparte des TSV Stelingen bietet seit ca. 4 Wochen auf der Anlage am Forstweg in Stelingen ein kostenloses Training für Anfänger an. Nachdem zunächst Kinder bzw. Enkelkinder von TSV Mitliedern am Kursus teilgenommen hatten, haben sich Freundinnen der Gruppe angeschlossen, um unter der fachkundigen Leitung von Manfred Schwarz die ersten Schritte im Tennis zu erlernen. Es hat sich schnell herumgesprochen, mit welcher Lockerheit und viel Spaß Manni den Kindern das Tennis ohne Zwang nahe zu bringen versucht.
  • Das Training beginnt jeden Freitag um 16:00 auf der Anlage am Forstweg. Zunächst werden einige Lockerungsübungen gemacht und dann geht es los mit Vorhand, Rückhand, Volley und Aufschlag.
  • Auf dem Foto begutachten Michelle, Dana, Halia, Sina, Hanna, Luna und der Trainer einen Aufschlag von Laura. Das Training soll bis zum Ende der Freiluftsaison  durchgeführt werden.

 

Erfolgreiche Saison für die Tennissparte

Die Mannschaften der Tennissparte des TSV Stelingen konnten in der Sommersaison 2011 erfreuliche Ergebnisse erzielen. So konnten die Damen 40 mit einem 4.Platz in der 1.Kreisliga den Klassen erhalt sichern. Etwas Pech hatten die Herren 50, die in der 1.Bezirksliga punktgleich mit dem Ersten leider nur auf  Platz 2  landeten. Mit einem sicheren 8:0 machten die Herren 55 den Aufstieg in die Verbandsklasse perfekt. Auch die Herren 65 konnten sich mit einem 7:1 den ersten Platz sichern und steigen damit in die 1. Bezirksliga auf.  

 

 

Aufstieg perfekt gemacht !

Für die Herren 65+ der Tennissparte des TSV Stelingen fand die Sommersaison einen erfreulichen Abschluss.

Nach einem Unentschieden im ersten Spiel konnte die Mannschaft in den darauf folgenden Spielen nur noch deutliche Siege einfahren, sodass am Ende ein 7:1 heraussprang und somit der Aufstieg in die 1.Bezirkslage fest stand.

Das Bild zeigt von links den Mannschaftsführer Dieter Krönert, Erwin Nordmeyer, Heinz Häde, Hans Hamann, Gerd Hagemann, Jochen Illmann, Jürgen Römer und Reimer Köster. 

 

Aufstieg der Herren 55 des TSV Stelingen in die Verbandsklasse

Die Herren 55+ des TSV Stelingen konnten in der 1.Bezirksliga säntliche Meisterschaftsspiele klar gewinnen und steigen damit in die Verbandsklasse auf.

Neben den Herren 50+ in der Winterrunde spielt nun auch eine Mannschaft des TSV Stelingen in der Sommersaison auf Verbandsebene.

Das Bild zeigt oben von links Georg Volkmer, Manfred Schwarz, Klaus Willenbücher, Wolfgang Stoye, Paul Hoheisel und unten von links Heinz Möller, Achim Scharmann und Wolfgang Rohrig.

 

 

Termine / 25 Tennis - Sparte

Tennissparte TSV Stelingen

Termine im Jahr 2011

Arbeitseinsätze 2011, Tennisanlage Forstweg: Samstag der 09, der 16. und der 23.04.2011, Beginn jeweils 10:30 Uhr, Gerätschaften sind mitzubringen, Frühstück und Getränke am Samstag, 09.04.2011 für alle Teilnehmer.

Samstag  07.05.2011, 11:00 Uhr, Treffpunkt Tennisanlage Transport u. Aufbau für Frühlingserwachen.

Samstag 07.05.2011, 13:00-23:00 Uhr,  26. Frühlingserwachen Stelingen, Stöckener Str./Schulgelände, wir werden wieder einen eigenen Stand mit Sekt, Prosecco und O-Saft haben.

Samstag, 30.04.2011, 12:30 Uhr Anspielen und Gerd Bethke Pokal, Tennisanlage Stelingen, anschließend Grillen.

Tanz in den Mai Samstag, 30.04.2011, Vereinsheim TSV Stelingen, Beginn 19:30 Uhr.

Punktspielstart Freiluftsaison: Samstag / Sonntag 08./09.05.2011, Termine werden noch detailliert durch Aushang bekanntgegeben.

Fahrradtour Tennissparte Pfingstsonntag, 12.06.2011, 10:30 Uhr Treffpunkt Tennisanlage, ab ca. 14:30 Uhr freies Spiel, Kaffeetrinken und Grillen.

Feier 25 Jahre Tennissparte am Freitag, 12.08.2011 ab 18:30 Uhr auf der Tennisanlage mit DJ Gunnar, Essen und Getränken. Näheres folgt dazu ca. ab Mitte Mai 2011 per Aushang.

Abspielen, Grillfete und Saisonausklang Tennissparte, Samstag, 15.10.2011, 12:30 Uhr Tennisanlage.

Abbau und Tennisanlage winterfest machen, Samstag, 05.11.2011 ab 10:30 Uhr.

Weitergehende Termine zu den Vereinsmeisterschaften unserer Sparte und den Stadtmeisterschaften 2011 werden von uns rechtzeitig per Aushang an der Pinnwand und Eintragungen in die Platzbelegungsliste in unserem Clubraum bekannt gegeben.

Stand April 2011

 

 

 

Termine 2011

Tennissparte TSV Stelingen 16.01.2011

 

Termine im Jahr 2011

 

Arbeitseinsätze 2011, Tennisanlage Forstweg: Samstag der 09, der 16. und ggf. noch der 23.04.2011, Beginn jeweils 10:30 Uhr, Gerätschaften sind mitzubringen, Frühstück und Getränke am Samstag, 09.04.2011 für alle Teilnehmer.

Samstag  07.05.2011, 11:00 Uhr, Treffpunkt Tennisanlage Transport u. Aufbau für Frühlingserwachen.

Samstag 07.05.2011, 13:00-23:00 Uhr,  26. Frühlingserwachen Stelingen, Stöckener Str./Schulgelände, wir werden wieder einen eigenen Stand mit Sekt, Prosecco und O-Saft haben.

Samstag, 30.04.2011, 12:30 Uhr Anspielen und Gerd Bethke Pokal, Tennisanlage Stelingen, anschließend Grillen.

Tanz in den Mai Samstag, 30.04.2011, Vereinsheim TSV Stelingen, Beginn 19:30 Uhr.

