19.06.22 Hannover 96-TSV Stelingen 1:3(0:2)

Das beste kommt ja manchmal zum Schluss....So auch beim Saisonfinale unserer Truppe beim, schon lange feststehenden, Staffelmeister.

In der Tat zeigte der TSV, gerade in der ersten Halbzeit, seine wohl beste Saisonleistung, und das 2 Tage nach dem Mannschaftsabend!!

Die Stelinger waren von Beginn nicht gewillt nur zum gratulieren auf dem Platz zu stehen. Zweikämpfe, Laufbereitschaft, und gegenseitiges Helfen, alles 1a. Und zwei starke Einzelleistungen von Christian und "Maschine" Tim sorgten auch für eine völlig verdiente Pausenführung. Nach dem Wechsel ging zwar der Spielfluss verloren, verständlicherweise, 96 war häufig spielbestimmend, hatte auch einige Möglichkeiten, aber unser Team wehrte sich mit allen Mitteln. Und nach feinem Zuspiel machte dann Gürol kurz vor Ende den Deckel drauf. Und somit war die erste und einzige Heimniederlage für die "Roten" perfekt.  Butzes Ziel im Tor zu Null zu spielen wurde zwar nichts, aber das konnte man verschmerzen.

Tore: 0:1(3 .) Klimek,  0:2(20.) Kaiser, 0:3(54.) Cin, 1:3(55.)

Aufstellung: Butzmann, Marchlewski, Metzke, Klimek, Kaiser, Jendges, Cin, Domanetzki, Schelm 

 

 

27.05. TSV Stelingen- SG Resse/ Wedemark 3:1(0:1)

Nur zwei Tage nach dem Spiel in Engelbostel, und auch noch der Vatertag dazwischen......konnte das gut gehen?

Ja, allerdings lief in der ersten Hälfte nicht viel zusammen, die Resser waren vom Start weg viel griffiger und gingen auch sehr früh in Führung. Es gab einige turbulente Szenen vor Butzes Tor. Mit Glück und Geschick,eigentlich mit viel Glück ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause. Ein völlig anderes Spiel nach dem Wechsel, jetzt war unser Team hellwach und nahm das Heft in die Hand, Masches Ausgleich war der Auftakt einer dann sehr starken Leistungssteigerung. Beim Gegner ließen dann auch die Kräfte merklich nach.Hildes Doppelpack brachte die Entscheidung, und mit etwas besserer Chancenverwertung wäre dann sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Tore: 0:1(3.), 1:1(33.) Marchlewski, 2 1( 42.) Hildebrandt, 3:1( 49.) Hildebrandt

Aufstellung:  Butzmann, Marchlewski,  Cin, Domanetzki, Jasiniok,  Kaiser,  Günes,  Averyanov,  Hildebrandt,  Schelm 

25.05.22 MTV Engelb./Schulenburg- TSV Stelingen 1:3 (0:1)

Das Nachbarschaftsderby in Engelbostel konnte die Alt-Alt 2 erfolgreich gestalten. Von Beginn an war unsere Mannschaft spielbestimmend und hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle.Auf der anderen Seite stand allerdings ein sehr guter Keeper im Tor, der einige sehr gute Stelinger Chancen abwehrte. So war der Pausenstand denkbar knapp. Auch nach dem Wechsel war der TSV spielbestimmend ohne Glanz zu verbreiten. Die Tore von Hilde und Cem Mitte der zweiten Hälfte waren dann auch die Entscheidung.

Tore: 0:1(28.) Hildebrandt, 0:2(43.) Hildebrandt, 0:3(47.) Karasu, 1:3(53.) 

Aufstellung: Klimek, Marchlewski, Metzke, Domanetzki,  Karasu, Hildebrandt, Günes, Gregulec, Layritz, Schelm 

29.04.22 TSV Stelingen- SC Steinhude 10:1 (5:1)

Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht konnte unsere Alt-Alt 2 einen Kantersieg verbuchen. Das klare Ergebnis kam zustande da einerseits sich die Gäste als sehr harmlos und der TSV sich andererseits sehr konsequent zeigte.

