Bravouröser Start in die Rückrunde der Freundschaftsspiele

Die BSG Stadt war zu Gast

Es war eine sehr gute Stimmung beider Teams am 27. Juli zum Auftakt der Rückrunde der Garbsener Freundschaftsspiele. Die konnte auch das Ergebnis nicht schmälern, wenn sich auch unser Kontrahent sicherlich etwas mehr erhofft hatte. Unser Team konnte letztendlich alle Spiele gewinnen.

Im Triplette traten an:

Team 1: Uschi & Louis & Klaus

Team 2: Friedel & Joachim & Peter

Im Doublette traten an:

Team 1: Regina & Dieter

Team 2: Christa & Oliver

Team 3: Michaela & Peter

Am 9. August sind wir zu Gast beim SV Wacker Osterwald.

Ein erfolgreicher Vorrundenabschluss der Freundschaftsspiele Garbsen

Der TSV Frielingen zu Gast bei uns

Frielingen und Stelingen freuen sich auf die Begegnungen

Zum letzten Spiel der Vorrunde hatten wir am 13. Juli die Boulemannschaft des TSV Frielingen zu Gast. Es war sehr warm, die Sonne meinte es auch noch am späten Nachmittag gut mit uns, und möglicherweise hat das mit dazu beigetragen, dass die Kugeln für uns fast perfekt liefen. Zur guten Laune beigetragen haben natürlich auch die Kuchenspende, der ausreichend verfügbare Kaffee und kühle Getränke. 

Die beiden Triplettes konnten wir uns sichern. Souverän spielten Dieter&Louis&Oliver ohne irgendwelche Schnörgel ihr Spiel mit 13:2 nach Hause. Auch wenn Friedel&Joachim&Peter ebenfalls mit 13:2 gewannen, war der Erfolg aber eher zäh errungen, da der Gegner sich schon wehrte und der Sieg Punkt für Punkt erarbeitet werden musste. Aber die Grundlage für den Erfolg war gelegt.

Bei den Doublettes konnten dann Uschi&Klaus den Gegner mit 13:4 in Schach halten, so dass der Gesamtsieg mit 3:2 gesichert war. Denn leider verloren die Doublettes Oliver&Reinhard mit 7:13 (Spielverlauf: von Himmel hoch jauchzend hin zu Tode betrübt) und Joachim mit Peter/eingewechselt Dieter mit 4:13.

Unterm Strich ein erfolgreicher Nachmittag und wir freuen uns schon auf die Rückrunde, die mit der Begegnung gegen die BSG Stadt am 27. Juli auf unserem Bouleplatz startet.

Die sparteninterne Sommerturnierserie ist erfolgreich gestartet

(v.l.) Uschi, Oliver, Peter, Regina, Louis, Dieter, Christa, Klaus, Ingrid

Zum Start der ersten Sommerturnierserie kamen 9 Stelinger Bouler und Boulerinnen am 3. Juli auf unseren Bouleplatz. Es war warm und sonnig und die Stimmung war gut für hervorragende Ergebnisse. Das ist aber nur eine Momentaufnahme, denn es folgen noch sechs weitere Spieltage, bis der oder die SiegerIn feststeht. Alle Spartenmitglieder sind herzlich eingeladen, an dem Turnier teilzunehmen.

Der nächste Termin ist Freitag, 15. Juli um 16 Uhr. Die darauffolgenden Termine findest du unter Termine 2022.


Hier die Ergebnisse des ersten Spieltags:

SPIELER/IN SIEGE NIEDERL. PUNKTE STARTS PLATZ
1 ALBRECHT CHRISTA 2 0 26 18 1 3
2 BARTELS HEIDI        
3 BARTELS GEORG        
4 BIRKENFELD EDITH        
5 BIRKENFELD OLIVER 0 2 09:26 1 8
6 FISCHER REGINA 0 2 09:26 1 8
7 ILLMANN JOACHIM        
8 KRÄUPEL LUIS 0 2 16:26 1 6
9 LUDWIG USCHI 1 1 18:14 1 4
10 LUDWIG KLAUS 2 0 26 06 1 1
11 LUFT DIETER 1 1 21:21 1 5
12 MATHEJA MICHAELA        
13 MATHEJA PETER 2 0 26 13 1 2
14 MURTFELD UTE        
15 MURTFELD FRIEDEL        
16 TSCHISCHKALE REINHARD        
17 WEGNER INGRID 0 2 13:26 1 7
18 LAUPTNER JUPP        

 

 

Was war das denn?

Eine klare Klatsche gegen den TSV Horst

Beide Teams kennen sich schon seit Jahren.