Punktspielstart Freiluftsaison: Samstag / Sonntag 08./09.05.2011, Termine werden noch detailliert durch Aushang bekanntgegeben.

Fahrradtour Tennissparte Pfingstsonntag, 12.06.2011, 10:30 Uhr Treffpunkt Tennisanlage, ab ca. 14:30 Uhr freies Spiel, Kaffeetrinken und Grillen.

Feier 25 Jahre Tennissparte am Freitag, 12.08. oder Freitag, 19.08.2011 ab 18:00 Uhr auf der Tennisanlage mit Musik usw. Näheres folgt dazu ca. ab Mitte April 2011 per Aushang.

Abspielen, Grillfete und Saisonausklang Tennissparte, Samstag, 15.10.2011, 12:30 Uhr Tennisanlage.

Abbau und Tennisanlage winterfest machen, Samstag, 05.11.2011 ab 10:30 Uhr.

Weitergehende Termine zu den Vereinsmeisterschaften unserer Sparte und den Stadtmeisterschaften 2011 werden von uns rechtzeitig per Aushang an der Pinnwand und Eintragungen in die Platzbelegungsliste in unserem Clubraum bekannt gegeben.

 

Stand Januar 2011, Änderungen möglich

 

 

 

 

Weihnachtsturnier der Jugendlichen

 

Die Tennishalle in Stelingen gehörte am 23.12.2010 den Jugendlichen. Die Tennissparte hatte zu einem Weihnachtsturnier eingeladen. Im 25 Minuten Rhythmus wurde Doppel mit wechselnden Partnern gespielt. Es wurden 4 Runden ausgetragen. Obwohl hart um jeden Punkt gerungen wurde, stand der

Spaß absolut im Vordergrund. Nach dem letzten Ballwechsel wurde gezählt,

Hanja Heuer war die glückliche Siegerin, den 2. Platz belegte Daniel Lazic.

Nach dem gemeinsamen Essen und der Siegerehrung ging eine schöne Veranstaltung zu Ende.

 

Wir wünschen euch ein tolles neues Jahr 2011 und viel Spaß und Erfolg beim Tennis.

 

Die Jugendwarte

Marita und Manni

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2011 der Tennissparte

 

 

 

Ausgabe 1-2010                                                                      Stelingen, 30.11.2010

 

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2011 DER TENNISSPARTE

                                    TSV STELINGEN von 1926 e.V.

 

Zeitpunkt: Sonntag, 16. Januar 2011 um 11:00 Uhr

Ort: Vereinsheim „Stelinger Wald“ am Forstweg, 30827 Garbsen Stadtteil Stelingen

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung

 

2. Genehmigung des ausgelegten Protokolls der Versammlung von 2010

 

3. Berichte der Spartenvorstandsmitglieder

 

4. Bericht der Kassenprüfer

 

5. Aussprache

 

6. Entlastung des Vorstandes

 

7. Neuwahlen                      a.  stv. Spartenleiter

                                   b. Kassenwart

                                               c.  Sportwart

                                               d.  stv. Sportwart

                                               e.  Jugendwart

                                               f.  stv. Jugendwart

                                               g.   Pressewart

                                               h.  Kassenprüfer

 

8. Anträge

Hinweis:

Anträge sind  schriftlich bis spätestens zum 10.01.2011 an den Spartenleiter Horst Schmitt zu richten.

 

9. Verschiedenes

 

 

Mit sportlichen Grüßen

   gez. Horst Schmitt

     (Spartenleiter)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doppelturnier

Trotz tagelangem Dauerregen konnte am 29.08.2010 unter den Jugendlichen und der Damenmannschaft des TSV Stelingen ein Doppel-Mix-Turnier ausgetragen. werden. Bei den Jugendlichen konnte sich Aileen Meyer knapp vor Hanja Heuer den Sieg sichern, bei den Damen war Marita Schwarz vor den punktgleichen Spielerinnen Heidi Minuth und Mechthild Volkmer erfolgreich.

Zum Abschluss fand ein gemeinsames Essen mit dem Vorstand der Tennissparte des TSV Stelingen statt.

Spartenleiter Horst Schmitt würdigte die sportliche Leistung aller Beteiligten in einer kurzen Ansprache.

Jugendwarte

Marita und Manfred

 

 

 

 

Andrea Rohrig und Klaus-Dieter Fried Meister im Einzel

 

Bei den Vereinsmeisterschaften 2010 der Tennissparte des TSV Stelingen konnten sich Andrea Rohrig und Klaus-Dieter Fried gegen ihre Mitkonkurrenten durchsetzen.

Das Dameneinzel wurde nach dem Modus Jeder gegen Jeden durchgeführt. Hier konnte Andrea Rohrig alle Gegnerinnen besiegen. Zweite wurde Angelika Fried und Dritte Karin Nordmeyer.

 

Bei den Herren wurde in zwei Gruppen gespielt. Dabei setzten sich Klaus-Dieter Fried und Wolfgang Rohrig als Beste in ihrer Staffel durch. Im Endspiel konnte Klaus-Dieter Fried seinen Gegner Wolfgang Rohrig mit 4:6, 6:3 und 6:3 besiegen.

Im Kampf um Platz 3 ging Rainer Bohling  gegen Klaus Willenbücher als Sieger vom Platz. 

Horst Schmitt zum Spartenleiter wiedergewählt

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Tennissparte des TSV Stelingen standen einige wesentliche Tagesordnungspunkte zur Abstimmung an. Als neuer und alter Spartenleiter wurde Horst Schmitt einstimmig wiedergewählt. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war ein Antrag der Spartenleitung, den Mitgliedsbeitrag der Sparte zu erhöhen. Begründet wurde der Antrag mit gestiegenen Ausgaben sowie mit einer Erhöhung der Rücklagen die für eine Renovierung der Tennisplätze erforderlich werden. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Info`s zur Jahreshauptversammlung !

Tennissparte TSV Stelingen Mitteilung 17.01.2010

Auf der JHV der Tennissparte am 15.01.2010 wurde Horst Schmitt von den anwesenden Mitgliedern der Sparte einstimmig für zwei weitere Jahre als Spartenleiter wiedergewählt.

Als neue Kassenprüferin für die bisherige Kassenprüferin Annette Scharmann wurde Almut Schmitt für zwei Jahre gewählt. Sie nimmt die Aufgabe gemeinsam mit der noch ein Jahr tätigen Andrea Rohrig wahr.