Schon zu Beginn nutzte die Mannschaft die ersten Torchancen zur klaren Führung. Und einige Tore wurden auch über gutes Kombinationsspiel herausgespielt. Der Gegner wahr in allen Belangen unterlegen, zeigte sich aber als fairer Verlierer, das ist auch nicht immer selbstverständlich. 

Tore: 1:0 (6.) Hildebrandt, 2:0 (11.) Kaiser,  3:0 (12.) Schöndube, 3:1 (17.), 4:1 (26.) Averyanov, 5:1 ( 29.) Schöndube, 6:1,7:1, 8:1, ( 32.37.42.) Hildebrandt, 9:1 (50.) Schöndube, 10:1 (52.) Kaiser

Aufstellung : Butzmann, Marchlewski, Cin, Domanetzki, Kaiser, Schöndube, Hildebrandt, Schelm, Jendges, Averyanov

23.04.22 Türkay Sport Garbsen- TSV Stelingen 2:6 (0 3)

Für die Domanetzki-Truppe gab es bei Türkaysport in der Vergangenhsit immer nichts zu holen, ausser deutliche Packungen. Diesmal lief es aber mal anders. Eine sehr überzeugende Mannschaftsleistung legte auch den Grundstein für den, auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg.Bereits zur Pause führte der TSV durch Hilde(2), und "Maschine" Tim deutlich. Auch nach dem Wechsel ließ die Mannschaft nicht nach. Erneut Hilde, Serkan und Abwehrbollwerk Markus machten das halbe Dutzend voll.

Tore: 0:1 (17.) Hildebrandt, 0:2 (21.) Kaiser, 0:3 (27.) Hildebrandt, 0:4 (35.) Hildebrandt, 0:5 (38.) Günes, 1:5 (40.), 1 :6 (52.) Metzke, 2:6 (57.)

Aufstellung: Butzmann, Metzke, Cin, Domanetzki, Kaiser, Hildebrandt, Günes, Marchlewski, Schelm, Jasiniok,  Balter

14.04.22 TSV Stelingen- Hannover 96 1:2(0:1)

Im Stelinger Wald war diesmal der bisher souveräne Tabellenführer zu Gast. Die 96er stellen derzeit den besten Angriff und die beste Abwehr. Also kam auf die Stelinger auch viel Abwehrarbeit zu. Gerade in der ersten Hälfte waren die Gäste häufig gefährlich vor Butzes Tor. Aber es war auch ein von beiden Seiten hektisch geführtes Spiel,wobei aber TSV wieder einmal sich kämpferisch sehr gut präsentierte. Ein knapper Rückstand zur Pause ließ die Stelinger hoffen zählbares mitzunehmen. Und in der 2.Halbzeit hatte der TSV auch einige klare Möglichkeiten, eine nutzte dann unser Capitano Serkan auch zum verdienten Ausgleich. Nun war es ei  offenes Spiel, mit grossen Stelinger Chancen. Der Gegner schien auch müde zu sein. Der aus Stelinger Sicht ärgerliche Höhepunkt war die Riesenchance zur Führung, als der Ball vom Innenpfosten einfach nicht über die Torlinie wollte, und man praktisch im Gegenzug das 1:2 kassierte.

Sei es drum, eine mehr als gute Mannschaftsleistung. Leider ohne Punktgewinn.

Tore: 0:1 (24.), 1:1 (37.) Günes, 1:2 (55.)

Aufstellung: Butzmann,  Metzke, Marchlewski, Domanetzki, Cin, Schöndube, Günes, Schelm, Jendges, Averyanov

25.03.22 TSV Stelingen-TSV Krähenwinkel/ Kaltenweie 8:1 (2:0)

Im Nachbarschaftsderby gegen Krähenwinkel zeigte sich Matzes Team gut erholt von der Vorwoche. Über die gesamte Spielzeit spielten die Stelinger sehr konzentriert und man hatte nie den Zweifel wer den Platz als Sieger verlassen wird. Es war eine sehr solide geschlossene Mannschaftsleistung und der Sieg war auch in der Höhe völlig verdient, gegen einen teilweise überforderten Gast.