Am 28. Juni hatten wir sicherlich eine anderes Ergebnis gegen den TSV Horst auf dem Plan. Aber bei herrlichem und sehr warmen Wetter hatte uns der Gegner schon in voller Mannschaftsstärke erwartet. Es kam uns vor, dass man bei Horst darauf brannte, die Scharte vom Ligaspiel wettzumachen. Und letztendlich kam es auch so. 

Die Horster Schießer, aber auch die Leger waren in top form. Unsere "Schießer" hatten da nichts entgegen zu setzen. Bei uns war klare Ladehemmung. Wir unterlagen letztendlich deutlich mit 0:5 ! Ein solches Erlebnis hatten wir lange nicht mehr. Es zeigt aber auch, dass wir dringend unsere Stärken wieder trainieren müssen.

Gespielt haben im Triplette: Uschi&Dieter&Oliver 4:13; Joachim&Friedel&Louis 9:13

und im Doublette: Christa&Oliver 8:13; Regina&Dieter 7:13; Friedel&Joachim 7:13

Am 13. Juli geht es im heimischen Boulodrome gegen den TSV Frielingen.

 
 

Wieder in der Spur...

Deutlicher Sieg gegen den TSV Schloß-Ricklingen

Die Boule-Teams aus Stelingen und Schloß-Ricklingen hatten einen gemeinsamen Spaß am Spiel

Sommerliche Temperaturen begleiteten unsere Bouler und Boulerinnen am Mittwoch, den 15. Juni zu einem hervorragend herausgespielten Sieg im heimischen Boulodrom gegen den TSV SchloRi. 

Nach den beiden Triplettes stand es noch 1:1. Uschi/Georg/Joachim konnten ihr Spiel mit 13:7 gewinnen. Christa/Regina/Oliver mussten dagegen ein 9:13 akzeptieren. Das machten die Doublettes dann aber wett und gewannen alle drei Begegnungen; Ingrid/Dieter mit 13:2 und Heidi/Joachim mit 13:4. Nur Uschi/Reinhard mussten es mal wieder spannend machen, denn sie führten deutlich und mussten am Ende noch um den Sieg bangen. Letztendlich schafften sie aber noch ein 13:12.

Nicht nur wir waren mit der Partie zufrieden. Auch unsere Boulefreunde aus Schloß-Ricklingen hatten Spaß an diesem Nachmittagsspiel und wir werden uns sicherlich auf eine spannende Begegnung beim Rückspiel im August gefasst machen können. Die Bahnen in SchloRi haben so ihre Tücken.

Jetzt konzentrieren wir uns aber erst einmal auf das nächste Spiel beim TSV Horst am Dienstag, den 28. Juni.

Erstrunden-Aus im NPV-Pokal

Keine echte Chance zum Sieg gehabt

Oliver, Michaela, Peter, Uschi, Heidi, Reinhard, Louis, Dieter, Klaus

Gut gelaunt bei herrlichem Wetter ist unser Ligateam am 12. Juni zum HSC Hannover (Bezirksliga Gr.6) gefahren. Endlich wollten wir mal wieder auch im NPV-Pokal mitmischen. Nach den Téte Spielen war allerdings schnell klar, heute wird es besonders schwer, denn die Heimmannschaft kannte ihren Bouleplatz bestens, und wir hatten uns damit schon so ziemlich aus dem Rennen genommen. Aber die Doublettes sollten die Wende bringen. Und ein bisschen Hoffnung kam auf, als Louis&Reinhard sowie Heidi&Dieter ihre Spiele gewinnen konnten. Aber dann hätten wir auch noch beide Triplettes gewinnen müssen. Aber da spielte der HSC nicht mit. Wir erkennen durchaus an, dass wir heute auf verlorenen Posten standen und deutlich klar aus dem Pokalwettbewerb 2022 ausgeschieden sind. Glückwunsch an den Gegner und für uns bleibt die Hoffnung, dass wir im kommenden Jahr wieder auf die Jagd nach dem Landes-Pokal gehen können.

Jetzt konzentrieren wir uns auf den letzten Spieltag in der Liga, wo wir durchaus die Chance haben, uns für die Bezirksoberliga aufzudrängen.

KL

Der Pokaltag in Bildern

 

Eine Niederlage gegen Wacker Osterwald war nicht eingeplant

Beide Teams gut gelaunt auf dem Stelinger Bouleplatz

Unser Ziel war, den guten Beginn der Freundschaftsspiele 2022 ungeschlagen fortzusetzen. Spieler und Spielerinnen des TSV Stelingen standen am 8. Juni in ausreichender Zahl zur Verfügung. Aber irgend etwas war anders als sonst in der Spielvorbereitung. Sei es drum.

Die Triplettes konnten wir noch ausgeglichen gestalten, wenn auch die Ergebnisse schon sehr gewöhnungsbedürftig waren. In der Formation Uschi/Brigitte/Dieter wurde ein erfolgreiches und klares 13:0 abgeliefert. Dem konnten Louis/Oliver/Reinhard nicht folgen, wenn auch deren 4:13 deutlicher ausfiel, als es der Spielverlauf hergab. 

