2. Kreisklasse Staffel 1

Die 2. Alt-Alt ist zusammengeblieben und geht motiviert in die neue Saison.

Wir wünschen uns allen eine erfolgreiche und störungsfreie Spielzeit und freuen uns auch wieder auf die geistreichen Kabinengespräche nach Spielende.

 

zur Tabelle und zum Spielplan ....

 

Ansprechpartner:

Matthias Domanetzki 

Tel.:     0171-2038172
E-
Mail: 2-Alt-Alt

Matze Domanetzki gibt Trainerposten weiter an Gürol Cin

Unser bisheriger Coach Matze hat seine Tätigkeit nach 6 erfolgreichen Jahren, und unter erfolgreich versteht sich auch das die Truppe immer Zusammenhalt bewies,abgegeben.

Matze geht uns aber nicht verloren.Er wird weiterhin als Spieler aktiv bleiben.

In der neuen Saison übernimmt Gürol die Aufgabe, und ihm zur Seite stehen zur Unterstützung Rainer Jendges und Dete.Wir wünschen Gürol und uns allen eine gute Zeit.

 

19.06.22 Hannover 96-TSV Stelingen 1:3(0:2)

Das beste kommt ja manchmal zum Schluss....So auch beim Saisonfinale unserer Truppe beim, schon lange feststehenden, Staffelmeister.

In der Tat zeigte der TSV, gerade in der ersten Halbzeit, seine wohl beste Saisonleistung, und das 2 Tage nach dem Mannschaftsabend!!

Die Stelinger waren von Beginn nicht gewillt nur zum gratulieren auf dem Platz zu stehen. Zweikämpfe, Laufbereitschaft, und gegenseitiges Helfen, alles 1a. Und zwei starke Einzelleistungen von Christian und "Maschine" Tim sorgten auch für eine völlig verdiente Pausenführung. Nach dem Wechsel ging zwar der Spielfluss verloren, verständlicherweise, 96 war häufig spielbestimmend, hatte auch einige Möglichkeiten, aber unser Team wehrte sich mit allen Mitteln. Und nach feinem Zuspiel machte dann Gürol kurz vor Ende den Deckel drauf. Und somit war die erste und einzige Heimniederlage für die "Roten" perfekt.  Butzes Ziel im Tor zu Null zu spielen wurde zwar nichts, aber das konnte man verschmerzen.

Tore: 0:1(3 .) Klimek,  0:2(20.) Kaiser, 0:3(54.) Cin, 1:3(55.)

Aufstellung: Butzmann, Marchlewski, Metzke, Klimek, Kaiser, Jendges, Cin, Domanetzki, Schelm

27.05. TSV Stelingen- SG Resse/ Wedemark 3:1(0:1)

Nur zwei Tage nach dem Spiel in Engelbostel, und auch noch der Vatertag dazwischen......konnte das gut gehen?

Ja, allerdings lief in der ersten Hälfte nicht viel zusammen, die Resser waren vom Start weg viel griffiger und gingen auch sehr früh in Führung. Es gab einige turbulente Szenen vor Butzes Tor. Mit Glück und Geschick, eigentlich mit viel Glück ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause. Ein völlig anderes Spiel nach dem Wechsel, jetzt war unser Team hellwach und nahm das Heft in die Hand, Masches Ausgleich war der Auftakt einer dann sehr starken Leistungssteigerung. Beim Gegner ließen dann auch die Kräfte merklich nach. Hildes Doppelpack brachte die Entscheidung, und mit etwas besserer Chancenverwertung wäre dann sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Tore: 0:1(3.), 1:1(33.) Marchlewski, 2 1( 42.) Hildebrandt, 3:1( 49.) Hildebrandt

Aufstellung:  Butzmann, Marchlewski,  Cin, Domanetzki, Jasiniok,  Kaiser,  Günes,  Averyanov,  Hildebrandt,  Schelm 

25.05.22 MTV Engelb./Schulenburg- TSV Stelingen 1:3 (0:1)

Das Nachbarschaftsderby in Engelbostel konnte die Alt-Alt 2 erfolgreich gestalten. Von Beginn an war unsere Mannschaft spielbestimmend und hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Auf der anderen Seite stand allerdings ein sehr guter Keeper im Tor, der einige sehr gute Stelinger Chancen abwehrte. So war der Pausenstand denkbar knapp. Auch nach dem Wechsel war der TSV spielbestimmend ohne Glanz zu verbreiten. Die Tore von Hilde und Cem Mitte der zweiten Hälfte waren dann auch die Entscheidung.

Tore: 0:1(28.) Hildebrandt, 0:2(43.) Hildebrandt, 0:3(47.) Karasu, 1:3(53.) 

