Die Mannschaft der II.Damen - Bezirksklasse:

von links nach rechts: Natalia Rybakov (Coach), Julia Werner, Verena Wolters, Lisa Marie Rudolf, Jennifer Heil, Lilli Pelz, Carina Werner, Katharina Rybakov, Kim Köhler, Xenia Rybakov.

Trainingszeiten: dienstags ab 20.00 Uhr, Rudolf-Harbig-Halle Bbs,

 

Wir – Bezirksligaaufsteiger - suchen dringend neue Mitspieler, die leistungsmäßig orientiert sind. Wenn jemand Interesse hat mit uns die nächste Saison mitzuspielen, sollen sich bei unserer Trainerin Natalia Rybakov unter der Nummer 017632401884 melden.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

Die Mannschaft der 2. Damen in der Saison 2012/2013 - Bezirksliga

Amy Brandes, Jenny Franke, Trainerin Natalia Rybakov, Lea Finke, Lilli Pelz (oben, v. l.), Verena Wolters, Nadine Theis, Lisa Rudolf, Katharina Rybakov, Julia Werner, Kim Köhler (unter, v. l.)

TSV Mühlenfeld – TSV Stelingen II 2:3 oder Das Gleichgewicht ist wieder hergestellt.

Nach der unglücklichen aber verdienten Niederlage im Hinspiel konnten wir gegen unseren Lieblingsgegner Mühlenfeld endlich wieder punkten.

Dabei standen die Zeichen vor dem Spieltag eher schlecht. Julia, Kim und Lisa fielen aus und auch Natalias Bemühungen, uns eine siebte Spielerin zu organisieren, waren ergebnislos. Außerdem war Natalia selbst volleyballtechnisch unterwegs.

Also reisten wir nur zu sechst an. Betreut wurden wir von Georgie, der wir wieder ein paar graue Haare mehr verschafften.

Dabei  ging das Spiel überraschend gut für uns los. Wir erwischten den besseren Start und konnten den ersten Satz gewinnen. (An alle aufmerksamen Leser: JA, wir haben den ersten Satz tatsächlich gewonnen :D )

Umso unverständlicher ist unsere Leistung im zweiten, der eindeutig an Mühlenfeld ging.

Im dritten Satz konnten wir uns fangen und diesen für uns entscheiden.

Dafür ging der vierte wieder daneben. Es muss einfach an der Seite gelegen haben. ;)

Es kam also zum packenden fünften Satz. Wir lagen nach dem Seitenwechsel mit 9:6 in Führung. Doch die Mädels aus Mühlenfeld holten auf und gingen in Führung. Doch wir wollten das Spiel nach einer solchen Leistung zu sechst jetzt nicht kampflos aufgeben. In einem letzten Kraftakt konnten wir auf 13:14 vorbeiziehen. Im „Matchball“-Aufschlag von Nadine war die Nervosität zu spüren – er ging ins Netz. 14:14.

Nach einer harten Netzentscheidung des Schiedsgerichts aus Letter gewannen wir schließlich mit 16:14 den Satz und 3:2 das Spiel gegen den TSV Mühlenfeld.

 

Mädels, so anstrengend es auch war, ich bin so stolz, dass jeder sein Bestes gegeben hat und wir mit Spaß (!), als Team (!!) und zu sechst (!!!) die überraschten Mühlenfelderinnen geschlagen haben!!!

Ein besonderes Lob möchte ich noch Lea aussprechen, die auf unbekannter Angriffsposition über sich hinausgewachsen ist!

Und ein ganz lieber Dank geht an Georgie, die am Spielfeldrand das eine oder andere Mal verzweifeln musste, aber trotzdem immer die richtigen Worte findet. Zwei Siege aus drei Spielen - deine Quote lässt sich sehen... :)

 

Für den TSV spielten: Amy, Jenny, Katha, Lea, Nadine und Verena

SG Letter 05 - TSV Stelingen II 1:3

Nach einem misslungenen Heimauftritt am 04.11. gegen den TSV Mühlenfeld und TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, der kaum eine Erwähnung auf der Homepage wert war und einer weiteren knappen, aber verdienten Niederlage gegen den TB Stöcken II gelang den 2. Damen des TSV am Wochenende endlich ihr zweiter Sieg in der Bezirksliga.

Die Mädels mussten leider auf Katha verzichten, die mit der 1. Mannschaft erfolgreich war, bekamen aber dafür Unterstützung durch Leona.