In der Halbzeitpause wurde zwischen den Mannschaften viel gefachsimpelt und geplaudert bei Kuchen, Kaffee und Keksen, schließlich kennt man sich ja seit Jahren sehr gut in der Bouleszene. In dem Zusammenhang auch ein herzliches Danke an Michaela, Uschi und Oliver für die bereitgestellte Bewirtung.

Weiter ging es mit den Doublettes. Hier hatten wir uns doch schon ausgerechnet, dass wir als Sieger vom Platz gehen würden. Aber manchmal kommt es eben anders als man denkt. Uschi/Oliver wurden ziemlich deutlich mit 0:13 aus dem Spiel genommen. Dagegen konnten Heidi/Dieter ihr Spiel ziemlich deutlich mit 13:4 nach Hause tragen. Spannend bis zur letzten Aufnahme ging es im Spiel von Michaela/Joachim zu, das mit 11:13 verloren ging. Es waren zwei ausgesprochen perfekte Würfe, die dem Wacker Doublette den Gesamtsieg bescherte.

Wenn auch unser Ziel ein anderes war. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon auf die nächste Begegnung am 15. Juni auf unserem Bouleplatz gegen den TSV SchloRi.

KL

Fotos vom Spieltag am 8. Juni

Der zweite Ligaspieltag beim SV Ahlum...

...ein vielversprechender Beginn bei Regen und Sturm

Peter, Heinz-Dieter, Christa, Uschi, Michaela, Heidi, Louis, Oliver, Reinhard

Trotz ständiger Regenschauern und Sturm waren wir wild entschlossen unseren Auftaktsieg vom ersten Spieltag fortzusetzen. Unser Ligateam war voll motiviert. Und los ging es zuerst gegen unseren "Angstgegner" PSV Hannover 2. Aber gleich beide Triplettes bekamen den Wind von vorne und mussten zwei Niederlagen hinnehmen. Christa/Uschi/Oliver mussten mit 3:13 die Segel streichen, Heidi/Dieter/Peter hatten zwar noch etwas Widerstand dagegenzusetzen, aber mussten ebenfalls, wenn auch nur mit 10:13 der Polzei den Vorrang lassen. Jetzt galt es den Wind in den Rücken zu bekommen, um irgendwie noch den Turn zu bekommen. Und da hatte der PSV nicht mit dem Kampfgeist der Stelinger Bouler gerechnet. Die Doublettes mit Reinhard/Louis 13:8 und Heidi/Dieter 13:3 schafften den Ausgleich. Und in einem Herzschlagfinale schafften Michaela/Peter nach deutlichem Rückstand noch ein 13:12. Damit hatten wir unser zweites Match in der Saison 2022 gewonnen.

Nach einer kurzen Pause spielten wir dann gegen den Gastgeber des Spieltages. Voll motiviert ging es in die Triplettes Begegnungen. Und die konnten wir mit 1:1 ausgeglichen gestalten. Heidi (eingewechselt Reinhard)/Uschi/Dieter verloren zwar mit 9:13, aber Michaela/Peter/Louis konnten ihr Match nach einer fantastischen Aufholjagd und einer superfinalen Kugel von Louis noch mit 13:12 gewinnen. Umso enttäuschter waren wir letztendlich, dass wir es nicht geschafft haben aus den Doublettes als Sieger hervorzugehen. Die Matches von Heidi/Dieter 8:13 und Christa (eingewechselt Reinhard)/Louis 9:13 gingen an den SV Ahlem 1. Aber zumindest den zweiten "Einzel"-Sieg konnten Michaela/Peter nach einem zähen Spielverlauf mit 13:3 gewinnen.

Alles in allem war es aber ein erfolgreicher Spieltag. Und wir stehen nun mit 2:1 Siegen in der Tabelle recht gut dar, um am letzten Spieltag, der am 4. September bei Grün-Weiß Goltern stattfindet, vielleicht doch noch auf einen Spitzenplatz zu rutschen. Dafür werden wir uns die nächsten Wochen gut vorbereiten.

KL

Erinnerungen an den zweiten Ligaspieltag beim SV Ahlem

Spartenversammlung 2022

TSV Stelingen, Bouleplatz am 25. Mai 2022

Wow, was für ein Start in die Freundschaftsspiele 2022

Zu Gast bei der BSG Garbsen

Beide Teams freundschaftlich vereint nach getaner "Arbeit".

Die Freundschaftsspielrunde 2022 begann mit einem Gastspiel bei der BSG Garbsen. Schon in den zurückliegenden Jahren hatten die Spiele bei der BSG immer einen besonderen "Charme", denn die Spielbahnen waren immer eine besondere Herausforderung. Nichts hatte sich verändert, außer dass jetzt drei Spielbahnen zur Verfügung stehen. Aber knüppelhart sind sie immer noch. 