Gemäß separater Mitteilung hat die Mitgliederversammlung am 15.01.2010 einstimmig beschlossen dem Antrag der Spartenleitung auf Beitragserhöhung zu folgen. Die bisherigen Spartenbeiträge waren seit dem 01.02.2002 unverändert. Gestiegene jährliche Ausgaben, rückläufige Mitgliederzahlen in der Sparte und eine somit nicht mehr gesicherte jährliche Rücklagenbildung für die Generalüberholung der drei Tennisplätze im Jahr 2016/2017 ließen eine Beibehaltung der bisherigen Beiträge nicht zu. Es gelten somit rückwirkend zum 01.01.2010 die in der separaten Mitteilung genannten Spartenbeiträge bis auf weiteres. Unsere Sparte hat derzeit 92 Mitglieder.

Die nachstehenden Termine sind bitte zu beachten für das Jahr 2010.

Termine im Jahr 2010

Arbeitseinsätze 2010, Tennisanlage Forstweg: Samstag der 03, der 10. und der 17.04.2010, Beginn jeweils 10:30 Uhr, Gerätschaften sind mitzubringen, Frühstück und Getränke am Samstag, 03.04.2010 für alle Teilnehmer.

Samstag  24.04.2010, 10:00 Uhr, Treffpunkt Tennisanlage Aufbau für Frühlingserwachen,

Samstag 24.04.2010, 13:00-23:00 Uhr,  25. Frühlingserwachen Stelingen, Stöckener Str./Schulgelände, wir werden wieder eine Stand mit Sekt, Prosecco und O-Saft haben.

Sonntag, 25.04.2010, 12:30 Anspielen und Gerd Bethke Pokal, Tennisanlage Stelingen, anschließend Grillen.

Tanz in den Mai Samstag, 30.04.2010, Vereinsheim TSV Stelingen, Beginn 19:30 Uhr.

Punktspielstart Freiluftsaison: Samstag / Sonntag 01./02.05.2010, Termine werden noch detailliert bekanntgegeben.

Fahrradtour Tennissparte Pfingstsonntag, 23.05.2010, 10:00 Uhr Treffpunkt Tennisanlage, ab ca. 14:00 Uhr freies Spiel, Kaffeetrinken und Grillen.

Sommerfest des TSV Stelingen Samstag, 31.07.2010 ab 14:00 Uhr auf dem Sportgelände des TSV.

Biergartenfete Vereinswirt TSV Stelingen Clubheim Samstag, 31.07.2010 ab 19:00 Uhr

Abspielen, Grillfete und Saisonausklang Tennissparte, Samstag, 09.10.2010, 12:30 Uhr Tennisanlage.

Abbau und Tennisanlage winterfest machen, Samstag, 30.10.2010 ab 10:30 Uhr.

Weitergehende Termine zu den Vereinsmeisterschaften unserer Sparte und den Stadtmeisterschaften 2010 werden von uns rechtzeitig per Aushang an der Pinnwand und Eintragungen in die Platzbelegungsliste in unserem Clubraum bekannt gegeben.

 

Beitragserhöhung  Tennissparte

Auf der JHV der Tennissparte am 15.01.2010 haben die teilnehmenden Mitglieder einstimmig beschlossen die seit dem 01.01.2002 geltenden Spartenbeiträge zu erhöhen.

 Beiträge jährlich neu:          Familien,        180,00 Euro,     (153,00 E bisher)

                                                Erwachsene,             90,00 Euro,       (74,00 Ebisher)

                                                Jugendliche,             54,00 Euro,       (45,00 E bisher)

Nach Beschluss der Versammlung sind die vorgenannten Beiträge rückwirkend ab dem 01.01.2010 gültig und werden auf die Beitrittserklärung der Tennissparte   übernommen. Mit den gültigen halbjährlichen Beitragsfälligkeiten werden die genannten neuen Beiträge anteilig eingezogen.

Mit sportlichen Grüßen

 

Horst Schmitt

 

Spartenleiter

 

 

http://www.asus.de/ProductGroup1.aspx?PG_ID=7dDelmkESu9DXgVB

Nach Aufstieg Klasse gehalten

Die Herren 50 der Tennissparte des TSV Stelingen haben nach dem Aufstieg im letzten Jahr in die Verbandsklasse den Klassenerhalt geschafft. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden reichte es zu einem fünften Platz bei sieben Teilnehmern. Das Bild zeigt Michael Köhler, Klaus-Dieter Fried, Helmut Kortschakowski, Hans-Joachim Scharmann, Wolfgang Rohrig und Rainer Bohling.

Nikolausturnier der Tennissparte

Am diesjährigen  Nikolausturnier der Tennissparte des TSV Stelingen, das am 29.11.2009 im Tenniscenter Stelingen stattfand, nahmen insgesamt 20 Spartenmitglieder teil. Es wurden vier lange Sätze in unterschiedlichen Paarungen durchgeführt. Als Sieger standen am Ende Almuth Schmitt und Joachim Kandler. Ihnen wurde vom Spartenleiter Horst Schnitt der von der Familie Wölfer gespendete Wanderpokal überreicht.

 

Tennis Ergänzungstraining

 

Das Gleichgewicht spielt bei einem perfekten Tennisschlag eine wesentliche Rolle. Zur Verbesserung dieser motorischen Fähigkeit wurde am 26.Sept. 2009 unter Obhut vom Trainer Manni und Jugendwartin Marita ein Training etwas anderer Art durchgeführt. Die Tennissparte lud die Tennisjugend zu einem Training im Skicenter „Snow Dome Sölden“ in Bispingen ein. Während unter Anleitung erfahrener Skilehrer die Grundschwünge vom Skifahren beigebracht wurden, verbesserten die Teilnehmer unbemerkt ihre Fähigkeiten bei der Stabilisierung des Gleichgewichtes.

 

Nach dem Training fand ein gemeinsames Mittagessen statt. Nach dem Hunger der Jugendlichen zu urteilen, muss der Trainingstag vergleichbar mit der Erstbesteigung des Mount Everest gewesen sein. Die Rücktour verlief sehr ruhig, da sich fast alle im Tiefschlaf befanden.

 

Fazit der Veranstaltung: Morgen fahren wir wieder hin.

 

Befriedigende Ergebnisse der Mannschaften der Tennissparte des TSV Stelingen

 

 

Die Mannschaften der Tennissparte des TSV Stelingen erreichten in der Sommerrunde 2009 teils erfreuliche teils weniger erfreuliche Ergebnisse. So konnten die Damen diesmal ihren ersten Sieg erringen und belegten mit2:10 Punkten den vorletzten Platz. Besser konnten die Damen 40 abschneiden, die sich mit 9:1 Punkten den Aufstieg in die 1. Kreisliga sichern konnten. Die Herren 50 und 55 belegten in ihrer Staffel die Plätze 4 und 5. Die Herren 60 belegten verletzungsbedingt mit 1:9 Punkten den letzten Platz in ihrer Staffel und  dürften damit aus der 1.Bezirksliga absteigen.