Aufstellung: Klimek, Marchlewski, Metzke, Domanetzki,  Karasu, Hildebrandt, Günes, Gregulec, Layritz, Schelm 

29.04.22 TSV Stelingen- SC Steinhude 10:1 (5:1)

Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht konnte unsere Alt-Alt 2 einen Kantersieg verbuchen. Das klare Ergebnis kam zustande da einerseits sich die Gäste als sehr harmlos und der TSV sich andererseits sehr konsequent zeigte.

Schon zu Beginn nutzte die Mannschaft die ersten Torchancen zur klaren Führung. Und einige Tore wurden auch über gutes Kombinationsspiel herausgespielt. Der Gegner wahr in allen Belangen unterlegen, zeigte sich aber als fairer Verlierer, das ist auch nicht immer selbstverständlich. 

Tore: 1:0 (6.) Hildebrandt, 2:0 (11.) Kaiser,  3:0 (12.) Schöndube, 3:1 (17.), 4:1 (26.) Averyanov, 5:1 ( 29.) Schöndube, 6:1,7:1, 8:1, ( 32.37.42.) Hildebrandt, 9:1 (50.) Schöndube, 10:1 (52.) Kaiser

Aufstellung : Butzmann, Marchlewski, Cin, Domanetzki, Kaiser, Schöndube, Hildebrandt, Schelm, Jendges, Averyanov

23.04.22 Türkay Sport Garbsen- TSV Stelingen 2:6 (0 3)

Für die Domanetzki-Truppe gab es bei Türkaysport in der Vergangenheit immer nichts zu holen, ausser deutliche Packungen. Diesmal lief es aber mal anders. Eine sehr überzeugende Mannschaftsleistung legte auch den Grundstein für den, auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg. Bereits zur Pause führte der TSV durch Hilde(2), und "Maschine" Tim deutlich. Auch nach dem Wechsel ließ die Mannschaft nicht nach. Erneut Hilde, Serkan und Abwehrbollwerk Markus machten das halbe Dutzend voll.

Tore: 0:1 (17.) Hildebrandt, 0:2 (21.) Kaiser, 0:3 (27.) Hildebrandt, 0:4 (35.) Hildebrandt, 0:5 (38.) Günes, 1:5 (40.), 1 :6 (52.) Metzke, 2:6 (57.)

Aufstellung: Butzmann, Metzke, Cin, Domanetzki, Kaiser, Hildebrandt, Günes, Marchlewski, Schelm, Jasiniok,  Balter

14.04.22 TSV Stelingen- Hannover 96 1:2(0:1)

Im Stelinger Wald war diesmal der bisher souveräne Tabellenführer zu Gast. Die 96er stellen derzeit den besten Angriff und die beste Abwehr. Also kam auf die Stelinger auch viel Abwehrarbeit zu. Gerade in der ersten Hälfte waren die Gäste häufig gefährlich vor Butzes Tor. Aber es war auch ein von beiden Seiten hektisch geführtes Spiel, wobei aber TSV wieder einmal sich kämpferisch sehr gut präsentierte. Ein knapper Rückstand zur Pause ließ die Stelinger hoffen zählbares mitzunehmen. Und in der 2.Halbzeit hatte der TSV auch einige klare Möglichkeiten, eine nutzte dann unser Capitano Serkan auch zum verdienten Ausgleich. Nun war es ei  offenes Spiel, mit grossen Stelinger Chancen. Der Gegner schien auch müde zu sein. Der aus Stelinger Sicht ärgerliche Höhepunkt war die Riesenchance zur Führung, als der Ball vom Innenpfosten einfach nicht über die Torlinie wollte, und man praktisch im Gegenzug das 1:2 kassierte.

Sei es drum, eine mehr als gute Mannschaftsleistung. Leider ohne Punktgewinn.

Tore: 0:1 (24.), 1:1 (37.) Günes, 1:2 (55.)

Aufstellung: Butzmann,  Metzke, Marchlewski, Domanetzki, Cin, Schöndube, Günes, Schelm, Jendges, Averyanov

25.03.22 TSV Stelingen-TSV Krähenwinkel/ Kaltenweie 8:1 (2:0)

Im Nachbarschaftsderby gegen Krähenwinkel zeigte sich Matzes Team gut erholt von der Vorwoche. Über die gesamte Spielzeit spielten die Stelinger sehr konzentriert und man hatte nie den Zweifel wer den Platz als Sieger verlassen wird. Es war eine sehr solide geschlossene Mannschaftsleistung und der Sieg war auch in der Höhe völlig verdient, gegen einen teilweise überforderten Gast.

Tore: 1:0 (7.) Günes, 2:0 (16.) Karasu, 3:0(34.) Günes, 4:0 (40.) Karasu, 5:0 (42.) Karasu, 6:0 (45.) Jendges, 6:1 (48.),

7:1 (52.) Jendges, 8:1 (58.) Günes 

Aufstellung: Metzke, Balter, Marchlewski, Domanetzki, Karasu, Schelm,Günes, Jendges, Meyers,Averyanov