Tore: 1:0 (7.) Günes, 2:0 (16.) Karasu, 3:0(34.) Günes, 4:0 (40.) Karasu, 5:0 (42.) Karasu, 6:0 (45.) Jendges, 6:1 (48.),

7:1 (52.) Jendges, 8:1 (58.) Günes 

Aufstellung: Metzke, Balter, Marchlewski, Domanetzki, Karasu, Schelm,Günes, Jendges, Meyers,Averyanov

18.03.22 TSV Stelingen - TSV Godshorn 4:11 (2:3)

Der Rückrundenauftakt unserer Mannschaft nach einer langen Winterpause geriet zum Debakel gegen den Tabellennachbarn aus Godshorn.

Der Auftakt durch eine schnelle Stelinger Führung ließ hoffen es werde ein erfolgreicher Fussballabend. Doch dann drehten die Gäste richtig auf, auch weil die Gastgeber überhaupt nicht mehr gegenhielten. Das Toreschiessen wurde aber auch sehr leicht gemacht durch haarsträubende Abspielfehler. Nach Cems Anschlusstreffer zum 2:3 kurz vor der Pause war noch die Hoffnung da das Spiel wieder in den Griff zu kriegen. Doch die Fehler blieben die alten, und 5 Gegentore in knapp 15 Minuten waren die Folge.Zudem musste auch noch der bis dahin sehr gut haltende Butze nach einem Zusammenprall aus dem Tor genommen werden. Der Rest war Formsache. Ein kleiner Trost war der Treffer von Rainer,das war das schönste Tor im Spiel.

Aber unsere Truppe hat Charakter und Teamgeist, und nach ein paar Kaltgetränken in der Kabine war man spät am Abend dem Ausgleich nah.

Aufstellung : Butzmann, Metzke, Balter, Domanetzki, Karasu, Schelm, Günes, Layritz, Machlewski, Jendges

 

 

19.11.21 TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 1:3 (0:2)

Bei der Auswärtspartie in Krähenwinkel war unsere Alt-Alt 2 von Beginn an spielbestimmend und ging auch mit der ersten Offensivaktion durch einen Fernschuss von Cem in Führung. Auch danach ließen die Stelinger den Ball laufen und  Hilde erzielte den zweiten Treffer. Zu Beginn des zweiten Durchgangs wirkten die Stelinger sehr passiv und das wurde auch sofort von Krähenwinkel zum Anschlusstreffer genutzt. Die zweite Hälfte wirkte auch etwas hektisch aber der 2-Tore Vorsprung wurde wieder hergestellt, nach einer Ecke traf der kurz zuvor eingewechselte  Masche zum 3:1, u nd danach passierte nicht mehr viel, weil auch der Gegner keine Mittel hatte das Spiel noch zu drehen .

Tore: 0:1 (2.) Karasu, 0:2 (14.) Hildebrandt, 1:2 (31.), 1:3 (39.) Marchlewski

Aufstellung: Woyke,  Balter, Cin, Domanetzki, Karasu, Jasiniok, Hildebrandt,  Layritz, Marchlewski, Schelm 

 

 

 

 

12.11.21 SG Resse/Wedemark-TSV Stelingen 1:7 (1:3)

Beim Spiel in Resse zeigte sich unsere Mannschaft gut erholt von der Klatsche in Neustadt.

Von Beginn an waren die Stelinger sehr konzentriert und engagiert. Den Torreigen eröffnete aber der Gegner mit der überraschenden Führung. Man liess sich nicht aus der Ruhe bringen und die sich bietenden Chancen wurden bis zur Pause in eine 3:1 Führung ausgebaut. Nach dem Seitenwechsel fielen die Tore 4 bis 6 innerhalb von 7 Minuten. So war dann auch der Widerstand der Gastgeber nicht mehr vorhanden. Es war auf Stelinger Seite eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung .

Tore:1:0 (5.), 1:1 (10.)Karasu, 1:2 (13.) Hildebrandt, 1:3 (20.) Kaiser, 1:4 (35.) Hildebrandt, 1:5 (38.) Karasu, 1:6 (42.) Kaiser,

1:7 (50.) Kaiser

Aufstellung: Woyke,  Balter, Cin, Domanetzki, Karasu, Kaiser, Hildebrandt, Metzke, Marchlewski, Schelm, Jendges, Günes

 

29.10.21 Wacker Neustadt- TSV Stelingen 6:1(3:1)

Das war ja mal ein gebrauchter Abend für unsere Alt-Alt 2. Beim Auswärtsspiel in Neustadt gab es eine deftige Klatsche für die Mannschaft von Matze Domanetzki. Die Niederlage war aufgrund einer schlechten Leistung auch in der Höhe verdient. Erneut ging es turbulent los im Spiel, einige Stelinger schienen gedanklich noch nicht auf dem Platz zu sein da fiel schon das 1:0 für die Gastgeber. Zwar konnte Stelingen schnell ausgleichen, doch postwendend wieder der Rückstand. Noch vor der Pause musste man den 3. Gegentreffer hinnehmen. Und auch nach dem Wechsel sorgte ein Doppelschlag für die endgültige Entscheidung. Und nun gab es auch endgültig keine Gegenwehr mehr.

Aufstellung: Marchlewski, Metzke, Cin, Jendges, Jasiniok, Karasu, Günes,  Balter,  Schelm,  Lambrecht, Domanetzki 

Tore: 1:0(2.), 1:1(5.) Günes, 2:1(6.), 3:1(25.), 4:1(31.), 5:1(33.), 6:1(43.)

 

 

15.10.21 TSV Stelingen- Wacker Osterwald 1:2(0:2)

Im Derby gegen Osterwald musste unsere Alt-Alt 2 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Es war ein Spiel in dem unsere Mannschaft zwei Gesichter zeigte.In Hälfte eins wirkte die Mannschaft zögerlich und sie kam nicht in die Zweikämpfe gegen eine spiel- und laufstarke Osterwalder Truppe. Die Gäste waren viel zielstrebiger und hatten einige gute Möglichkeiten. Auf Stelinger Seite lief dagegen offensiv nicht viel zusammen, und so war die 2:0 Pausenführung von Wacker auch absolut in Ordnung. Ein anderes Spiel nach der Pause, denn nun fing unsere Truppe an zu kämpfen und es war auch eine ganz andere Körpersprache auf dem Platz. Jetzt war es auch ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, mit einigen sehr guten Torchancen für den TSV. Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer vergab dann Serkan per Strafstoß den der Keeper hielt. So reichte es nur noch in der Schlussminute zum 1:2 durch Sascha, ebenfalls durch Strafstoß. Aufgrund der sehr guten Leistung in der 2.Halbzeit hätten die Stelinger durchaus einen Punktgewinn verdient gehabt.

Tore: 0:1(22.), 0:2(27.), 1:2(59.) Meyers

Aufstellung: Schmidt, Jendges, Domanetzki, Meyers, Cin, Günes, Marchlewski, Schelm, Gregulec, Klimek

Am Feitag den 22.10. geht es dann zum Auswärtsspiel nach Mühlenfeld, Anpfiff ist 19.00 Uhr

 

 

08.10.21 TSV Stelingen- TürkaySport Garbsen 3:2(2:1)

Als unser Capitano in der letzten Spielminute nach einem Konter den Siegtreffer erzielte war der Jubel schon gross.Wie eng dieses Spiel zuging zeigte die Entstehung des Tores, nachdem Speiche mit einer beherzten Abwehraktion den Rückstand verhinderte und daraus der Gegenangriff eingeleitet wurde. Beide Teams lieferten sich über 60 Minuten einen richtigen Fight, es gab kaum einmal richtige Ruhephasen, nahezu jede Aktion vor dem Tor wahr gefährlich. Zweimal konnte die Truppe von Matze in Führung gehen, aber ein sehr spiel- und offensivstarker Gegner kam auch jeweils zum Ausgleich. Unter dem Strich war der Stelinger Erfolg zwar glücklich aber keineswegs unverdient.Was die Einstellung und das kämpferische betrifft zeigte die Mannschaft sehr grosse Bereitschaft.