Aufstieg der Tennis Damen 40

Am  letzten Spieltag der Punktspielrunde 2009 kam es zu einem dramatischen Duell der beiden bis dato punktgleichen Mannschaften vom TSV Stelingen und TSV Isernhagen.

Nachdem der TSV Isernhagen gegen VFL Uetze mit einem 6:0 Sieg die Titelanwärterschaft  bekräftigte, musste TSV Stelingen gegen TV Ahlten mindestens 5:1 gewinnen, um die ersehnte Meisterschaft zu sichern. Die Freude war riesig groß, als der Matchball zum 5:1 Gesamtsieg unerreichbar für die Gegnerinnen im Feld landete.

Grundstein für den Erfolg war die mannschaftliche Geschlossenheit über den gesamten  Turnierbetrieb. Die Tennismannschaft der Damen spielte mit folgender Besetzung:

Angelika Fried, Marita Schwarz, Heidi Minuth, Renate Biester (MF), Andrea Rohrig und Karin Nordmeyer.

Bald Tennisnachwuchs beim TSV Stelingen?

 

Auch in diesem Jahr hatten die Stelinger Grundschüler in der vergangenen Woche Gelegenheit, in einem Schnuppertenniskurs erste Erfahrungen mit

Vor- und Rückhand zu sammeln. Mit Engagement und viel Freude nahmen 18 von 21 Schüler und Schülerinnen der 4. Klasse unter der fachkundigen Leitung von Volker Andermann teil.

Auch von der Klassenlehrerin kam positive Rückmeldung: "Tennis ist geil"

habe nach der ersten Übungseinheit an der Tafel gestanden, berichtete Birgit Dannenbrink. Nicht unwahrscheinlich, dass die eine oder der andere den Stelinger Tennisnachwuchs ergänzt und sich der Sparte anschließt. TSV - Mitglieder sind die meisten ohnehin.

Tennisjugend TSV Stelingen trainiert Kraft und Ausdauer !

Im Rahmen der Tennisausbildung fand im Fitness Revolution Studio unter Anleitung des Spinning Trainers Tom ein umfangreiches Training statt. Obwohl die Ausdauer- und Koordinationsübungen sehr anstrengend waren, hatten alle Beteiligten viel Spaß an dem Training und waren mit Eifer dabei.

Ein großes Dankeschön geht an das Fitness Revolution Studio, das bei der Ankündigung der Trainingseinheit sofort Bereitschaft signalisierte und diesen schönen Abend ermöglichte.

Aufstieg in die Verbandsklasse

Am letzten Punktspieltag kam es zu einem spannenden Leistungsvergleich zwischen der Mannschaft vom TSV Stelingen und der bis zu diesen Zeitpunkt punktgleichen Mannschaft vom MTV Groß-Buchholz-Hannover. Nach den Einzelwettbewerben konnte sich die Mannschaft vom TSV Stelingen mit 3 Siegen, von 4 Spielen; einen kleinen Vorteil verschaffen. Die beiden anschließenden Doppel wurden zu Gunsten vom TSV Stelingen im 3. Satz im Tiebreak entschieden. Die Mannschaft Herren 50 der Tennissparte erreichte mit dem Sieg, den Aufstieg in die Verbandsklasse und die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte. TSV Stelingen trat in folgender Besetzung an: Klaus-Dieter Fried, Rainer Bohling, Manfred Schwarz, Michael Köhler und Hans-Joachim Scharmann. Zum Gesamterfolg trug Helmut Kortschakowski (verletzungsbedingte Absage)  wesentlich bei.

 

Freundschaftsspiel der Damen

Der Vorstand der Tennissparte lud am Samstag, den 20.09.2008 zu einem sportlichen und geselligen Treffen der Damen ein und alle kamen

und machten begeistert mit.

Bei den einzelnen Spielen zeigte sich, dass Routine und Clevernis Technik und jugendliche Power ersetzen können. Bei der anschließenden

Feier wurde auch den Zuschauern deutlich, warum sich die Tennissparte so großer Beliebtheit erfreut. Die Stimmung war grandios.

Das Freundschaftsspiel wird auch im nächsten Jahr durchgeführt. Fest versprochen.

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2008

An der JHV unserer Sparte nahmen 30 Mitglieder teil, die Spartenleitung gab einen Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2007, hierbei wurde neben der soliden finanziellen Situation auch die insgesamt gute Jugendarbeit besonders hervorgehoben. Die Sparte hat derzeit 96 Mitglieder, davon 15 Jugendliche, erstmalig wird es zu den Punktspielen 2008 eine Damenmannschaft mit ehemaligen jugendlichen Mädchen geben. Heinz Möller wurde nach acht Jahren Tätigkeit als Kassenwart aus seinem Amt verabschiedet. Nach der einstimmigen Entlastung des Spartenvorstandes wurde bei den Neuwahlen Horst Schmitt für zwei Jahre wieder als Spartenleiter gewählt, Klaus Willenbücher wird nach seiner Neuwahl als Kassenwart die finanziellen Geschicke der Sparte für die nächsten zwei Jahre übernehmen. Als Kassenprüferin wurde Annette Scharmann für zwei Jahre neu gewählt. Ruth Kortschakowski hat dieses Amt noch ein Jahr inne. Die Mitglieder der Sparte haben im Jahr 2007 insgesamt 200 Arbeitsstunden auf der Tennisanlage abgeleistet. 2008 ist hier bei der Eintragung von Arbeitstunden eine deutlich verbesserte Disziplin erforderlich, diverse geleistete Stunden wurden 2007 nicht aufgeschrieben.