Doch zu Beginn taten die Stelingerinnen sich etwas schwer. Gegen die überragende Nr. 5 der SG Letter waren sie nahezu machtlos. Somit ging dieser Satz mit 23:25 verloren.

In der Pause fand Ersatz-Coach Georgi, die die sich ebenfalls im Spieleinsatz befindliche Natalia vertrat, aber anscheinend die richtigen Worte. Der zweite Satz ging knapp mit 25:23 gewonnen. Endlich hatten die Spielerinnen des TSV ein Mittel gegen starke Letteranerinnen gefunden. Und so gelangen ihnen noch zwei weitere Satzgewinne mit jeweils 15 Gegenpunkten.

 

Aufgrund einer starken TEAM-LEISTUNG ist dieser Spielgewinn mehr als verdient! Weiter so, Mädels, so schaffen wir auch noch den Aufstieg! :)) ...von Platz 9 auf Platz 7 ist schonmal ein guter Anfang... :)

 

Für den TSV spielten: Amy, Jenny, Julia, Kim, Lea, Leona, Lisa, Nadine und Verena

Auswärtssieg! VG Münchehagen/Hagenburg - TSV Stelingen 1:3

Mit dem Wissen, dass auch der TSV Mühlenfeld schon gegen Münchehagen/Hagenburg gewonnen hatte, fuhren wir optimistisch nach Hagenburg.

Die Hagenburgerinnen lieferten sich ein packendes Spiel gegen den TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, das der TSV mit 3:2 für sich entschied, so dass unser Spiel erst um 17:45 angepfiffen wurde.

Wir fielen in alte Verhaltensmuster zurück, in dem wir den ersten Satz verschliefen und mit 21:25 verloren. Erwähnenswert: Leona, die aufgrund ihres Studiums eigentlich aufgehört hatte, war zuhause zu Besuch und kehrte für einige Punkte auf ihre alte Position -Zuspielerin- zurück.

Nach ein paar deutlichen Worten in der Satzpause begannen wir den zweiten Satz besser und konnten ihn deutlich mit 25:15 gewinnen.

Im dritten Durchgang drehten die Hagenburgerinnen einen 10:20 Rückstand beinahe. Glücklicherweise gelang ihnen das nicht ganz, dieser Satz ging mit 29:27 an uns!

Wir wollten das Spiel nun schnell beenden. Doch das wurde schwieriger als gedacht. Knapp schafften wir den 25:22 Sieg und damit den ersten Spielsieg in der neuen Saison. Gut gemacht Mädels! :)

 

Für den TSV spielten: Amy, Jenny, Julia, Katha, Kim, Lea, special guest Leona, Lisa, Nadine, Verena

13.10.2012 Heimspiele gegen VC Nienburg II (1:3) und SV Gehrden (1:3)

Schon am 30.09. waren wir mit einer deutlichen 0:3 Niederlage beim TKW Nienburg II in die Saison gestartet.

Beim Heimspiel letztes Wochenende sollte jetzt alles besser werden. Wir erwarteten den VC Nienburg II und Landesliga-Absteiger SV Gehrden.

Mit der Sonne im Rücken starteten wir optimal ins Spiel gegen Nienburg und konnten so den 1. Satz für uns entscheiden. Dadurch wachgerüttelt drehte Nienburg auf und gewann alle weiteren Sätze eindeutig. Unglücklicherweise verletzte sich auch noch unsere Spielerin Nadine bei diesem Spiel am Daumen. Nadine, werd schnell wieder fit!

Mit der Gewissheit gegen den ehemaligen Landesligisten nichts holen zu können, aber dennoch hochmotiviert, gingen wir ins zweite Spiel. Das Sonnenproblem war mittlerweile mittels einer grandiosen Erfindung namens Jalousien behoben.

Wiedererwartend konnten wir mit den Gehrdenerinnen gut mithalten und gewannen den 2. Satz. Wer weiß, was möglich gewesen wären, wenn vollständig zuende gespielt hätten. Aber leider mussten 2 Spielerinnen vorzeitig los. Aber laut Gehrdens Trainer konnten wir sein Team wenigstens ein bisschen ärgern.

Erwähnenswert ist noch, dass Lea ihr Debüt im TSV-Dress gab!

Das nächste Spiel steigt schon am Samstag, 20.10., gegen 17.00 Uhr beim VG Münchhagen/Hagenburg. Zuschauer sind gern gesehen! :)

 

Für den TSV spielten: Amy, Jenny, Julia, Katha, Kim, Lea, Lilli, Lisa, Nadine und Verena