Aufstellung: Cin, Metzke, Karasu, Domanetzki, Kaiser, Hildebrandt, Günes, Marchlewski, Jendges, Schelm, Jasiniok, Balter

Tore: 1:0 (9.) Karasu, 1:1 (20.), 2:1 (28.) Karasu, 2:2 (46.), 3:2 (60.) Günes

Am Freitag,15.10. kommt es zum nächsten Ortsderby, zu Gast ist dann der nächste schwere Gegner aus Osterwald. Der Anpfiff erfolgt um 19.45 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

01.10.21 SG Dedensen/Gümmer-TSV Stelingen 2:11(0:8)

Beim Auswärtsspiel in Gümmer gelang der Alt-Alt 2 ein Kantersieg.

 

Es gibt ja diese Spiele wo einem alles gelingt und dem Gegner garnichts.Das war so ein Abend, wobei Matzes Truppe gerade im ersten Durchgang ihre bisher beste Saisonleistung ablieferte. Hinzu kam das eigentlich jede Torchance auch konsequent zum Torerfolg genutzt wurde. Somit war die Begegnung praktisch zur Pause entschieden. Nach dem Wechsel ging das muntere Toreschiessen weiter, aber es gab auch die eine oder andere Nachlässigkeit, aber dennoch eine gelungene Vorstellung.

Am Freitag den 08.10. kommt mit TürkaySport ein echter Härtetest nach Stelingen, Anstoß 19.45 Uhr

Aufstellung: Marchlewski, Cin, Metzke, Jendges, Kaiser, Hildebrandt,Günes, Domanetzki, Schelm, Karasu, Lambrecht

 

Tore: 0:1(2.) Kaiser, 0:2(4.) Günes, 0:3(7.) Kaiser, 0:4(12.) Hildebrandt, 0:5(15.) Hildebrandt, 0:6(17.) Günes, 0:7(20.) Günes, 0:8(30.) Karasu, 0:9(35.) Günes, 1:9(45.), 2:9(50.), 2:10(60.) Domanetzki, 2:11(60.) Kaiser

 

24.09.21 TSV Stelingen-MTV Engelbostel/Schulenburg 5:3(3:2)

Was war das für eine Anfangsphase, 4!!!Tore in den ersten 7 Minuten. Zwei mustergültige Zuspiele von Tim Kaiser nutzte Serkan zu 2 Toren, aber praktisch fiel jeweils im Gegenzug, bedingt durch grobe Fahrlässigkeit im Abwehrverhalten der Ausgleich.Serkans dritter Treffer,nach Traumpass von Kasch gab dann auch die nötige Sicherheit im Spiel und die Jungs zeigten sich kämpferisch.Kurz nach der Pause erhöhte Tim auf 4:2 und auch danach gab es einige gut herausgespielte Chancen.Dennoch blieb der Gegner immer gefährlich. Wenige Minuten vor Spielende sorgte dann Tim für die endgültige Entscheidung und für den verdienten Erfolg.

Am Freitag den 01.10. geht's zum Auswärtsspiel nach Gümmer Anstoss ist 19.30 Uhr

Tore: 1:0 (3.) Günes, 1:1 (5.), 2:1 (6.) Günes, 2:2 (7.), 3:2 (26.) Günes, 4:2 (33.) Kaiser, 5:2 (55.) Kaiser, 5:3(58.)