Die gute Öffentlichkeitsarbeit von Reimer Köster als Pressewart wurde hervorgehoben, die Tennissparte war deshalb 2007 häufig mit Berichten zu verschiedensten Aktivitäten in der örtlichen Presse. Sportlich gesehen war es ein ordentliches Jahr, alle Mannschaften haben den Klassenerhalt sichern können, in der Winterrunde spielte die Herren 50 mit einem dritten Platz eine gute Saison. Die Ausrichtung der Vereinsmeisterschaften wird 2008 deutlich verbessert ablaufen, hierzu haben sich die Sportwarte positiv geäußert. Breiten Raum nahm der Antrag eines Mitgliedes zur Befreiung von der laut Beitragsordnung der Sparte bestehenden Verpflichtung zur Bezahlung von Arbeitsstunden, hierbei nur für Senioren ab 65 Jahre, ein, bei der offenen Abstimmung dazu wurde von den Mitgliedern der Antrag mit 22 zu 8 Stimmen abgelehnt. Der Spartenleiter gab einen Bericht zur erweiterten Vorstandssitzung des TSV Stelingen aus der Vorwoche, hierbei speziell zu den geplanten Neuwahlen und den dazu antretenden Personen, unser Mitglied Annette Scharmann wird hier nicht wieder zur 2. Vorsitzenden kandidieren. Außerdem gab es einen Hinweis zur zukünftig geplanten Regelung über die Ableistung der drei Arbeitstunden für den TSV Stelingen und seine gesamte Sportanlage. Die JHV wurde um 22:15 beendet.

 

Sonstiges: Von den Mitgliedern gab es eine positive Resonanz zur geplanten Weintour vom 03.- 06.10.2008 nach Durbach, div. Anmeldungen wurden spontan vorgenommen. Nähere Infos dazu gibt gern unser Spartenleiter Horst Schmitt dazu, Anmeldeschluss für diese Fahrt ist definitiv der 29.01.2008. Auch hinsichtlich des seit zwei Jahren durchgeführten Jugendlottos in unserer Sparte gibt es einen verbindlichen Termin, wer sich von den bisherigen Teilnehmern nicht bis spätestens zum 25.03.2008 bei Rainer Bohling, Tel. 6975, vom Mitspiel abmeldet, wird auch 2008 wieder dabei sein und mit den Kosten dafür belastet.

 

Herren 50 in der Wintersaison 2007/08 erfolgreich gestartet

Unsere Herren 50 ist erfolgreich in der 1. Bezirksliga in die Wintersaison 2007 gestartet, es gab bisher einen 5:1 Sieg auswärts gegen Benstorf und ein 3:3 bei Niedersachsen Döhren, derzeit nimmt die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz ein, am Samstag, den 03.11.2007 kam es in der Tennishalle in Havelse zum Spitzenspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer Germania List mit einem Ergebnis von 2:4 für die Lister. Weitergehend gibt es dann am 18.11.2007 ein weiteres Auswärtsspiel gegen den TUS Empelde und zum Abschluß ein Heimspiel am Sonntag, den 25.11.2007 ab 10:00 Uhr gegen den Polizei SV Hannover, ebenfalls in der Tennishalle in Havelse.

Viel Glück und Erfolg.

 

Vereinsmeisterschaften 2007

Unsere Freiluftsaison endete am 06.10.2007 mit der Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2007 und einem anschließenden Pufferessen mit allerlei Beilagen. Siegfried Kassner hat die 25 Teilnehmer hervorragend bekocht. Bei Traumwetter wurden folgende Sieger und Platzierte geehrt. Glückwunsch an alle Beteiligten und danke für die guten und fairen Spiele.


Endergebnisse Sieger und Platzierte

D. Einzel:

1. Angelika Fried

 

2. Andrea Bunte

 

3. Renate Biester

H. Einzel:

1. Rainer Bohling

 

2. Dennis Kortschakowski

 

3. Helmut Kortschakowski

H. Doppel:

1. Klaus Willenbücher / Rainer Bohling

 

2. Erwin Nordmeyer / Hans Hamann

 

3. Siegfried Kassner / Georg Volkmer

Mixed:

1. Andrea Bunte / Wolfgang Rohrig

 

2. Heidi Minuth / Rainer Bohling

 

3. Aileen und Roland Meyer

 

Hier sind einige Bilder der erfolgreichen Vereinsmeisterschaften:

 

 

Paddeltour 2007 mit der Stelinger Tennisjugend

Am 21.07.2007 reiste die Tennisjugend mit Betreuern bei herrlichem Wetter zur Kajakfahrt nach Wolthausen. Ziel war die Anlegestelle an der Örtze um die Boote in Empfang zu nehmen. Schnell hatte sich die Gruppe in kleine Teams aufgeteilt und die Boote ins Wasser gebracht. Nach einer kurzen Einweisung durch den Chef vom Bootsverleih konnte die abenteuerliche Reise nach Winsen im Kajak beginnen. Schon nach den ersten Metern zeigte sich, dass die Teams, die technisch versiert waren, zügig vorankamen, während die anderen eine Ehrenrunde nach der anderen drehten.

Nach den Geräuschen zu urteilen, haben einige Boote jede Sandbank, jeden Baum und Busch auf der Tour kennen gelernt. Nach einer interessanten Fahrt auf der Örtze erreichten wir die Aller. Der letzte Teil auf Wasser ging beschaulich zu. In Winsen angekommen, wurde eine Zwischenbilanz gezogen.

Fazit: alle angekommen, keine Verletzten, Kajaks und Paddel heil geblieben, Bombenstimmung, großen Hunger.

Also ging es auf dem schnellsten Weg zum Grillplatz, wo Horst bereits Vorbereitungen zum Grillen getroffen hatte. Die Steaks, Würstchen und Salate schmeckten nach dieser Anstrengung besonders gut.

Gegen 20³° Uhr traten wir die Heimfahrt an. Allen, die an diesem Event mitgeholfen haben, herzlichen Dank.

Jugendwarte Marita und Manfred

 

 

Kraft- und Ausdauertraining der Tennisjugend TSV Stelingen

 

Im Rahmen der Tennisausbildung fand im forever Fitness Studio unter Anleitung des Cheftrainers Mark Schiller und seiner Ausbilder ein umfangreiches Training statt. Nach einem intensiven Aufwämprogramm im Spinningcenter wurden an den Geräten hauptsächlich tennisspezifische Muskelpartien trainiert. Obwohl die Übungen sehr anstrengend waren, hatten alle Beteiligten viel Spaß an dem Training und waren mit Eifer dabei.Ein großes Dankeschön geht an das forever Fitness Studio, das bei der Ankündigung der Trainingseinheit sofort Bereitschaft signalisierte und diesen schönen Abend ermöglichte.