Bei tollem sonnigen Wetter wurde mit den Triplette-Begegnungen begonnen. Unsere Auswahl mit Georg, Joachim und Reinhard kam dabei fast unter die Räder, denn sie fanden mit der Bahn und dem Gegner einfach keine Verständigung. Trotzdem stand es am Ende nur 6:13. Dagegen konnte unser zweites Triplette mit Uschi, Friedel und Peter nach einem sehr spannenden Spielverlauf die Begegnung noch mit 13.12 gewinnen. Was für ein Start in den weiteren Nachmittag!

Bei den anschließenden Doublettes waren alle Spiele hart umkämpft, auch wenn das nicht jedes Ergebnis widerspiegelt. Heidi und Dieter hatten hoch geführt und aufgrund einer zwischenzeitlichen Schwächephase stand es auf einmal 8:8. Dann ging ein Ruck durch das Team und die Begegnung konnte noch mit 13:8 deutlich gewonnen werden. Joachim und Peter hatten ihren Gegner gut unter Kontrolle. Trotzdem mussten sie am Ende akzeptieren, dass die Kugeln des Gegners zum Schluss besser lagen und unterlagen leider mit 10:13. Den Abschluss zum alles in allem hoch verdienten Gesamtsieg (3:2) schaffte das neue "Dream-Team" Uschi und Oliver mit einem 13:10 Erfolg gegen zwei BSG-Herren, die alles daran setzten, ihren Heimvorteil für sich zu entscheiden.

So kann's ruhig weitergehen. Der nächste Gegner wartet schon. Am 18. Mai haben wir ein Heimspiel gegen den SV Wacker Osterwald. 

KL

Impressionen vom Freundschaftsspiel bei der BSG Garbsen

27. April 2022

 
 

Ein toller Start in die Ligasaison 2022

Die Spannung blieb bis zum Schluss

Heinz-Dieter Luft, Michaela Matheja, Uschi Ludwig, Peter Matheja, Heidi Bartels, Oliver Birkenfeld

Mit dem TSV Horst als Gastmannschaft am ersten Spieltag in der Bezirksliga Gruppe 7 hatten wir schon immer unsere besonderen Spiele. Und so begann auch der Spieltag mit den beiden Tripletts. Unser Team mit Michaela, Peter und Oliver fand allerdings überhaupt nicht ins Spiel und musste eine klare Niederlage mit 2:13 akzeptieren. Dagegen fand unser Trio mit Uschi, Heidi und Dieter zuerst nicht den Rhythmus, dann aber holten sie auf und führten auf einmal mit 12:11. Leider liefen die Kugeln in der letzten Aufnahme dann doch nicht zu unseren Gunsten und wir gaben das Spiel noch mit 12:13 ab. 

Damit führte der TSV Horst mit 2:0 vor den anschließenden Doublette-Begegnungen. Und in den Zusammensetzungen Uschi/Oliver, Heidi/Dieter und Michaela/Peter wurde dann hervorragendes Boule gespielt. Wie ausgewechselt wurde konzentriert und mutig gekämpft. Und letztendlich konnten alle drei Spiele gewonnen werden; Uschi/Oliver 13:8; Heidi/Dieter 13:10; Michaela/Peter 13:2.

Das war ein guter Start und motiviert das gesamte Team für die kommenden Begegnungen. Weiter geht es am 29. Mai in Ahlem.

KL

Fotos vom Ligaspieltag am 24. April

 
 

Tschüß Rolf und mach's gut in Hamburg

Rolf Ihsen, Vereinsmeister 2008

Rolf Ihsen, Gründungsmitglied der Boulesparte hat aus gesundheitlichen Gründen sein Domizil in der Seniorenresidenz Heidehaus aufgegeben und ist zu seiner Familie nach Hamburg gezogen. Wir haben Rolf viel zu verdanken. Sei es bei der Gründung der Boulesparte in 2003 gewesen, wo er tatkräftig mit angepackt hat, dass wir eine so fantastische Bouleanlage schaffen konnten, um die uns viele Vereine beneiden. Oder auch sein Engagement für die Erhaltung der Anlage. Meistens war Rolf schon weit vor Beginn unserer Spielzeiten vor Ort und hat die Anlage auf Vordermann gebracht, damit wir eine gute Kugel werfen konnten. Im Sommer stets mit dem Fahrrad angereist, hielt er sich fit für außergewöhnliche Leistungen im aktiven Bereich. Seine Schießkünste waren gefürchtet. Aber auch seine Geselligkeit werden wir vermissen. 

Danke, Rolf!

Deine Bouler des TSV Stelingen

 

KL