Aufstellung: Woyke, Cin, Metzke, Domanetzki, Jasniok, Kaiser, Günes, Dietrich, Schelm, Jendges, Hildebrandt

 

 

 

 

18.09.21 SC Steinhude-TSV Stelingen 0-3(0-2)

Auch das zweite Saisonspiel beim SC Steinhude konnte unsere Mannschaft erfolgreich bestreiten. Bereits zur Pause stand das Endergebnis fest.

Bereits in der Anfangsphase gelang mit zwei schnellen Toren durch unseren Neuzugang Cem und unseren Capitano ein gelungener Frühstart.Das brachte Sicherheit in die Aktionen und der Gegner kam nicht zu nennenswerten Chancen. Als dann auch noch Serkan zum 3-0 traf war das Spiel praktisch entschieden.In Durchgang zwei verwalteten die Stelinger das Ergebnis und es blieb bis zum Schlusspfiff ein ereignisarmes Spiel.

Aufstellung:Rosinski, Cin,Metzke,Kaiser,Jasiniok,Karasu,Grünen,Domanetzki,Schelm,Jendges,Balter,Averyanov

Tore: 0-1(3.) Karasu, 0-2(9.) Günes, 0-3(25.) Günes

Freitag 24 9. Heimspiel gegen MTV Engelbostel

 

 

 

8.9.21 TSV Godshorn-TSV Stelingen 0:2(0:1)

Na das war mal ein schweres Stück Arbeit im ersten Pflichtspiel.

So in dieser Besetzung hat hat man auch noch nicht gespielt,und in den ersten 10 Minuten fand die Mannschaft auch nicht ins Spiel,fehlende Abstimmung und auch keine Offensivaktionen. Und so kam es, wenn auch per Zufall zu einigen gefährlichen Situationen vor unserem Tor.

Aber, und das war positiv, die Jungs hielten kämpferisch dagegen und es gab auch die eine oder andere Torchance.Eine davon nutze dann Tim zur Führung.Dennoch blieb es auch nach dem Wechsel ein hektisches Spiel von beiden Seiten, und Claus im Tor musste einige Male eingreifen.Im Verlauf des Spiels war auch der Kräfteschwund bei vielen Spielern deutlich zu erkennen.Klare Spielzüge blieben aus. Und oft entscheidet eine Einzelaktion, Chrischo tankte sich energisch vor dem gegnerischem Tor durch schob aus kurzer Distanz zum 2:0 ein.

Mit einer Energieleistung konnte die Truppe einen gelungenen Saisonstart feiern, und das spielerische wird sich auch wieder einfinden, und wie sagt doch unser Coach Matze:"Mund abwischen......fertig.

 

 

Aufstellung:Borsuk, Metzge, Gregulec, Cin, Jasiniok, Pförtner, Meyers,Jendges, Kaiser, M.Kauna

Tore:0:1(18.) Kaiser, 0:2(46.) Pförtner

P.S. Allen Spielern der 1. nochmals Danke für die tolle Unterstützung!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.Alt-Alt startet endlich wieder in eine neue Saison

Vor fast einem Jahr absolvierte die Truppe von Matze ihr letztes Spiel.

Was dann kam ist ja hinlänglich bekannt.

Nun ist es aber wieder soweit, die lange Zeit des fussballerischen Nichtstun ist nun wohl hoffentlich überstanden.

Die Mannschaft ist auch größtenteils zusammengeblieben, und zum Auftakt in die Saison geht es auch gleich

zum Derby am 08.09. nach Godshorn, Anpfiff ist um 19.00 Uhr.

Wir wünschen uns allen eine erfolgreiche und störungsfreie Spielzeit und freuen uns auch wieder auf die

geistreichen Kabinengespräche nach Spielende.

Web.de 

 

Zweite Mannschaft Alt-Alt

In der Saison2016/17 stellt die Fußballsparte erstmals eine zweite Mannschaft Alt-Senioren.

Ansprechpartner:
Matthias Domanetzki 

Tel.:     0171-2038172
E-
Mail: 2-Alt-Alt