 

Nordcup 2006 und<BR>20-Jahr-Feier der Tennissparte Stelingen

117 Teilnehmer beim NORCUP 2006, inoffiziell die Garbsener Stadtmeisterschaft im Tennis, sorgten für einen neuen Melderekord. Schon bei der Eröffnungsparty am Freitag, den 25.08.2006 beim Ausrichter, der Tennissparte des TSV Stelingen, feierten 130 Gäste und Aktive bei gutem Wetter und toller Musik bis in den frühen Morgen. Danach wurde neun Tage Tennissport mit guten Spielen in sieben Altersklassen auf insgesamt sieben Tennisanlagen geboten. Am Endspielsonntag auf der Tennisanlage in Stelingen gab es hochklassige Endspiele in der A- und B-Runde zu sehen, mehr als 100 Zuschauer waren begeistert. Bei der abschließenden Siegerehrung gab es folgende Sieger und Platzierte:
 

A-Runde Damen: 

1. Melanie Laege, TSV Havelse

2. Dörthe Kluge, TSV Havelse

B-Runde Damen:

1. Laura Ellermann, TSV Havelse

2. Janine Reimers, TSV Havelse

A-Runde Damen 30/40:

1. Claudia Baals, Wacker Osterwald

2. Julie Teulings, SV Frielingen

B-Runde Damen 30/40: 

1. Sabine Tödter, TG Osterwald

2. Gisela Rastede, TSV Havelse

A-Runde Damen 50: 

1. Marlies Scholz, Wacker Osterwald

2. Rosi Traenapp, TG Osterwald

B-Runde Damen 50: 

1. Waltraud Piwonka, TG Osterwald

2. Gudrun Neumann, TG Osterwald

A-Runde Herren:

1. Christian Oberwemmer, TSV Havelse

2. Julian Schneider, TSV Havelse

B-Runde Herren:

1. Michael Thomala, TSV Havelse

2. Markus Wichelmann, TSV Havelse

A-Runde Herren 30/40:

1. Tim Ohlendorf, TSV Havelse

2. Dr. Jan Reimers, TV Berenbostel

B-Runde Herren 30/40:

1. Andreas Höft, TSV Havelse

2. Dr. Florian Nolte, Wacker Osterwald

A-Runde Herren 50:

1. Klaus Teetzen, TG Osterwald

2. Peter Heinrich, SV Frielingen

B-Runde Herren 50:

1. Rainer Bohling, TSV Stelingen

2. Heinz Möller, TSV Stelingen

A-Runde Herren 60:

1. Manfred Langenkamp, TSV Havelse

2. Waldemar Ossadnik, TSV Horst

B-Runde Herren 60:

1. Klaus Hübner, MTV Meyenfeld

2. Willi Gruss, TSV Havelse

Gesamtsieger in der Vereinswertung und somit auch stolzer Gewinner des NORDCUP-Pokals, verbunden mit den für die Jugend zweckgebundenen 175 Euro, wurde überlegen der TSV Havelse, vor dem zweiten, der TG Osterwald, auch hier gab es 75 Euro für die Jugendarbeit, dritter Platz ging an den SV Frielingen, hier wurden noch 50 Euro überreicht.

Die Tennissparte des TSV-Stelingen wurde zu ihrem 20. Geburtstag mit gutem Zuschauerzuspruch, toller Harmonie, vielen Glückwünschen und hochklassigen Spielen für Ihr Engagement während der gesamten Turnierzeit belohnt. Ein großes Danke geht an alle Helfer aus der Sparte und die insgesamt 17 Sponsoren der Veranstaltung sowie die befreundeten Vereine.

 

Sommerabschlussfeier der Tennisjugend

Dieses Jahr wurde, anstatt im Trainingslager Bispingen Technik und Kondition zu verbessern, im US Sport Bowlingcenter gebowlt. Anschließend fand im Kalimera ein gemeinsames Abendessen statt. Unsere Neuen hatten ausgiebig Gelegenheit die alten Hasen kennen zu lernen und wissenswertes über den Tennissport und das Vereinsleben der Tennissparte Stelingen zu erfahren. Das Sportler, die eine fundierte Ausbildung in der Jugend mit dem Ball besitzen, auf jeder Ebene erfolgreich sind, konnte man beim Bowlen beobachten. Obwohl einige Jugendliche bisher wendig mit der Bowlingkugel zu tun hatten, wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. In der ersten Runde setzte sich Niklas vor unserer Jugendwartin Marita und Desiree durch. Im zweiten Durchgang bestätigte Niklas seine Favoritenrolle und konnte knapp Desiree und Wiebke auf die Plätze 2 und 3 verweisen. Herzlichen Glückwunsch und Kompliment allen Beteiligten.

Jugenwarte
Marita und Manfred

Freundschaftsspiel der Juniorinnen

Am 19.02.2006 fand in der Tennishalle vom TSV Havelse ein Freundschaftsspiel zwischen den Juniorinnen vom TSV Stelingen und TSV Havelse statt.
Trotz heftiger Gegenwehr mussten sich unsere Juniorinnen mit 4:2 geschlagen geben.
Besonders beachtenswert war die Umsetzung der im Training erworbenen Schlagtechnik
auf Matchebene, die tolle Kameradschaft und Moral der Mannschaft, die bis zum letzten Ball kämpfte und sich gegenseitig anfeuerte.
TSV Stelingen spielte in folgender Aufstellung: Michaela Krups, Mannschaftsführerin Anna Lena Volkmer, Hanja Heuer, Aileen Meyer, Franziska Wunram und Marcia Pannwitz.

Jugendwarte
Marita und Manfred Schwarz


 

Kraft- und Ausdauertraining der Tennisjugend TSV Stelingen im forever Fitness Studio (online seit 13.11.2005)

Im Rahmen der Tennisausbildung fand im Garbsener Studio von "forever FITNESS" unter Anleitung des Cheftrainers Mark Schiller und seiner Ausbilder ein umfangreiches Ausgleichskrafttraining statt. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm an den Geräten  wurden hauptsächlich tennisspezifische Muskelpartien trainiert. Mark, ebenfalls ein begeisterter Tennisspieler, konnte aus dem Vollen schöpfen und zog die Jugendlichen durch seine lockere interessante Einweisung an den Geräten in seinen Bann. Obwohl die Übungen sehr anstrengend waren, klagte am nächsten Tag kein Teilnehmer über Muskelkater.

Ein großes Dankeschön geht an das Team von "forever FITNESS", das bei der Ankündigung der Trainingseinheit sofort Bereitschaft signalisierte und diesen schönen Abend ermöglichte. 

Jugendwarte
Marita und Manfred

Hier sind einige ausgewählte Bilder nach dem Motto "Schweiß ist wenn Muskeln weinen" ;-) ...

 

Tenniscamp Bispingen 2005 (online seit 13.11.2005)

Auch in diesem Jahr wurde vom 10.-13. Juni intensiv an der Fitness und  Technik der Tennisjugend im Centerparc Bispingen gearbeitet.
Unter der Leitung von Marita und Manfred wurden Alica Biester, Hanja Heuer, Lisa Hublitz, Niklas Krügener, Michaela Krups, Marcia Pannwitz, Bastian Pschunder, Katharina Seidensticker, Anna Lena Volkmer und Franziska Wunram in den Disziplinen Grundlagentechnik, Ausdauer, Schnellkraft und Koordination gefordert.
Beim konditionellen Training zeigten im Bereich Langzeitausdauer Bastian, Lisa, Anna Lena und Franziska gute Fitnesswerte.
Im Circuitwettkampf  konnten Hanja und Bastian Ihre hervorragende Kraftausdauer zeigen und belegten den 1.Platz.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein Tennisturnier durchgeführt. Niklas ließ sich auch dieses Jahr nicht vom 1. Platz verdrängen, jedoch die Titelanwärter rücken immer näher. Den 2. Platz erkämpfte sich Bastian, dicht gefolgt von Franziska, die sich den 3. Platz sicherte. Den Siegern noch einmal herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung.

Zum ersten Mal befand sich ein Bungalow  in reiner Jugendhand. Dafür, dass der gesamte Aufenthalt reibungslos klappte, möchten wir Euch ein großes Kompliment aussprechen.

Ihr seid große Klasse!

Vielen Dank für die Unterstützung der Eltern und Sparte, die mit zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Jugendwarte
Marita und Manfred

Hier sind die langersehnten Bilder aus Bispingen...

 

Arbeitseinsatz der Senioren 55+

 


Heinz, Wolfgang, Jürgen, Herbert und Dieter haben unter Mithilfe von Eckhard Barth
auf den Parkplatz der Tennisanlage 50 t Split verteilt und mit einem Rüttler
verfestigt, so dass alle Spieler wieder trockenen Fußes zu den Tennisplätzen kommen.

© Foto Krönert April `05

Nikolausturnier 2004 mit über 45 Teilnehmern

Einblicke in die Vereinsmeisterschaft-Atmosphäre 2004

 

 Sieger und Platzierte nach schweißtreibendem Spiel oder erfrischender Dusche.
Von links: Reimer Köster (2. HD), Wolfgang Rohrig (2. HD, 2. Mixed, 2. HE), Rainer Bohling (1. HE, 1. Mixed), Angelika Fried (3. DD, 2. Mixed), Eva Hoheisel (1. Mixed, 2. DD), Frauke Nordmeyer (2. DD, 2. Mixed), Hanne Jurgeneit (2. DE), Klaus Willenbücher (1. HD), Heidi Minuth (1. DE, 1. DD), Horst Schmitt (1. HD)
 

Erwin Nordmeyer und Georg Volkmer nach einem verbissen geführtem Einzel der B-Runde.
 

 Nach dem Endspiel im Dameneinzel die glückliche Siegerin Heidi Minuth (links) umarmt die zweitplatzierte Hanne Jurgeneit.
 

 Wolfgang Rohrig (links) und Rainer Bohling vor dem Endspiel im Herreneinzel. Rainer setzt sich anschließend in drei Sätzen durch.
 

 

Dennis Kortschakowski (links) und Christian Rohrig freuen sich nach einem großartigen Spiel um den 3. Platz im Herreneinzel, Christian gewinnt hier in drei Sätzen.
 

Angelika Fried und Rosika Bohling nach dem Endspiel der B-Runde, hier siegte Angelika.
 

Die nachfolgenden Bilder zeigen auszugsweise die in unserer Sparte vorhandene Stimmung, viele begeisterte Mitglieder erleben und leben die gute Harmonie und genießen die Spiele um Meisterwürden bei wahrlich traumhaftem Sommerwetter in Stelingen

 

| zum Seitenanfang gehen |

Champion - Turnier der Stelinger Nachwuchs-Hoffnungen
© Text Marita Schwarz | 10.11.2004 |
 

Auf der vereinseigenen Tennisanlage kämpften die Stelinger Nachwuchs-Hoffnungen am 21. August 2004 um Meisterehren. Vorbei war es mit dem Grundlagenerwerb und Drill. Pünktlich um 14:30 Uhr konnte jeder beweisen, was in vielen Trainingsstunden erlernt wurde und wie man mit Erfolgsstress umgeht. Das Kräftemessen wurde leider durch einen tüchtigen Regenschauer unterbrochen, die Spiellaune litt jedoch darunter nicht.
Bei der Jagd um Titel und Pokal war bei den Juniorinnen Lisa Hublitz erfolgreich. Bei den Jungs konnte sich der favorisierte Niklas Krügener durchsetzen. Ein großes Lob gilt unseren drei Jüngsten, Aileen Meyer, Marcia Pannwitz und Katharina Seidensticker, die gegen die stärkere Physis der Älteren mit ansehnlicher Technik viele Punkte erzielten.
Der Turniertag wurde mit der Siegerehrung, die unsere Jugendwartin Marita Schwarz vornahm und fröhlichem Beisammensein mit Grillen (vielen Dank für die Salatspenden der Eltern, Ihr seid große Klasse) beendet. Fazit des Spartenleiters Horst Schmitt nach dem Turnier: Das Turnier hat reibungslos geklappt und wir haben tolles Tennis gesehen.

| zum Seitenanfang gehen |

Jugendcamp 2004

Bericht und Bilder der Tennisjugend-Freizeit 2004 im Center Parc Bispingen

© Text und Fotos Manfred Schwarz

Zum zweiten Mal besuchten wir den Center Parc Bispinger Heide um intensiv Sport zu betreiben.
Neben Marita unserer Jugendwartin, Manfred unserem Trainer nahmen noch Alica Biester, Michaela Krups, Hanja Heuer, Anna Lena Volkmer, Lena Müller, Sven Volker, Lisa Hublitz, Philip Imelmann, Arne-Steffen Möller, Niklas Krügener, Aileen Meyer, Marcia Pannwitz, Franziska Wunram und Katharina Seidensticker am Trainingscamp teil. Auf dem Programm standen neben dem Tennisspielen auch joggen, Konditionstraining und die Vermittlung theoretischer Kenntnisse.
So anstrengend das auch war- keiner ließ es sich nehmen, in seiner Freizeit das Erlebnisbad zu besuchen.
Der Höhepunkt des Camps war das Abschlußturnier. Bei den Älteren Jahrgängen belegte Niklas Krügener vor Arne-Steffen Möller und Lisa Hublitz den ersten Platz. Bei den Jüngsten siegte Aileen Meyer knapp vor Katharina Seidensticker und Marcia Pannwitz.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Eltern und unserem Vorstand, die diese Maßnahme in jeder Hinsicht unterstützten.

| zum Seitenanfang gehen |

Jugendcamp 2003

Bericht und Bilder der Tennisjugend-Freizeit 2003 im Centerparc Bispingen

© Text und Fotos Manfred Schwarz


1. Tag

Endlich ist es soweit. Um 15 Uhr ist Treffpunkt in Stelingen. Die Eltern verteilen die Kids und die üppigen Stärkungsmittel, die wir über die Trainingstage brauchen, auf die Autos. Nach 1 Stunde Fahrt kommen wir im Centerparc Bispingen an. Marita, unsere Jugendwartin, besorgt unsere Akkreditierungen. Die brauchen wir um in unsere Bungalows, Tennis- und Schwimmhalle und alle weiteren Räumlichkeiten zu kommen. In den Bungalows werden die Taschen ausgepackt und die Zimmer eingeräumt. Vorher wurde in intensiven Gesprächen die Zimmerverteilung festgelegt, so das alles zügig klappt. Und weiter geht es zur Tennishalle. Auf drei Plätzen wird Volley, Vor- und Rückhand und Aufschlag trainiert. Die Übungen sind allen von vorherigen Stunden bestens bekannt. Die Stunde vergeht wie im Flug. Anschließend geht es in die Schwimmhalle. Alle Rutschen und Wildwasserbahnen werden sofort in Beschlag genommen. Um 19:30 Uhr gibt es Abendessen. Nach einem vorzüglichen Mahl von den Speisen die uns die Eltern reichlich mitgegeben haben, werden die Spiele ausgepackt und es geht heiß her. Die Kinder sind dem Trainer Manni total überlegen und gewinnen mit großem Abstand. Natürlich wird die angesagte Bettruhe um einige Zeit verschoben, aber irgendwann fällt auch die letzte in das Bett. Rene singt uns noch ein gute Nacht Lied. Es hört sich zwar nicht schön an, ist aber sicherlich noch in der Schwimmhalle zu hören, die 500 m entfernt liegt.

2. Tag
Frühes Aufstehen und um 8 Uhr Ausdauertraining. Alle sind munter und gut gelaunt, aber das ist hier ohnehin jeder. Schnell zeigt sich, das sich einige gut vorbereitet haben, manche das Laufen eher als eine unnötige Bewegungsart betrachten.
Trotzdem gibt sich jeder entsprechend seiner Verfassung mühe und absolviert das
komplette Programm. Nach dem Frühstück geht es rund in der Tennishalle, Drilltraining ist angesagt. Vorhand und Rückhand im Sprint mit Richtungswechsel. Keiner will sich eine Blöße geben, alle wetteifern um die höchste Trefferquote. Danach geht es für die meisten sofort in die Schwimmhalle, die Anstrengungen vom Training sind sofort vergessen und alle Rutschen werden in Beschlag genommen. Um 14 Uhr ist wieder Tennis angesagt. Natürlich will jeder matchen, leider gehört dazu eine fundierte Ausbildung und so steht statt dessen Techniktraining auf dem Programm. Nach dem Verlassen der Halle fast der erste Unfall. Franzi wird mit dem Fuß in die Drehtür eingeklemmt, aber zum Glück ist nichts schlimmes passiert. Nach diesem intensiven Tag ist regenerieren angesagt. Wir verlegen den Bereich kurzer Hand in die Schwimmhalle, wo sich alle entspannen können. Um 19:30 wird zu Abend gegessen. Nach kurzer Beratung entscheiden wir uns die Reste von dem Mitgebrachten zu verzehren und dann in das Aqua Mundo zu gehen um uns noch zu amüsieren. Marita hat allen noch einen großen Eisbecher versprochen. Dann geht es in die Spielhalle. Die Kids sind nicht müde zu kriegen und Manni muß leidvoll erfahren, das in seiner Lieblingsdisziplin einige besser sind. Unser Zeitplan gerät aus den Fugen. Alles ist so interessant und muß getestet werden. Jedoch nach einiger Zeit ist es soweit, Bettruhe ist angesagt. Nicht jedoch für die Kids, das Stehvermögen ist unbegrenzt.

3.Tag
Frühes Aufstehen und um 7:30 Frühstück. Was für ein Chaos: ?die Beine sind schwer?, ? hier zwickt noch was?, warum sind die Schuhe so schwer?? Na ja-
Terminänderung ist angesagt. Statt Ausdauertraining wird Schnellkrafttraining auf dem Trimm-Dich-Parkur geübt. Alle machen begeistert mit, jedoch die Strecke von Station zu Station scheint meilenweit zu sein. Marcia geht über die Balancestangen als wenn Sie auf dem Bürgersteig geht. Beim Sprinten zeigen alle noch einmal großen Einsatz, dann geht es noch einmal in die Tennishalle , der Tennis-Spiel-Pass und das DTB Tennis Sportabzeichen stehen auf dem Programm. Die Leistungsdichte ist erstaunlich hoch. Von der Jüngsten bis zum Ältestesten werden gute Resultate erzielt. Marita und Lena sind bei der Durchführung mächtig in Form und bringen die Begeisterung in richtige Bahnen. Danach ist Mittag essen im Pfannkuchenhaus angesagt. Der Appetit ist erstaunlich, wo lassen die Kids bloß diese Mengen an Pfannkuchen.
Endlich, das BIG-CAMP-Turnier steht auf dem Programm. Die Spannung steigt und die ersten Favoriten werden genannt. Philip und Lisa stehen hoch im Kurs. Die Fangruppen bilden sich und los geht?s. In zwei Kategorien werden die Camp-Champs ermittelt. Jeder schlägt jeden, die Plazierungen rutschen hin und her. Die Turnierleitung steht Kopf, Marita, Lena und Arne kommen mit dem Schreiben der Resultate kaum noch mit, denn die Kids wollen kämpfen, kämpfen und siegen.

Endlich!

Die Sieger stehen fest. Ab in den Bungalow, die Siegerehrung mit attraktiven Preisen steht an.
Herzlichen Glückwunsch an
Philip für den 1.Platz in der Kategorie A
Marcia und Rene für den 1.Platz in der Kategorie B.

Dann packen wir unsere Sachen, die Bungalows müssen aufgeräumt werden und ab in die Autos, die mittlerweile eingetroffen sind.
Marita und Manni entscheiden spontan: die Tage von Bispingen und die Gruppe waren einfach Klasse und wir werden auch im nächsten Jahr ein Trainingslager anbieten.